Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Programm 2020

Kindergeburtstag

Der Freiburger Kindergeburtstag


Freiburger Kindergeburtstage im Biogarten

01.01.2019 bis 31.12.2020 jeweils von 14:00 bis 16:30 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDEN DIE VERANSTALTUNGEN BIS 19.4.2020 NICHT STATT


Eine Party bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit unter freiem Himmel. Egal ob outdoor-Spiele bei winterlichen Temperaturen am Seepark-Turm oder eine Rallye in der Sommerhitze im Seepark, diesen Kindergeburtstag vergisst man garantiert nicht so schnell. Für den besonderen Tag Ihres Kindes bietet die Ökostation ein spezielles Programm an. Natur entdecken, Spaß mit Freunden und ein Hauch von Abenteuer erwarten die kleinen Gäste im Biogarten. Am Teich und an der Blumenwiese werden wir Frösche, Libellen und Wasserläufer erforschen, Schmetterlinge und Wildbienen beobachten, selber Naturfarben herstellen und damit malen und am Schluss kann sich die verschworene Gemeinschaft rund um ein knisterndes Lagerfeuer bei geröstetem Stockbrot ausruhen.
Geburtstagstorte und Getränke können mitgebracht werden, die Ökostation stellt Geschirr, Gläser, Besteck und Wasser/Tee zur Verfügung.

  • Treffpunkt: Gartenhäuschen im Biogarten
  • Für Kinder im Alter von 6-11 Jahren
  • Gruppengröße: 6 - 11 Kinder in Begleitung mindestens eines Erwachsenen
  • 1. April bis 1. November: montags - freitags jeweils von 14 - 16:30 Uhr, nicht donnerstags
  • 1. November bis 1. April: montags - freitags jeweils von 14 - 16.30 Uhr
  • Nicht am Wochenende
  • Im Pauschalpreis sind kleinere Materialkosten enthalten.
  • Kindergeburtstagsflyer mit allen Infos: https://www.oekostation.de/docs/kindergeburtstag_2019.pdf
  • 75.00 € pauschal
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Weltaktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung und Leitperspektive BNE

am 04.01.2020 von 14:00 bis 17:00 

Die 44. Naturschutztage am Bodensee finden vom 3. bis zum 6. Januar 2020 wieder im Milchwerk Radolfzell statt. Eine Anmeldung ist nur online über die Homepage www.naturschutztage.de oder an der Tageskasse möglich.
Die Themenschwerpunkte sind am 1. Tag: "Klimaschutz von heute bis 2030", am 2. Tag: "Landwirtschaft global bis regional", am 3. Tag: "Nachhaltiger Konsum" und Freitag- und Samstagnachmittag: Seminare, Exkursionen und Workshops von NABU, BUND und Externen sowie am 4. Tag: "Naturschutz fern und nah"

Forum 8 am 4.1. richtet sich an Interessierte zum Weltaktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und zur Leitperspektive BNE des Bildungsplanes Baden-Württemberg

  • Referent*innen Forum 8: Gerhard Stumpp und Birgit Eschenlohr, BUND BW und Sabine Schmidt-Halewicz, Naturschule Bodensee
  • Veranstaltungsort: Tagungs- und Kulturzentrum Milchwerk, Werner-Meßmer Str. 14, 78315 Radolfzell
  • Anmeldung über www.naturschutztage.de
  • Bildnachweis Zitronengfalter: Dr. Pfeufer
  • 15.00 € / TeilnehmerIn
  • 7.00 € für Schüler/-innen, Auszubildende, Studierende, Erwerbslose, Alleinerziehende, Rentner*innen
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Mooswälder Backtag im Januar

am 08.01.2020 von 17:00 bis 19:00 

Jeden Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 19 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden. Mmh!

  • Betreuung: Antje Cybulla
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation am Vortag frisch gemahlenes Getreide gegen Spende an
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Freiburger Baumschnittkurs Obstgehölze

am 11.01.2020 von 09:00 bis 16:00 

Die Obstbäume und Sträucher im Biogarten der Ökostation bieten alle Möglichkeiten, um die Grundlagen des Obstbaumschnitts praktisch zu erlernen. Vom Pflanzschnitt bis zum Erhaltungsschnitt werden Themen besprochen. Im Mittelpunkt des Kurses steht das praktische Erlernen des Obstbaumschnittes in den Außenanlagen. Da es kalt sein kann, bringen Sie bitte warme Arbeitskleidung mit. Zwischendurch gibt es in der Ökostation etwas Theorie und heißen Tee. Das Bisto Ökostation bietet den den Teilnehmenden eine warme Kürbissuppe an.

  • Referent: Andreas Breisinger, Obstbaumpfleger LOGL
  • Die Kursgebühr ist inkl. Kürbissuppe und Getränke
  • In Kooperation mit dem Landesverband für Obstbau Garten- und Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL)
  • 42.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Infoveranstaltung: "Das Grüne Klassenzimmer"

am 15.01.2020 von 15:30 bis 17:00 

Das neue Programm "Das Grüne Klassenzimmer 2020" für Kindertageseinrichtungen und Schulklassen ist erschienen. Die Pädagog*innen der Ökostation beraten gerne zu den Angeboten zum Plastik vermeiden, Klima schützen, Biologische Vielfalt erhalten, gesunde Ernährung, Ressourcen schonen, forschendem Entdecken und weiteren Angeboten.

  • Svenja Fugmann und Team
  • Die Veranstaltung richtet sich an Lehrer*innen und Erzieher*innen


Was KANN Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)?

am 08.02.2020 von 11:15 bis 12:45 

- Normative Überlegungen und empirische Befunde -
„Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Wissen ist heute die wichtigste Ressource in unserem rohstoffarmen Land. Wissen können wir aber nur durch Bildung erschließen. Außerdem ist Bildung ein unverzichtbares Mittel des sozialen Ausgleichs. Bildung ist das Lebenselixier der Demokratie in einer Welt, die immer komplexer wird, in der kulturelle Identitäten zu verschwimmen drohen und das Überschreiten der Grenzen zu anderen Kulturen zur Selbstverständlichkeit wird." Programmatische Sätze von Bundespräsident Roman Herzog auf dem Berliner Bildungsforum 1997, die nichts von ihrer Aktualität verloren haben. Was aber bedeutet „Bildung" heute? Welche Leitbilder, Ideen und kulturellen Überzeugungen sind in diesem Konzept wirksam, was wären notwendige Ingredienzien einer zeitgemäßen Bildung, wie steht es um die Bildungseinrichtungen unserer Gesellschaft von der Schule über die Universität bis zu den Institutionen der Erwachsenenbildung und des lebenslangen Lernens? Nicht zuletzt: Wie ist es in Deutschland um Zugänge und Bildungschancen bestellt, wo stehen wir in puncto Bildungsgerechtigkeit? Im 100. Jubiläumsjahr der deutschen Volkshochschulen stellt sich die 28. Staffel der Samstags-Uni von Studium generale und VHS Freiburg diesen Schlüsselfragen unserer Gegenwart und Zukunft, wie immer in einem weit gespannten interdisziplinären Reigen von Vorträgen aus unterschiedlichen Wissenschaftskulturen und mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten aus Theorie und Praxis. So das Programm des Studiumgenerale.

