Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Programm 2022

Führungen

Die Ökostation bietet interessierten Gruppen auf Anfrage Führungen über die umweltpädagogische Arbeit der Ökostation, den Biogarten, zum BUND und nach Absprache auch zu speziellen Themenbereichen wie z.B. biologisches Gärtnern, Lokale Agenda 21, Umweltbildung, Solarenergie, Bildung für nachhaltige Entwicklung an. Termine und Preise nach Absprache.


Führung Ökostation Freiburg - das Umweltbildungszentrum

01.01.2011 bis 31.12.2022 

Die Ökostation bietet im fachtouristischen Bereich für Erwachsene Führungen zu den Themenfeldern umweltpädagogische Arbeit der Ökostation, Biogarten, BUND und nach Absprache auch zu speziellen Themenbereichen wie z.B. biologisches Gärtnern, Lokale Agenda 21, Umweltbildung, Solarenergie, Bildung für nachhaltige Entwicklung an...

  • Termine und Preise nach Absprache je nach Gruppengröße, Dauer und Programm
  • Preis nach Vereinbarung
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Freiburger Kindergeburtstag im Biogarten

01.01.2021 bis 31.12.2022 jeweils von 14:00 bis 16:30 

Eine Party bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit unter freiem Himmel bei Froschgequake und Vogelgezwitscher. Diesen Kindergeburtstag vergisst man garantiert nicht so schnell. Für den besonderen Tag Ihres Kindes bietet die Ökostation ein spezielles Programm an. Natur entdecken, Spaß mit Freunden und ein Hauch von Abenteuer erwarten die kleinen Gäste im Biogarten. Am Teich und an der Blumenwiese werden wir Frösche, Libellen und Wasserläufer erforschen, Schmetterlinge und Wildbienen beobachten, selber Naturfarben herstellen und damit malen und am Schluss kann sich die verschworene Gemeinschaft rund um ein knisterndes Lagerfeuer bei geröstetem Stockbrot ausruhen.
Geburtstagstorte und Getränke können mirgebracht werden, die Ökostation stellt Geschirr, Gläser und Besteck zur Verfügung.

  • Treffpunkt: Gartenhäuschen im Biogarten
  • Für Kinder im Alter von 6-11 Jahren
  • Zeit: Mo, Di, Mi, Fr von 14:00 - 16:30 Uhr (nicht am Donnerstag)
  • Gruppengröße: 6 - 11 Kinder in Begleitung mindestens eines Erwachsenen
  • Im Pauschalpreis sind kleinere Materialkosten enthalten.
  • Corona-Info: Die Adressen und Ergebnisse der Pooltests der Schulen der Kinder müssen mitgebracht werden.
  • 75.00 € pauschal
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




online Weiterbildung | „Digital.Normal.Nachhaltig?"

am 07.02.2022 von 09:30 bis 15:00 

„Digital.Normal.Nachhaltig? Lernen zwischen Bits & Bäumen als Le(h)rnfeld für junge Menschen und BNE-Multiplikator*innen“

Die Digitalisierung und Social Media sind aus der Lebenswelt vieler, insbesondere junger Menschen nicht mehr wegzudenken. Doch was bedeutet das für Multiplikator*innen der Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)? Wie kann die Zielgruppe junger Menschen in einer sich rasch entwickelnden digitalen Lebenswelt erreicht werden? Welche Herausforderung und Chancen bieten sich im Spannungsfeld zwischen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und BNE? Und (wie) kann Lernen zwischen „Bits&Bäumen“ gelingen? Basierend auf den Ergebnissen des ANU-Projekts DINOA bietet die Fortbildungsreihe einen Ort, um diese Fragen zu adressieren, Erfahrungen vorzustellen, Bildungsbeispiele kennenzulernen und eigene Kompetenzen zu digitalen Medien zu erweitern.
Dabei soll Grundlagenwissen zu Digitalisierung, Nachhaltigkeit und der Lebenswelt junger Menschen bereitgestellt, ein Fokus auf das Thema Social Media gesetzt und anhand von Bildungsbeispielen Anregungen für die eigene Praxis gesammelt werden.

Eingeladen sind Multiplikator*innen der außerschulischen Natur- und Umweltbildung, die bereits mit digitalen und sozialen Medien arbeiten oder es zukünftig tun möchten.

