Aktuell Veranstaltungen Projekte Grünes Klassenzimmer Themen Tipps Kontakt Über uns Links

Projekte der Ökostation

GEO-Tag der Artenvielfalt 2011

B-Day Logo: GEO

Der 13. GEO-Tag der Artenvielfalt

Am 4. Juni 2011 sind wieder alle Naturfreunde in Deutschland und den Nachbarländern zum GEO-Tag der Artenvielfalt aufgerufen, innerhalb von 24 Stunden in einem selbst festgelegten Gebiet möglichst viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Gesucht werden kann überall - im Schulgarten, auf der Wiese, im Feldgehölz, am Flussufer, im Wald oder in der Kiesgrube. Das diesjährige Reportage-Thema im GEO Magazin lautet:
"Lebensraum Süßwasser: Warum es in Flüssen, Seen und Teichen noch viel zu erforschen gibt."
Zum Hintergrund: Nur 1 % der Erdoberfläche ist mit Süßwasser bedeckt, doch weltweit leben darin 10 % aller Tiere und 35 % aller Wirbeltiere. Der Rückgang der Artenvielfalt schreitet in diesem Lebensraum am schnellsten voran. Grund genug, den Artenreichtum der Gewässer einmal genauer zu untersuchen. Wer mitmachen möchte, kann seine Aktion an diesem Motto ausrichten, jedes andere Thema ist auch für die Inventur der Artenvielfalt geeignet.

Der GEO - Tag der Artenvielfalt 2011 in Freiburg

Zum 13. GEO-Tag der Artenvielfalt sind alle Naturfreunde und Naturbegeisterte zum Naturentdecken und Naturerleben aufgerufen. Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern.
Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wald, am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt.

Interessant wird sicherlich der Vergleich der Funde zum Tag der Artenvielfalt 2006, der ebenfalls in Freiburg an der Wonnhalde und am Vogelsang-Weiher standfand. Ergebnisse in Form von Fotos zum damaligen GEO-Tag der Artenvielfalt 2006 an der Wonnhalde in Freiburg gibt es im Naturtagebuch bei nafoku.de

Da die vereinten Nationen in diesem Jahr das Internationale Jahr der Wälder ausgerufen haben, ist die diesjährige Veranstaltung zum Tag der Artenvielfalt am WaldHaus Freiburg angesiedelt. Im Mittelpunkt der Artenerhebung stehen die Wald-, Wiesen- und Gewässerbiotope rund um das WaldHaus an der Wonnhalde zwischen Freiburg und Günterstal.

Programm 2011 in Freiburg

Die erste Veranstaltung beginnt am Freitag, 3. Juni 2011 um 22.00 Uhr und ist den Nachtfaltern gewidmet. Klaus Rennwald vom Freiburger Entomologischen Arbeitskreis (FREAK) wird mit Lichtfallen und Netzen nachtaktive Schmetterlinge anlocken und bestimmen. Der 4. Juni wird um 6.00 Uhr mit einer Vogelexkursion von Josef Ruf vom NABU Freiburg eröffnet. Von 10:00 bis 15.00 Uhr sind viele Experten von den Partnern des Freiburger Netzwerk Artenvielfalt am WaldHaus anwesend, um mit den Interessierten die verschiedenen Tier- und Pflanzenarten zu bestimmen. Treffpunkt ist immer am WaldHaus. Zur genaueren Bestimmung einzelner Insekten oder deren Larven können die Binokulare im Waldlabor genutzt werden.

Um 11.00 Uhr ist das Grußwort für die Stadt Freiburg von der Umweltbürgermeisterin Stuchlik eingeplant.

Rotkehlchen Fruehlingsaspekt Aurorafalter, Weibchen Landkaertchen

Fotos: Sabine Jelinek, www.nafoku.de

Freiburger Netzwerk Artenvielfalt

Veranstalter ist das Freiburger Netzwerk Artenvielfalt, ein Zusammenschluss von etlichen Naturschutzverbänden, -initiativen und -institutionen, mehreren Ämtern der Stadt Freiburg sowie dem Ökomobil.

Link zur AG Fledermausschutz Baden-Wuerttemberg e.V. Link zur BLNN - Arbeitsgruppe Naturschutz Link zum Angelsportverein Freiburg i.Br. Link: Freiburger Entomologischer Arbeitskreis Link zum Bund fuer Umwelt und Naturschutz Deutschland Link zur Stadt Freiburg im Breisgau Link: Botanische Arbeitsgemeinschaft Suedwestdeutschland e.V. Link zu Nafoku Natur- und Fotokunst Link: Gewaesserfuehrer Freiburg Link zum NABU Gruppe Freiburg Link zum Foerderverein Bachpatenschaften Freiburg e.V. Link zur Schutzgemeinschaft Libellen Link zur Schutzgemeinschaft Freiburger Mooswald e.V. Link zum Regierungspraesidium Freiburg Link zum WaldHaus Freiburg Link zur Oekostation Freiburg Link zum Badischen Landesverein für Naturkunde und Naturschutz e.V. Link zum GEO-Tag der Artenvielfalt bei GEO

Anfahrt: Eine Wegbeschreibung zum Untersuchungsgebiet finden Sie hier

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg fördert seit 8 Jahren den Freiburger GEO-Tag der Artenvielfalt und ist auch 2011 Partner.

Träger des bundesweiten GEO-Tages der Artenvielfalt

Der bundesweite Veranstalter des GEO-Tages der Artenvielfalt ist die GEO Redaktion mit dem GEO-Tag Chef Tom Müller. Die GEO-Redaktion ist Teil des Verlags Gruner und Jahr in Hamburg.

Bildautor:C_Ziegler B-Day Logo: GEO Bildautor: GEO

Informationen zum bundesweiten GEO-Tag stehen unter GEO, über die Karte kommt man zum Aktionsportal, um eigene Einzelveranstaltungen in anderen Orten einzutragen (Bilder: GEO)