  • Prof. Dr. Werner Rieß, PH Freiburg
  • Einen Veranstaltung von UNI-Freiburg, VHS-Freiburg und Studium Generale
  • Veranstaltungsraum: Die Samstags-Uni findet samstags zwischen 11:15 Uhr und 12:45 Uhr im Kollegiengebäude II der Universität statt.
  • Alle Vorträge der Reihe können kostenlos und ohne vorherige Anmeldung besucht werden.




Mooswälder Backtag im Februar

am 12.02.2020 von 17:00 bis 19:00 

Jeden 2. Mittwoch im Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 19 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden. Mmh!

  • Betreuung: Antje Cybulla
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation am Vortag frisch gemahlenes Getreide gegen Spende an
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



„Insektensterben – Ursachen, Bestandszahlen, Forderungen

am 14.02.2020 von 19:30 bis 21:00 

Vor dem Hintergrund des aktuellen Eckpunktepapiers zum Insektenschutz und zu mehr Artenvielfalt werden die Aspekte Insektensterben, Industrielle Landwirtschaft, Neonicotinoide, Bestandszahlen und entsprechende Forderungen diskutiert.
Referent: Siggi Mattausch

Beim 2. Vortrag stehen das „Insektensterben und die Vogelwelt“ im Mittelpunkt.
Referent: Dr. Hans-Günther Bauer (MPI Verhaltensbiologie, ehem. „Vogelwarte Radolfzell“)

  • Referenten: Siegfried Mattausch und Dr. Hans-Günther Bauer
  • Veranstaltngsort: Institut für Biologie(Zoologie) der Albert-Ludwigs-Universität, Hauptstraße 1, Hörsaal(1.Obergeschoss)
  • In Kooperation mit der Fachschaft für Ornithologie im NABU e.V. Weitere Infos: http://www.fosor.de/
  • 40.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Kindergruppe "Seepark Entdecker*innen"

am 15.02.2020 von 10:00 bis 12:20 

Ein Angebot für Stadtkinder die Lust haben draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Jeweils an einem Samstag im Monat wird ein spannender Vormittag mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation geboten. Treffpunkt ist das Gartenhäuschen im Biogarten der Ökostation. Natur erforschen und entdecken, in der Natur lernen und Spiele stehen auf dem Programm.
Hier einige Bespiele für die Themen im Verlauf des Jahres: Leckereien am Lagerfeuer zubereiten, Wasserwelten im Seepark entdecken, Kescher selber basteln und Teichtiere bestimmen, Kräuter sammeln und verarbeiten, Dörrobst herstellen. Das konkrete Programm des jeweils nächsten Termins wird jeweils gemeinsam mit den Kindern abgestimmt

  • Betreuung: Sophie Aschauer, Verena Voelz und Team der Ökostation
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation
  • Die nächsten Termine: Samstag 11.1.2020 und Samstag 15.2. 2020
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Weiterbildung ANU – Werkstatt "Auftraggeber – Arbeitgeber – Freelancer"

am 17.02.2020 von 14:30 bis 17:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

DIESE WERKSTATT IST WIRKLICH AUSGEBUCHT - BITTE NICHT MEHR ANMELDEN!

Zivil-, steuer- und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen zu Werkverträgen, Arbeitsverträgen, geringfügig Beschäftigten und Übungsleiterpauschalen – Infos, Tipps und Kurzberatung für die Praxis.

Zielgruppen sind Geschäftsführende und Projektleiter*innen von Umwelt- und Bildungseinrichtungen und Auftragnehmer*innen/ Freelancer

Anhand konkreter Beispiele werden die Grundlagen das Vertragswesens dargestellt und einerseits die rechtliche Verantwortung der Einrichtungen in Bezug auf Personal und Auftragnehmer*innen benannt. Andererseits werden die steuerrechtlichen und die sozialversicherungsrechtlichen Pflichten von Auftragnehmer*innen und Freelancern dargestellt. In Gruppenarbeit werden Beispiele aus Einrichtungen durchgespielt. In der Nachbesprechung werden einzelne typische oder auch besondere Konstellationen geklärt.
Diskussion sowie kollegialer Austausch wird angemessen Raum geboten.

  • Referent: RA Dr. Thomas Delfing ist Rechtsanwalt und hat u.a. die Schwerpunkte allgemeines Zivilrecht, Vertragsrecht und Vertragsgestaltug in der Kanzlei Dr. Bausch & Partner in Freiburg
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet ein Skript, Pausensnack und Getränke
  • In Kooperation mit dem ANU Landesverbandes e.V.
  • 37.00 € / TeilnehmerIn
  • 27.00 € für ANU Mitglieder
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




ANU Mitgliederversammlung 2020

am 17.02.2020 von 18:00 bis 19:30 

Die ANU-Mitgliederversammlung 2020 findet im Anschluss an die ANU-Werkstatt in der Ökostation Freiburg statt. Es stehen Kurzberichte aus der aktuellen Verbandsarbeit der ANU Ba-Wü und aus dem ANU-Bundesverband auf dem Programm.
Die Einladung wird demnächst online gestellt.



Garten- und Kompostberatung

02.03.2020 bis 29.10.2020 jeweils von 15:00 bis 18:00 

Fachberatung für Fragen des biologischen Gartenbaus und Kompostierens. Wie stelle ich lockeren Humus und Komposterde her? Gärtnermeister Robert Schönfeld gibt Tipps rund um den biologischen Gartenbau.

  • Nicht in den Schulferien
  • Von März bis Ende Oktober ist der Biogarten immer donnerstags zwischen 15 - 18.00 Uhr der Treffpunkt
  • In Zusammenarbeit mit der Stadt Freiburg und der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH (ASF)



Weiterbildung "Gartenpraxis mit Kindern 2020"

am 11.03.2020 von 08:30 bis 16:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Für Leiter*nnen und Mitarbeiter*nnen von Kindergärten und Kindertagesstätten
Im Garten gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Je vielfältiger das KiTa-Gelände genutzt wird, umso leichter fällt das Wahrnehmen und Beobachten natürlicher Abläufe im Pflanzen und Tierreich. Ein naturnaher Garten ist ein Forschungsraum, in dem die Kinder neugierig werden, auf Entdeckungsreise gehen, Fragen entwickeln und selbst aktiv werden können. Eine Vielfalt an Sinneseindrücken lädt ein zur Ruhe zu kommen oder kreativen Impulsen nachzugehen. Schon kleine Gemüse- und Kräuterbeete bieten ganzjährig abwechslungsreiche Mitmach-Aktionen rund um Aussaat, Pflege, Ernte und Verkostung von einheimischen Nahrungspflanzen. Mmmh wie lecker Erbsen schmecken, wenn sie eigenhändig gelegt und umsorgt, abgeschnitten und gepuhlt wurden. Und wie lustig, wenn die Karotte ganz anders aussieht als Zuhause aus dem Kühlschrank. Karge Stellen im Gartengelände können durch Steinmauern aufgewertet werden und so zum Lebensraum für Eidechsen werden. In feuchten Ecken können bald Teekräuter geerntet werden und bunte Blumenwiesen laden zahlreiche Insekten ein. Die Weiterbildung möchte Impulse geben und Mut wecken, das KiTa Außengelände gemeinsam mit den Kindern gärtnerisch zu nutzen und vielfältige Naturerfahrungen im Jahreszeitenverlauf zu ermöglichen. An praktischen Stationen erlernen die Teilnehmenden Grundkenntnisse des Gartenbaus, entwickeln Ideen für Mitmachaktionen rund um die einheimische Tier- und Pflanzenwelt, sowie Tipps und Tricks wie Gartenarbeit mit Kindern Spaß macht.