  • Leitung: Julia Pesch, ANU Bundesverband
  • Anmeldung unter https://survey.lamapoll.de/Anmeldung-Digital.Normal.Nachhaltig-Fortbildungsreihe
  • Termine:
  • Modul 1: Lernen zwischen Bits&Bäumen – Einführung in (nicht) nachhaltige Digitalisierung und Bildungsmethoden – Montag, 07. Februar 2022, 9.30-15.00 Uhr
  • Modul 2: Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Lebenswelt junger Menschen – Dienstag, 22. Februar 2022, 15.00-18.00 Uhr
  • Modul 3: Instagram, Facebook, Twitter & Co. – Einführung in Social Media-Arbeit für Umweltzentren – Mittwoch, 02. März 2022, 14.00-18.00 Uhr
  • Zusatzveranstaltung "How to Instagram" für Umweltzentren – Kurzeinführung, Fragen und Hilfe – Freitag, 04. März 2022, 10.00-12.30 Uhr
  • Modul 4: Digital.Normal.Nachhaltig? Instagram pädagogisch nutzen in Umweltbildung und BNE – Mittwoch, 09. März 2022, 9.30-17.00 Uhr
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



online Weiterbildung | Sojabohne für Trog und Teller?!

am 09.02.2022 von 14:00 bis 17:00 

ANU Fortbildung: Sojabohne für Trog und Teller?! Praxisnahe Online-Fortbildung für BNE-Multiplikator*innen zu globalen Auswirkungen von Milch- und Fleischkonsum, Vier halbtägige Einheiten zwischen 09.02. bis 08.03.2022
Unsere Ernährung hat global weitreichende Auswirkungen auf Menschen und die natürliche Umwelt – das trifft besonders auf den hohen Milch- und Fleisch-konsum im Globalen Norden zu. Doch wie können diese globalen Auswirkungen und Gerechtigkeitsfragen in der lokalen Bildungspraxis thematisiert werden?
In der Online-Fortbildung „Sojabohne für Trog und Teller – Praxisnahe Online-Fortbildung für BNE-Multiplikator*innen zu globalen Auswirkungen von Milch- und Fleischkonsum“ wird diese Frage anhand des Themas Soja als Lerngegenstand und konkreter Methoden aus der Bildungspraxis beantwortet. Teilnehmende erhalten in einer Auftaktveranstaltung aktuelle Informationen zum Thema Sojaanbau und dessen globalen Auswirkungen und lernen Bildungsbei-spiele und Methoden für die eigene Bildungspraxis in kurzen Impulsvorträgen kennen. In zwei vertiefenden Einheiten erproben die Teilnehmenden zwei Bildungsbeispiele „Flächenbuffet“ und „Soja – Powerbohne mit Zukunft, inklusive Tofu-Herstellung“ für die Anwendung in der eigenen Bildungspraxis.
Hier geht es zum Seminarflyer: www.oekostation.de/docs/Save_the_Date_GloPE_Online-Fortbildung_Feb-Maerz_2022.pdf




Baumschnittkurs Obstgehölze

am 12.02.2022 von 10:00 bis 17:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Die Obstbäume und Sträucher im Biogarten der Ökostation bieten alle Möglichkeiten, um die Grundlagen des Obstbaumschnitts praktisch zu erlernen. Vom Pflanzschnitt bis zum Erhaltungsschnitt werden verschiedene Themen besprochen. Zu Beginn gibt es in der Ökostation etwas Theorie und heißen Tee. Im Mittelpunkt des Kurses steht das praktische Erlernen des Obstbaumschnittes in den Außenanlagen. Da es kalt sein kann, bringen Sie bitte warme Arbeitskleidung, festes Schuhwerk und eine saubere, scharfe Rebschere mit, optional auch Ihre eigene Baumsäge. Das Bistro Ökostation bietet den Teilnehmenden eine warme Suppe für die gemeinsame Mittagspause an.
Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant: nach dem Hygienekonzept der Oekostation gilt aktuell die 2G plus - Regel (Aktuelle Infos unter www.oekostation.de/hygiene-konzept).

  • Referent: Andreas Breisinger, Obstbaumpfleger LOGL
  • Versorgung: heisse Gemüsesuppe und Getränke werden gestellt.
  • 44.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Saatgutbörse: Wildblumen & Kulturpflanzen

am 06.03.2022 von 14:00 bis 17:00 

Regionales und lokales Saatgut von Wildkräutern und Gemüsepflanzen sowie Ablegerpflanzen tauschen, regionale Saatguthersteller kennenlernen. Jede*r kann mitmachen und eigenes Saatgut in Umlauf bringen.




Weiterbildung: Heilpflanze des Monats Kurs 2022 - 1

am 28.04.2022 von 18:00 bis 19:30 

Lassen Sie sich von der Heilkraft verschiedener Pflanzen verzaubern. Lernen Sie Mythologie, Wirkstoffe, Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung der jeweiligen Pflanze kennen.
Die 4 Kursabende sind immer donnerstags. Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Kursabenden. Einzeltermine können nicht gebucht werden.
Start ist am 28.4. (Sauerampfer)

  • Die weiteren Termine: 19.05. (Wiesenbärenklau), 23.6. (Schöllkraut), 21.7. (Wiesenknopf)
  • Referentin: Astrid Fiebich
  • Die Veranstaltung ist als Präsenzveranstaltung geplant: nach dem Hygienekonzept der Ökostation gilt aktuell die 2G plus - Regel (Aktuelle Infos unter www.oekostation.de/hygiene-konzept)
  • Foto: Ökostation
  • 53.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Kindergruppe "Seepark Entdecker*innen"

am 30.04.2022 von 10:00 bis 12:30 

Ein Angebot für Stadtkinder die Lust haben draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Jeweils an letzen Samstag im Monat wird ein spannender Vormittag mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation geboten. Treffpunkt ist das Gartenhäuschen im Biogarten der Ökostation. Natur erforschen und entdecken, in der Natur lernen und Spiele stehen auf dem Programm.
Hier einige Bespiele für die Themen im Verlauf des Jahres: Leckereien am Lagerfeuer zubereiten, Wasserwelten im Seepark entdecken, Kescher selber basteln und Teichtiere bestimmen, Kräuter sammeln und verarbeiten, Dörrobst herstellen. Das konkrete Programm der Termine wird jeweils gemeinsam mit den Kindern abgestimmt.

  • Betreuung: Sarah Heinrich, Alicia Fischer und Ruth Grimm
  • weitere Termine: 28. Mai, 25. Juni und 23. Juli 2022
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Die Ökostation ist anerkannter Träger der außerschulischen Jugendbildung und der freien Jugendhilfe im Sinne des § 75 SGB VIII tätig.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




birds & breakfast

am 01.05.2022 von 07:00 bis 09:30 

Diese Vogelstimmenwanderung startet an der Ökostation und führt über die Blaue Brücke am Ostufer des Flückiger Sees entlang. Der morgendliche Spaziergang dient dem ersten Kennenlernen der heimischen Vogelwelt. Wir lernen die einzelnen Arten nach ihrem Aussehen, Verhalten und Gesang zu unterscheiden und erfreuen uns am frühmorgendlichen Vogelkonzert. Zu hören sind verschiedene Parkvögel und auch das Brutverhalten der Haubentaucher. Zu sehen sind auch einige Besonderheiten wie die Nilgänse, gebenenfalls der Kormoran und der Eisvogel.
Im Anschluss wird gemeinsam - an getrennten Tischen - in der Ökostation gefrühstückt.
Bildquelle: Juergen Stuewe



TMD - Tagfalter finden, ein Citizen Science Projekt an der Ökostation

am 06.05.2022 von 15:30 bis 17:00 

Die Ökostation ist mit ehrenamtlich Engagierten an der Erhebung der Tagfalter in Deutschland beteiligt. Bei diesem großen Projekt der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) werden wöchentlich im Sommerhalbjahr entlang festgelegter Routen alle Tagfalterarten erhoben und dokumentiert. Bei dieser Veranstaltung wird das bundesweite Tagfalter-Monitoring (TMD) vorgestellt und es gibt eine Einführung in die Planung einer konkreten Route (Transekt). Beispielhaft werden die 3 Transekte an der Ökostation im Seepark begangen und Falter dokumentiert.
Hier können Sie einen Vidoclip der Aktion sehen: www.oekostation.de/docs/tagfalter_monitoring_final_cut.mp4

  • Ulrike Hecht, Ökostation
  • Für den Termin stehen ab 15.30 Uhr jeweils 30 minütige Termine zur Verfügung, die jeweils von einem Haushalt bzw. einer Person reserviert werden können. Bitte bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" eintragen.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Freiburger Pfingstfreizeit

07.-10.06.2022 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Im Garten der Ökostation gibt es viel zu erleben und zu entdecken! Wir laden euch ein, mit uns Tiere und Pflanzen und ihre Lebensräume zu erforschen und Spannendes über verschiedene Ökosysteme wie den Teich oder die Wiese zu lernen. Wir werden gemeinsam kreativ sein und durch unterschiedliche Handarbeitstechniken tolle und nützliche Dinge herstellen, wir lernen Werkzeuge und Geräte wie das Mikroskop oder das Fernglas richtig zu verwenden, um Insekten und Pflanzen ganz nah zu kommen und natürlich wird genügend Raum für spannende Gemeinschaftsspiele sein.