Modul 1: Gartenpraxis leichgemacht (11.3.2020)
Modul 2: Kinder im Gartenalltag (1.4.2020)
Modul 3: Gartenprojekte mit Kindern (24.4.2020)
Modul 4: Der Garten im Jahresverlauf (14.5.2020)



ABSAGE: Mooswälder Backtag im März

am 11.03.2020 von 17:00 bis 19:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

DER KURS AM 11.MÄRZ FINDET NICHT STATT

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden.

  • Betreuung: Antje Cybulla
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation jeweils frisch gemahlenes Getreide + Vorteig am Vortag gegen Spende an.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Waldpädagogik-Tagung 2020

am 13.03.2020 von 09:30 bis 10:00 

Bundesweite SDW-Waldpädagogik-Tagung 2020 Waldbezogene Umweltbildung im Kontext von Digitalisierung und Urbanisierung

Zum Thema Biodiversität in der Stadt bietet die Ökostation eine sog. "Praxis-Projekt-Insel" Freiburg blüht auf - bluehende Baumscheiben" an.
2020 beschäftigt sich die Waldpädagogiktagung mit den Themen Digitalisierung und Urbanisierung. Denn: Waldbezogene Umweltbildung findet im gesellschaftlichen Kontext statt. Aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Fragestellungen betreffen auch waldpädagogische Angebote. Was kann der Wald für diese Themen bieten? Wie können/sollten Angebote gestaltet werden, um einen Beitrag zur Gesellschaftsentwicklung zu leisten? Solche und ähnliche Fragestellungen werden auf der Fachtagung aufgeworfen und diskutiert.
Der Flyer steht hier: www.oekostation.de/docs/Waldpadagigiktagung_2020.pdf

  • Veranstaltungsort: Waldhaus Freiburg, Wonnhaldestraße 6, 79100 Freiburg
  • Den anktuellen Programmflyer finden Sie hier.
  • Anmeldung: Freiburg Convention Bureau, Kerstin Schultheis, Tel.: +49 761 3881-1516, E-Mail: groups@fwtm.de
  • 105.00 € / TeilnehmerIn
  • 85.00 € für SDW-Mitglieder
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


ABGESAGT: Vorbesprechung Tag der Artenvielfalt 2020

am 16.03.2020 von 17:00 bis 19:00 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDEN DIE VERANSTALTUNGEN BIS 19.4.2020 NICHT STATT ###

Bei dieser Vorbesprechung wird der Standort des diesjährigen Freiburger Tages der Artenvielfalt besprochen und beschlossen.
Für Bewirtung ist gesorgt.

  • In Kooperation mit dem Freiburger Netzwerk Artenvielfalt



ABSAGE: Kindergruppe "Seepark Entdecker*innen"

am 21.03.2020 von 10:00 bis 12:30 

AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT

Ein Angebot für Stadtkinder die Lust haben draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Jeweils an einem Samstag im Monat wird ein spannender Vormittag mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation geboten. Treffpunkt ist das Gartenhäuschen im Biogarten der Ökostation. Natur erforschen und entdecken, in der Natur lernen und Spiele stehen auf dem Programm.
Hier einige Bespiele für die Themen im Verlauf des Jahres: Leckereien am Lagerfeuer zubereiten, Wasserwelten im Seepark entdecken, Kescher selber basteln und Teichtiere bestimmen, Kräuter sammeln und verarbeiten, Dörrobst herstellen. Das konkrete Programm der Termine wird jeweils gemeinsam mit den Kindern abgestimmt

  • Betreuung: Sophie Aschauer, Verena Voelz und Team der Ökostation
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation
  • Die nächsten Termine: 18. April, 16. Mai, 20. Juni, 18. Juli
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


ABSAGE: Sonntagöffnung: Wildbienen und Samenbällchen

am 22.03.2020 von 14:00 bis 17:00 

AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT

Familiennachmittag für Familien mit Kindern rund um die wilden Bienen.
Wo schlafen eigentlich Wildbienen? Was brauchen Wildbienen zum Leben und wie können wir einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt bei den Wildbienen leisten? Durch ein selbstgebautes Insektenhotel für den Garten oder den Balkon kann sich jede/r für die bedrohten Wildbienen zum Beispiel die Rostrote Mauerbiene engagieren. Mit der individuellen Herstellung von Samenbällchen kann jede/r einen persönlichen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt leisten.
Die diesjährige Wildbiene des Jahres die Auen-Schenkelbiene wird im Garten sicher nicht angetroffen, aber dafür sieht man vielleicht schon die großen schwarz schillernden Holzbienen bei der Nahrungssuche.

  • Cordula Heusler und Team der Ökostation
  • Das Café Ökostation hat heute im Garten geöffnet.
  • Bildnachweis: gehörnte Mauerbiene im Krokus: S.Mösch/naturimdetail.de




ABGESAGT: Beratungstermin Forschungsraumwochen 2020/21

am 25.03.2020 von 16:00 bis 17:00 

AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT
Bitte informieren Sie sich telefonisch unter 0761 - 892333

Im Rahmen der Freiburger Forschungsräume werden laufend Forschungsraumwochen für die 5. und 6. Klassen für Freiburger Schulen angeboten. Anknüpfungspunkte für die Forschungsraumwochen im Bildungsplan sind die Leitperspektive BNE und das Fach BNT. Die Forschungsraumwoche muss so angelegt sein, dass am Ende der Woche der/die einzelnen Schüler*in mindestens in einem Bereich eine gewisse Eigenständigkeit und dadurch ein Selbstwirksamkeitserlebnis erreichen kann. Ideal ist es, wenn in diesem Bereich auch durch selbstgestellte Fragen eine Art „Praxisforschung“ durch die Schüler*innen erfolgt.

Für mögliche Anbieter von Forschungsraumwochen im Schuljahr 2020/21 bietet die Ökostation den heutigen Beratungsnachmittag an



ABSAGE: Sonntagsöffnung: Gartentreff im Frühjahr

am 29.03.2020 von 14:00 bis 17:00 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT ###

Starten Sie mit uns in die neue Gartensaison! Grundlage eines erfolgreichen Gartenjahrs ist der Boden. Dazu erläutert Gärtnermeister Robert Schönfeld, dass die Kompostherstellung nicht schwierig ist und mit das Wertvollste was ein Gärtner für seinen Garten tun kann. Machen Sie sich also startklar für den Garten im Frühjahr und holen Sie sich Ideen, Setzlinge, Pflanzbeispiele, fachliche Beratung und viele Praxistipps durch den Gärtner der Ökostation ein!

  • Robert Schönfeld und die Gartengruppe
  • Das Café "Ökostation" hat geöffnet
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg



ABSAGE: Weiterbildung Umweltbildung: ganz einfach interkulturell

am 31.03.2020 von 10:15 bis 17:00 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT ###


Casual Learning in der interkulturellen Umweltbildung (ub:ikul - Fortbildung)
Im März 2020 möchten wir auf bundesweiten Fortbildungen unsere Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt ub:ikul​ (Umweltbildung: ganz einfach interkulturell) mit Umweltakteur*innen teilen. Gleichzeitig wollen wir Raum schaffen, eigene Casual-Learning-Maßnahmen zu planen, deren Umsetzung wir auch nach der Fortbildung beratend unterstützen.

Sie haben keine bis wenig Erfahrung in der interkulturellen Umweltbildungsarbeit? Sie suchen nach einer niederschwelligen Methode, mit der sie neue Zielgruppen erreichen und interkulturelle Bildungsangebote in Ihren Arbeitskontext integrieren können? Sie haben Interesse an der Teilnahme an einer dieser Fortbildungen?

Inhalt dieses Workshops stehen im Flyer www.oekostation.de/docs/1912_finep_Flyer_ubikul_Fortbildungen_v04_mail.pdf

  • Veranstaltungsort: Welthaus Stuttgart, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
  • Anmeldung: bis Freitag, 21.2.2020 über anmeldung@finep.org, 0711-932768-0.
  • Das Projekt von finep wird durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert und findet in Kooperation mit dem ANU - Landesverband Ba-Wü statt.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



ABSAGE: Weiterbildung "Gartenpraxis mit Kindern 2020"

am 01.04.2020 von 14:00 bis 17:00 

Der für den 1.April geplante 2. Teil der Weiterbildung muss auf Grund der Coronavirus - Pandemie leider verschoben werden. Der Nachholtermin wird beim 3. Termin (am 24. April) oder am 4. Termin (am 14.Mai) gemeinsam besprochen.



ABSAGE: Sonntagsöffnung: Plastikfreies Spielzeug selbst gemacht

am 05.04.2020 von 14:00 bis 17:00 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT ###

Ein bunter Nachmittag für die ganze Familie - und das ganz ohne Plastik und versteckte Giftstoffe! Wir stellen selbst Malkreiden, Bastelkleber, Spielknete etc. her und lernen jede Menge Tipps für einen Plastikärmeren Haushalt kennen. JedeR darf mitmachen und die selbst gemachten Dinge mit nach Hause nehmen. Bitte z.B. leere Marmeladengläser für den Transport mitbringen.

  • Svenja Fugmann und Team
  • Das Café Ökostation mit verpackungsfreien Leckereien hat geöffnet
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg



ABSAGE: Ferienfreizeit: Freiburger Oster-Ferienfreizeit

14.-17.04.2020 jeweils von 08:30 bis 12:30 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT ###


An den vier Vormittagen im April werden wir im Garten der Ökostation die Natur erforschen und das Leben im Wasser und an Land und insbesondere auf der Wiese unter die Lupe nehmen. Gemeinsam werden wir draußen spielen, auf dem Lagerfeuer kochen und vieles mehr.

  • Referent*innen: Team der Ökostation
  • Für Kinder von 7 - 10 Jahren
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • 25.00 € / TeilnehmerIn
  • 20.00 € für ein Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



ABSAGE: Kindergruppe "Seepark Entdecker*innen"

am 18.04.2020 von 10:00 bis 12:30 

AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT

Ein Angebot für Stadtkinder die Lust haben draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Jeweils an einem Samstag im Monat wird ein spannender Vormittag mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation geboten. Treffpunkt ist das Gartenhäuschen im Biogarten der Ökostation. Natur erforschen und entdecken, in der Natur lernen und Spiele stehen auf dem Programm.
Hier einige Bespiele für die Themen im Verlauf des Jahres: Leckereien am Lagerfeuer zubereiten, Wasserwelten im Seepark entdecken, Kescher selber basteln und Teichtiere bestimmen, Kräuter sammeln und verarbeiten, Dörrobst herstellen. Das konkrete Programm der Termine wird jeweils gemeinsam mit den Kindern abgestimmt

  • Betreuung: Sophie Aschauer, Verena Voelz und Team der Ökostation
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation
  • Die nächsten Termine: 18. April, 16. Mai, 20. Juni, 18. Juli
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


ABSAGE: Kleine Solarsysteme für Eigenstrom

am 19.04.2020 von 10:00 bis 16:00 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT ###


Ob für das Gartenhaus, das Tinyhaus, die Wagenburg oder für den Balkon, es gibt viele Energie-Bedürfnisse und autarke Lösungen. Hier geht es um Grundlagen und um die Einschätzung, wann ein solches System sinnvoll ist, aus welchen Komponenten es besteht und wie man es praktisch umsetzt. So kann neben der Theorie auch ein eigenes System verkabelt und getestet werden. Damit das funktioniert, werden noch weitere Elemente, wie z.B. Laderegler, 12 Volt-Akku, evtl. Wechselrichter und einige Kabel benötigt.
Gesucht werden bis zu sechs Teilnehmer*innen, die bei dieser Veranstaltung ihr System aufbauen und testen möchten. Weitere sechs können sich als Assistent*innen anmelden, sofern sie nur die Infos und das Wissen mitnehmen möchten.
Die Kosten für eine kleine autarke Solaranlage zum Mitnehmen liegen je nach Komponenten zwischen 80 und 500 €. Diese werden im Voraus mit dem Veranstalter besprochen (s.u.) und beschafft.
Gerne verwenden wir auch gebrauchte Solarmodule und funktionierende Komponenten.
Balkonmodule zum Einspeisen in das eigene Stromnetz können besichtigt werden. So kann Jedermann und Jedefrau zur Solarstromerin werden.

  • Leitung: Rolf Behringer, n.n. (Solare Zukunft e.V.)
  • Zur Hardware-Abstimmung: r.behringer@solarezukunft.org
  • Materialkosten variieren
  • Für Verpflegung wird gesorgt
  • Eine Kooperation von: fesa e.V., Solare Zukunft e.V., oekostation e.V., Photovoltaik-Netzwerk für den Südlichen Oberrhein, Energieagentur Freiburg
  • 80 bis 500,- je nach Materialbedarf
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




ABGESAGT: Wildkräuter-Spaziergang im Seepark

am 19.04.2020 von 14:00 bis 15:30 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT ###

Im Freiburger Seepark wachsen, für das ungeübte Auge ganz unbemerkt, an den Wegrändern, unter den Bäumen und auf den Wiesen, zahlreiche Wildkräuter. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise und lernen bei der Kurzwanderung durch den Seepark diese Pflanzen zu bestimmen und ihre Heilwirkung kennen. Besondere Beachtung findet in diesem Jahr der Fiberklee - die Blume des Jahres 2020. Start und Ziel ist an der Ökostation

  • Start und Ende des Spaziergangs ist an der Ökostation
  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 - 16.00 Uhr geöffnet
  • Bildnachweis: c Fieberklee von Bernhard Plank Bund Naturschutz Bayern



Tagfalter finden – ein Citizen Science Projekt an der Ökostation

am 24.04.2020 von 15:30 bis 17:00 

Die Ökostation ist mit ehrenamtlich Engagierten an der Erhebung der Tagfalter in Deutschland beteiligt. Bei diesem großen Projekt der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) werden wöchentlich im Sommerhalbjahr entlang festgelegter Routen alle Tagfalterarten erhoben und dokumentiert. Bei dieser Veranstaltung wird das bundesweite Tagfalter-Monitoring vorgestellt und es gibt eine Einführung in die Planung einer konkreten Route (Transekt). Beispielhaft werden die 3 Transekte an der Ökostation im Seepark begangen und Falter dokumentiert.




Vorankündigung: Fachtagung "Entwicklungen im Arten- und Naturschutz"

24.-25.04.2020 jeweils von 19:30 bis 12:30 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT ###

Die Fachtagung findet in der Evangelische Akademie Bad Boll statt

Geplanter Ablauf:
Freitag 24.4. um 19.30 Begrüßung durch Brigitte Dahlbender (Landesvorsitzende des BUND) und Regina Fein (Studienleitung Ev. Akademie).
19.45 Uhr „Das Volksbegehren Artenschutz und was daraus wurde“: - Grit Puchan, Ministerialdirektorin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (Vorstellung der Eckpunkte bzw. ggf. der gesetzlichen Neuerungen) - angefragt
- Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende des BUND Baden-Württemberg (kurze Erläuterungen der anfänglichen Forderungen des VB und Einschätzung des Status quo)
* anschl. ab ca. 20.15 Uhr: Diskussion, Teilnehmende: Grit Puchan, Brigitte Dahlbender, Publikum, Moderation: Regina Fein, Ev. Akademie,
* 21.15 Uhr: gemütliches Beisammensein im Café Heuss

Samstag, 25. April
9.00 Uhr: Kurze Zusammenkunft im Vortragssaal, gemeinsamer Start in den Tag mit Bildung von Kleingruppen und Verteilung auf verschiedene Tagungsräume

Ab 9.15 Uhr: Workshops
1. Ursachen des Artensterbens – welche Untersuchungen dazu gibt es und was sagen sie aus? (der Grundlagenworkshop), Referentin: Lilith Stelzner, Naturschutzreferentin des BUND Baden-Württemberg
2. Mit sinnvoller Agrarförderung das Artensterben im Land stoppen - Ergebnisse der „Kulturlandschaftsstudie 2019“, Referent: Gottfried May-Stürmer, Landwirtschaftsreferent des BUND Baden-Württemberg
3. Biotopverbund in die Fläche bringen – Erfahrungen mit dem Projekt „Biotopverbund Offenland“ des BUND Baden-Württemberg, Referentin: Nadja Horic, Stadt Stuttgart, ehemalige Projektleiterin des BUND – angefragt
4. Freud und Leid mit Ausgleichsflächen – inkl. Exkursion in Bad Boll
Referent*innen: Ursula Zeeb, BUND Remshalden sowie Dorothee Kraus-Prause, Gemeinderätin Bad Boll. Für die Begehung vor Ort ist festes Schuhwerk und ggf. wetterfeste Kleidung nötig
5. Insektenleben, Insektensterben: Vorstellung eines Praxis-Projektes, konzipiert für Jugendliche, Referent*innen: Svenja Fugmann, Laura Quast, Ökostation Freiburg. Der Workshop findet teilweise im Freien statt, festes Schuhwerk und ggf. wetterfeste Kleidung sind nötig

  • In Kooperation mit dem BUND Landesverband
  • Veranstaltungsort: Evangelische Akademie Bad Boll
  • Der Tagungsflyer, Anmeldeinformationen sowie die Kosten stehen demnächst hier
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Tofu selber machen

am 27.04.2020 von 17:30 bis 20:30 

In diesem Workshop dreht sich alles rund um die Sojabohne. Vom Anbau und der historischen Bedeutung, von der aktuellen globalen politischen Situation bis zur Verarbeitung in der Küche daheim.
Wir werden ein Sojabeet anlegen, Sojamilch herstellen und neben Tofu auch die Nebenprodukte weiterverarbeiten.
Die fertig zubereiteten Produkte können nach der Verkostung mit nach Hause genommen werden. Bitte Gefäße mitbringen.




Weiterbildung "Heilpflanze des Monats" Kurs 2020-1

am 30.04.2020 von 18:00 bis 19:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Lassen Sie sich von der Heilkraft verschiedener Pflanzen verzaubern. Lernen Sie Mythologie, Wirkstoffe, Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung der jeweiligen Pflanze kennen.

  • Termine: 30.4. (Hirtentäschel), 28.5. (Nelkwurz), 25.6. (Gänsefingerkraut), 23.7. (Lavendel) 2020
  • Referentin: Astrid Fiebich
  • Bildnachweis: Heinz Hauenstein (Lavendel im Biogarten)
  • 53.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



birds & breakfast

am 03.05.2020 von 07:00 bis 09:30 

Vogelstimmenwanderung am Flückiger See. Entdecken Sie die Vielfalt der innerstädtischen Vogelarten bei der Balz, beim Nestbau und lauschen Sie ihren Reviergesängen rund um den Flückiger See.
Nach der ca. 1,5 stündigen Rundwanderung um den See wird gemeinsamen mit Kaffee, Croissants und frischen Brötchen in der Ökostation gefrühstückt.

  • Dr. Martin Neub, NABU Emmendingen und Ralf Hufnagel, Ökostation
  • 10.00 € / TeilnehmerIn
  • (incl. Frühstück)
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Feuer machen ohne Rauch

am 06.05.2020 von 14:30 bis 17:30 

Halbtagesworkshop für Multiplikator*innen
Feuer machen ohne Rauch - wie soll das denn gehen? Dies und weitere Themen wie die richtige Feuerstelle auswaehlen, die richtigen Brennmaterialien auswählen, verschiedene Methoden das Feuer anzuzünden kennen lernen, das Feuer erhalten und natürlich auch das sichere Feuer löschen stehen im Mittelpunkt des Workshops.



Workshop "Tankstelle Natur"

am 09.05.2020 von 10:30 bis 14:30 

In der Natur zu einem ausgeglichenen, entspannten Lebensgefühl zu gelangen kann geübt werden. In diesem Kurs erfahren Sie, dass Bäume nicht nur Sauerstoff zum Atmen produzieren, sondern noch andere Geheimnisse bereithalten. Die Natur rund um die Ökostation im Seepark wird bewusst erfahren. Entspannung, Achtsamkeit und angenehme Gefühle können durch den Aufenthalt in der Natur gefördert werden.

  • Treffpunkt: im Garten der Ökostation.
  • Anmeldung bis 29.4.2020
  • Referentin: Hannah Prinz, MBSR Lehrerin
  • Bitte wetterfeste Kleidung mitbringen
  • [MBSR steht für Mindfulness-Based Stress Reduction (Stressbewältigung durch Achtsamkeit)]
  • 24.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Kinder-Forschungswerkstatt Artenvielfalt 2020

am 13.05.2020 von 15:00 bis 16:30 

Forschungswerkstatt Artenvielfalt Sommer 2020
Was wäre ein Sommer ohne Schmetterlinge? Was brauchen die bunten Falter, Hummeln und Wildbienen? Wir erforschen die Blütenbesucher auf unserer Wildblumenwiese und überlegen, was wir zu ihrem Schutz tun können. Am Teich und auf den Wiesen rund um die Ökostation sind wir mit Lupe und Fernglas unterwegs und erkunden alles, was schwimmt, krabbelt oder fliegt. Wir experimentieren mit Blatt- und Blütenfarben, lernen essbare Wildkräuter kennen, und stellen Kräutersalze und grüne Smoothies her. Mädchen und Jungen erforschen die Natur und sprechen über ihre Beobachtungen und Ideen.

  • Alter: 7-10 Jahre
  • Leitung: Ulrike Hecht
  • Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme an allen 6 Terminen: 13.5., 20.5., 27.5. 17.06.,24.06. und 01.07.
  • Treffpunkt: Im Biogarten der Ökostation Freiburg, Falkenbergerstr. 21 b
  • Hinweis: Bitte wetterfeste Kleidung anziehen!
  • 36.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Sonntagsöffnung: Artenvielfalt der Bäume im Seepark

am 17.05.2020 von 14:00 bis 15:30 

Im ehemaligen Landesgartenschau-Gelände stehen viele interessante zum Teil alte Bäume, die sich geradezu dazu anbieten, näher betrachtet zu werden. Bei dieser Baumführung steht insbesondere die Artenvielfalt der heimischen Bäume im Seepark im Mittelpunkt. Lernen Sie diese Bäume im Detail zu bestimmen, erfahren Sie von deren spezifischen Heilkraft und wie sie früher und auch noch teilweise heute genutzt werden. Besondere Beachtung gilt in diesem Jahr der Robinie, dem Baum des Jahres 2020. Die Exkursion startet und endet an der Ökostation

  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 – 17.00 Uhr geöffnet.
  • Kinder können mitgenommen werden
  • Anmeldung unbedingt erforderlich!
  • Bildnachweis: CC BY-SA 3.0, Pollinator, File:Robina9146.JPG,
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Kinder - raus in die Natur

am 29.05.2020 von 15:00 bis 17:30 

Am Lagerfeuer kochen, süße Erdbeeren naschen oder an frischer Minze schnuppern, wilde Bienen beobachten, das sind Naturerlebnisse, die sich in der Kindheit tief einprägen. Dieser Nachmittag in der Ökostation bietet Eltern mit ihren Kindern vielfältige Möglichkeiten der Naturerfahrung, z.B. werken und malen mit Erdfarben, Beobachtung von Wassertieren unter dem Binokular, Feuer machen u.v.m.

  • Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
  • Referentin: Jutta Schumacher und Team
  • Anmeldung erforderlich bei der VHS über www.vhs-freiburg.de
  • 10.00 € / TeilnehmerIn
  • 5.00 € für Familiencardbesitzer*innen
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Ferienfreizeit Freiburger Pfingstfreizeit 2020

02.-05.06.2020 jeweils von 08:30 bis 12:30 

An diesen vier Tagen im Juni wollen wir im Garten der Ökostation die Tiere der Wiese und des Wassers erforschen, wollen spielen, klettern und auf dem Parabolspiegel mit der Sonne kochen! Im Biogarten und rund um die Ökostation wollen wir Vögel, Frösche und weitere kleine Lebewesen beobachten und kennen lernen. Außerdem werden wir Blumenkränze flechten, Pfeil und Bogen bauen, Kräuter kennen lernen und damit den Stockbrotteig fürs Lagerfeuer würzen. Natur entdecken, Spiele und Ferienspaß im Seepark sind garantiert. Bitte Vesper und passende Kleidung mitbringen

  • Alter 7-10 Jahre
  • Betreuerinnen: Micha Kulse und Teamer*innen
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage
  • 25.00 € / TeilnehmerIn
  • 20.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sonntagsöffnung: Tag der Arzneipflanze 2020 - Lavendel

am 07.06.2020 von 14:00 bis 17:00 

Vom 5. - 7. Juni findet zum ersten mal bundesweit der Tag der Arzneipflanze statt. Die Ökostation Freiburg ist gemeinsam mit dem Achilea Heilpflanzengarten und dem ehemaligen Klostergarten in der Kartaus Freiburger Partner dieser Veranstaltung. Aus diesem Anlass geht es in der Ökostation an diesem Sonntag im 2.500 m² großen Heilkräutergarten um Heilpflanzen und deren Anwendung. Nach einer kurzen Einführung in die lange Geschichte der Pflanzenheilkunde Ziel dieses Tages ist es, das Wissen über Arzneipflanzen und ihre Anwendung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In der Ökostation werden bei einer Führung im Heilkräutergarten einige besondere Arzneipflanzen vorgestellt. Der Lavendel steht dabei im Vordergrund. Je nach Interesse können sich die Teilnehmenden auch eine kleine Salbe rühren oder einen Tee aufbruehen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.



Beratungsnachmittag: Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen

am 19.06.2020 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden. Blumenwiesen aus heimischen und regionalen Sorten sind ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

  • Ulrike Hecht, Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt im Biogarten der Ökostation



ABGESAGT: Freiburger Tag der Artenvielfalt 2019

am 21.06.2020 von 07:00 bis 16:00 

### AUF GRUND DER CORONA-PANDEMIE FINDET DIE VERANSTALTUNG NICHT STATT, da die Vorbereitungstreffen abgesagt werden mussten ###


Am Sonntag den 21. Juni 2020 sind wieder alle Naturfreunde zum Tag der Artenvielfalt aufgerufen, innerhalb von 24 Stunden in einem selbst festgelegten Gebiet möglichst viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Gesucht werden kann überall - auf der Wiese, im Feldgehölz, am Bachufer, im Wald oder in der Kiesgrube. Am vorherigen Samstag Abend werden Fledermaus- und Nachtfalterexkursionen angeboten.

Der "Freiburger Tag der Artenvielfalt" findet jährlich in einem anderen Freiburger Stadtteil statt

Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern.
Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wald, am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Über den ganzen Tag verteilt werden von ExpertInnen geführte Exkursionen zu verschiedenen Tier- und Pflanzengruppen angeboten.

  • In Kooperation mit dem Freiburger Netzwerk Artenvielfalt



„ESD for 2030“ – Das neue Programm der der UNESCO zur Bildung für nachhaltige Entwicklung

am 22.06.2020 von 16:00 bis 19:00 

Impulsvortrag und Diskussion zu einer politischeren BNE

Das neue UNESCO-Programm „Bildung für Nachhaltige Entwicklung für 2030“ hat eine Laufzeit von 2020 bis 2030 und wurde im November 2019 von der UNESCO Generalkonferenz mit dem Titel „ESD for 2030“ verabschiedet. Das Programm widmet sich ganz konkret der Umsetzung der 2015 international verabschiedeten Agenda 2030 und den damit verknüpften globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs). Das neue Programm der UNESCO ist als Nachfolge-Programm zum Weltaktionsprogramm BNE von 2014-2019 zu sehen und drängt auf eine Bildung, die dazu befähigt, die globalen Nachhaltigkeitsziele umzusetzen: „Alle BNE-Aktivitäten tragen zur Umsetzung der SDGs bei“. Damit verfolgt es neben dem Bildungsansatz auch einen politischen Ansatz. Es spricht von transformativer BNE und will alle Bürger*innen zur Mitgestaltung aktivieren. 5 Handlungsfelder werden ausdrücklich betont: politische Unterstützung, ganzheitliche Transformation von Lehr- und Lernumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend und Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene. Diskussion wird es geben u.a. zu den Fragen: Entsprechen unsere Handlungsangebote der Größe der sozialen und ökologischen Herausforderungen? Wie kann der Forderung von „ESD for 2030“ „ESD in action is basically citizenship in action.” in der Bildungsarbeit entsprochen werden?
Im Anschluss wird die neue Ausschreibung des Freiburger BNE-Fonds für 2021 bekanntgegeben.

  • Referent für ESD for 2030: Stefan Rostock, Germanwatch e.V. und Bundeskoordinator Umwelt, Klima und Entwicklung der Arbeitsgemeinschaft der Eine Welt Landesnetzwerke in Deutschlad (agl e.V.), Bonn
  • Für die Bewirtung ist gesorgt
  • Die Veranstaltung ist ein Beitrag zur „Freiburger Initiative Umweltbildung und BNE“
  • In Kooperation mit der Stadt Freiburg, Dezernat für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Workshop Hummeln & Friends

am 03.07.2020 von 14:00 bis 16:30 

Hummeln und Wildbienen gehören zu den wichtigsten Bestäubern für unsere Wild- und Nutzpflanzen. In Deutschland sind viele Arten vom Aussterben bedroht. Häufig finden sie in unseren Städten keinen natürlichen Lebensraum mehr. Grund genug für sie etwas zu tun: in dem Workshop erfahren Sie die wichtigsten Fakten zur Biologie, zu den Lebensräumen und zu Lebensweisen von Hummel und anderen „wilden“ Bienen und wie man sich fuer ihrem Schutz engagieren kann. Mit Spielen und Aktionsideen zeigen wir, wie Betreuer*innen ihre Kindergruppen an den praktischen Umweltschutz heranführen können. Der Austausch von Erfahrungen der Teilnehmenden ist erwünscht, ein Büchertisch rundet den Workshop ab. Die Themen im Einzelnen: * Entwicklung und Verhalten der Hummeln und Wildbienen * Beobachtungen am Hummelkasten und an der Wildbienenwand * Nistweisen und Baumaterialien - Beispiele und Tipps * Nahrungsvorlieben der Hummeln im Garten und auf dem Balkon.

  • Referentin: Ulrike Hecht und Team
  • Bewirtung wird angeboten
  • 11.00 € / TeilnehmerIn
  • Ermäßigung ist möglich
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Schmetterling des Jahres 2020: der Grüne Zipfelfalter

am 05.07.2020 von 14:00 bis 17:00 

Faszinierend leicht fliegen sie durch die Lüfte und ihr Anblick macht nicht nur Kinder glücklich. An diesem Sonntag werden einige der häufigsten heimischen Tagfalter ihre Raupen und Lebensbedingungen vorgestellt. Im Anschluss können sich die Teilnehmer*innen als Schmetterlings-Feldforscher*innen mit Fangnetzen, Insektendosen und Bestimmungsbüchern im Garten der Ökostation und auf den umliegenden Wiesen auf die Suche nach Tagfaltern begeben. Vielleicht kommt auch ein Grüner Zipfelfalter vorbeigeflogen... Nach der Begehung unserer 3 Transekte im Rahmen des bundesweiten Schmetterlings-Monitoring können zum Abschluss bei Kaffee oder Tee und Kuchen noch weitere Fragen rund um die Schmetterlinge gestellt werden

  • Ulrike Hecht und Team
  • Fotonachweis: G. Schön




Weiterbildung "Wir treiben es bunt" - Naturfarben Workshop

am 10.07.2020 von 15:00 bis 18:00 

Ton, Lehm und Kohle sind Klassiker der Naturfarben in Ocker- und Grautönen. An diesem Nachmittag wird diese Palette mit bunten Naturfarben aus Pflanzen erweitert. In unseren Gärten und an Wegrändern wachsen Pflanzen, die auch bei einfacher Verarbeitung und unter Einfluß von Säuren oder Basen eine erstaunliche Farbvarianz hervorbringen. Heimische Färberpflanzen werden vorgestellt, die Farbgewinnung und die Konservierung der Farben. Beim Experimentieren und Ausprobieren wird der Kreativität freien Lauf gelassen.
In den Pausen können der Garten, die Heilpflanzenbeete und natürlich das Färberpflanzenbeet der Ökostation genauer unter die Lupe genommen werden.

  • Treffpunkt: im Garten der Ökostation
  • Leitung, Jutta Schumacher, Ökostation
  • die notwendigen Utensilien werden gestellt
  • Foto: Färberwaid im Biogarten
  • 23.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



900 Jahr Feier: Boulevard des Engagements

am 11.07.2020 von 10:00 bis 17:00 

Mit der Geschichte und Entwicklung der Stadt Freiburg eng verbunden ist von je her das zivilgesellschaftliche und bürgerschaftliche Engagement vieler Initiativen Gruppen, Vereine und Verbände.

Um die Bedeutung des freiwilligen Engagements herauszustellen und zu fördern, präsentieren sich auf dem Boulevard des Engagements Akteure des sozialen, kulturellen, ökologischen und des gesellschaftlichen Engagements. Die Ökostation Freiburg ist dabei und präsentiert das aktuelle Programm und einzelne Projekte. Zentrale Anlaufpunkte sind vier Bühnen, die auf dem "Boulevard des Engagements" zur Verfügung stehen. Hier ist ein vielfältiges Programm vorgesehen. Moderator*innen verknüpfen die Beiträge auf den Bühnen und führen durch das Tagesprogramm.

  • Veranstaltungsort: Mensagarten, Platz der alten Synagoge, Rotteckring bis Fahnenbergplatz
  • In Kooperation mit der Stadt Freiburg und der Freiburger Initiative Umweltbildung und BNE




Fortbildung: Outdoor Erste-Hilfe-Kurs

18.-19.07.2020 jeweils von 09:00 bis 18:00 

Diese Fortbildung findet an den für Freizeiten und Ausflügen typischen Orten statt. Der Kurs findet grundsätzlich outdoor statt - dort wo bei Spielen und Umweltbildungsaktionen mit Kindern und Jugendlichen ein Unfall passieren kann z. B. auf dem Zeltplatz, am Lagerfeuer oder im Wald. In inszenierten, sehr realitätsnahen Notfallsituationen lernen die Teilnehmenden professionelles Handeln für den Ernstfall. Schwerpunktthemen: *Professionelles Notfallmanagement im Gelände, *Umgang mit Gruppen in Notfallsituationen, *Gezieltes Handeln und Delegieren bei Notfällen

  • Dieser Kurs wird anerkannt für die Ausstellung der Juleica und den KFZ-Führerschein.
  • Veranstaltungsort: Waldjugendzeltplatz Bödemle, Wieden
  • Unterkunft: Im eigenen Zelt
  • Anmeldung: andreas.kern@kjr-bhs.de
  • In Kooperation mit dem Kreisjugendring Breisgau-Hochschwarzwald e.V. und mit dem Jugendwerk im Ortenaukreis e.V. Bildnachweis: KJR-BH
  • 95.00 € / TeilnehmerIn
  • 70.00 € für ANU oder KJR-Mitglieder
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Workshop "Samen - rund und eckig"

am 24.07.2020 von 17:00 bis 19:00 

Für Hobbygärtner*innen und die es werden wollen.
Saatgut von verschiedenen Wild- und Gartenstauden werden selber geerntet und die Samenstände zum Trocknen ausgelegt. Erläutert wird, was man bei der Samenernte im eigenen Garten oder am Wegesrand beachten sollte. Weitere Themen sind: woran kann der Reifegrad der Samen erkannt werden? Wie wird das selbst geerntete Saatgut getrocknet, gereinigt und gelagert?

  • Leitung: Robert Schönfeld
  • Ort: Heilpflanzengarten der Ökostation
  • Eine kleine Bewirtung wird angeboten
  • 7.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Freiburger Sommercamp 2020

07.-11.09.2020 jeweils von 09:00 bis 16:00 

Vorankündigung: Das Angebot "Freiburger Sommercamp 2020" richtet sich an Schülerinnen und Schüler die mit dem neuen Schuljahr 2020/2021 in die Klassenstufe 8 oder 9 der Werkrealschulen/Gemeinschaftsschulen, Gesamtschulen, Realschulen versetzt werden. Die SchülerInnen werden in der einwöchigen Sommerschule ganztägig von einer Umweltpädagogin und von 3 Lehre*innen betreut. Die praxisorientierten Thementage haben täglich verschiedene Schwerpunkte wie z.B. Klimaschutz, Wasser, Ernährung und werden mit mehreren Exkursionen verknüpft. Der integrative Ansatz der Sommerschule beinhaltet auch die Stärkung der Schülerinnen und Schüler in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik eine Woche bevor die Schule wieder startet. Die Teilnahme ist kostenlos, Getränke und Mittagessen sind inklusive, Fahrtkosten werden nach Absprache erstattet.

  • Team: Kirsten Kray, Ulrike Pracisnore, Thomas Forbriger, Rudi Huber
  • In Kooperation mit dem Staatlichen Schulamt Freiburg
  • vorbehaltlich der Förderung durch das Kultusministerium Baden-Württemberg
  • Hier steht demnächst der Wochenplan
  • Hier steht demnächst der Flyer fuer die Sommerschule:
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Weiterbildung: Heilpflanze des Monats Kurs 2020 -2

am 22.09.2020 von 18:00 bis 19:30 

Lassen Sie sich von der Heilkraft verschiedener Pflanzen verzaubern. Lernen Sie Mythologie, Wirkstoffe, Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung der jeweiligen Pflanze kennen. Die 4 Kursabende sind immer donnerstags.
Start ist am 24. September (Sonnenhut), die weiteren Termine: 22. Oktober (Nachtkerze), 19. November (Muskatnuss) und am 17. Dezember (Mistel)



Freiburg 900 Jahre: Aktionswoche Nachhaltigkeit (er)leben

am 10.10.2020 von 14:00 bis 19:00 

Die Aktionswoche "Nachhaltigkeit (er)leben" lädt alle Bürger*innen zum Mitmachen ein. Mit Herz, Kopf und Hand können die Teilnehmenden in der Woche vom 10. - 18. Oktober unterschiedliche Facetten der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), einem Aktionsprogramm der UNESCO, in verschiedenen Einrichtungen kennenlernen und sich dabei inspirieren lassen.
Den Höhepunkt der Woche bildet eine gemeinsame Abschlussveranstaltung auf dem Mundenhof, bei der die Vielfalt der Akteure und Angebote in diesem Bereich noch einmal sichtbar und erlebbar werden. Die Stadtgesellschaft ist dabei aufgefordert, das Bild eines nachhaltigen Freiburg zu gestalten.

Das genaue Veranstaltungsprogramm der Nachhaltigkeitswoche im Rahmen der 900 Jahrfeier wird demnächst hier veröffentlicht. Weitere Informationen zur 900 Jahr-Feier finden Sie vorerst hier https://2020.freiburg.de/pb/1411101.html

  • Gemeinsame Veranstaltung in Kooperation mit dem Planetarium, Waldhaus Freiburg, Verein Solare Zukunft, Abenteuerspielplatz, Kinderabenteuerhof, Mundenhof



ANU-Workshop: Rechtsextreme Bewegungen in Umweltbildung und Naturschutz

am 24.11.2020 von 14:00 bis 18:00 

Ökologische Themen sind fester Bestandteil der politischen Programme rechter und rechtsextremer Organisationen. Die Arbeit im Natur- und Umweltschutzbereich bietet ideale Möglichkeiten für rechtsextrem orientierte Gruppen sich hier zunächst unauffällig Diskursen anzuschließen, um dann im nächsten Schritt ihre rechten und rechtsextremen Gesinnungen und Positionen zu verbreiten.
Es ist sinnvoll, diese Strategien zu kennen und einen Umgang mit rechtsextremen Aktivist*innen zu entwickeln, um sich klar von demokratie- und menschenfeindlichen Äußerungen abgrenzen und ihnen entschieden entgegen treten zu können.
In dieser Fortbildung geht es um die Sensibilisierung für Rechtsextreme Bewegungen und es werden Themen beleuchtet, die „Rechte Akteure“ im Naturschutz und der Umweltbildung aufgreifen und für sich instrumentalisieren. Im Anschluss sollen Handlungsschritte oder Schutzkonzepte gemeinsam erarbeitet werden.