  • ReferentInnen: Team der Ökostation
  • Für Kinder von 6 - 11 Jahren.
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • 26.00 € / TeilnehmerIn
  • 21.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Freiburger Tag der Artenvielfalt

am 26.06.2022 von 12:30 bis 16:30 

Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern. Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope an den Teichen der Ökostation, am Flückiger See und im Garten / auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Am Mittag stehen insbesondere die Libellen im Mittelpunkt

  • In Kooperation mit dem Freiburger Netzwerk Artenvielfalt und mit dem LNV
  • Die Exkursionsübersicht der Freiburger Akteure aus dem Netzwerk steht demnächst hier
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Sprechstunde: Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen

am 01.07.2022 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden. Blumenwiesen aus heimischen und regionalen Sorten sind ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

  • Es wird jede halbe Stunde ein Beratungstermin angeboten. Bitte die gewünschte Uhrzeit angeben bei der Anmeldung im Feld "Bemerkung" eintragen.
  • Ulrike Hecht, Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt im Biogarten der Ökostation
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Workshop Artenvielfalt in der naturpädagogischen Praxis

am 07.10.2022 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsangebot für ehrenamtliche Kindergruppenleiter*innen.
Was haben Hummeln und Schmetterlinge gemeinsam? Welche Nektarpflanzen sind für Hummeln und Schmetterlinge besonders attraktiv? Wie können Kinder an die Vielfalt und die Zusammenhänge der Tiere und Pflanzen herangeführt werden und was können Betreuer*innen mit ihren Kindergruppen für den Erhalt dieser besonders bedrohten Arten praktisch umsetzen? Diese und weitere Fragen werden bei diesem Beratungsangebot diskutiert. Nach einer kurzen Führung durch den Biogarten mit den Wildblumenwiesen werden Spielaktionen, Materialien und Konzepte zur Umsetzung in der umweltpädgogischen Praxis vorgestellt. Im Sinne der kollegialen Beratung können auch eigene Erfahrungen ausgetauscht werden. Ein Büchertisch rundet das Programm ab.



Biosphärengebiet Schwarzwald

am 17.10.2022 von 20:00 bis 21:30 

Mit seinem Vortrag informiert Geschäftsführer Walter Kemkes über seine Arbeit im Biosphärengebiet Schwarzwald, das sich über drei Landkreise im Südschwarzwald zwischen Belchen, Feldberg und Schluchsee erstreckt. Unter anderem berichtet er über die Erarbeitung des gerade verabschiedeten Rahmenkonzepts, die Bemühungen zum Artenschutz, die Offenhaltung der Landschaft, die Erhaltung der Allmendflächen sowie den Klimaschutz. Die UNESCO hat das Biosphärengebiet Schwarzwald 2017 offiziell als international tätige Modellregion für nachhaltige Entwicklung anerkannt.

  • Eine Veranstaltung des NABU Freiburg.
  • Referent: Walter Kemkes, Geschäftsführer Biosphärengebiet Schwarzwald
  • Veranstaltungsort: Bürgerhaus am Seepark, Gerhart-Hauptmann-Str. 1
  • Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
  • Es gilt 3G-Regel, Kontakte werden erhoben.
  • Wir bitten um Anmeldung unter christine.hercher@nabu-bw.de



Freiburger Herbst Ferienfreizeit 2022

31.10.2022 bis 04.11.2022 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Eine erlebnisreiche Ferienfreizeit mit vielen Aktionen zum Erleben und Entdecken der Natur: im Garten der Ökostation, im Seepark und an den Streuobstwiesen der Ökostation. Die Kinder werden spielerisch mit vielen Outdoor-Aktivitäten zu echten Naturforscher:innen ausgebildet und können sich auch in die Programmgestaltung aktiv mit einbringen und z.B. ein Ferienfreizeit-TageBuch gestalten und ein Natur-Quiz planen. Zum Abschluss erhalten die Kinder ein "Naturforscher*innen-Zertifikat".

  • Leitung: Laura Quast und Teamer*innen der Ökostation
  • Die Kursgebuehr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Tagen
  • Teilhabescheine vom Freiburger Bildungspaket werden akzeptiert
  • Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 6 - 10 Jahren
  • 40.00 € / TeilnehmerIn
  • 30.00 € für ein Geschwisterkind oder mit Familiencard
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden