Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Projekte der Ökostation

Ökolandbau - Gesunde Lebensmittel aus der Region

Projektziel:  Sensibilierung der Freiburger Bevölkerung für den ökologischen Landbau in der Region
Zielgruppen:  Allgemeine Bevölkerung, Familien mit Kindern, Schulklassen & Lehrer
Umsetzung:  Projekttage für Schulen, Sonntagsöffnungen, Exkursionen & Veranstaltungen
Projektdauer:  1.1.2005 - 30.11.2006
Kooperationspartner:  Stadt Freiburg, Umweltschutzamt
Ausblick:  Die Fortführung des Projektes für 2007/08 wird angestrebt
Weitere Infos:  "Projektbericht 2001/02" und "Projektbericht 2003/04"

Kurzübersicht zum Projekt "Ökolandbau - Gesunde Lebensmittel aus der Region"

Das Projekt "Gesunde Lebensmittel aus der Region" wird von der Ökostation in Zusammenarbeit mit dem Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg durchgeführt und erstreckte sich bisher jeweils über einen Zeitraum von 2 Jahren (2001/02 und 2003/04). Projektziel ist es, insbesondere die Freiburger Bevölkerung, Familien mit Kindern und Schulklassen für den ökologischen Landbau aus der Region und für die Lebensmittel aus der region für die regionm zu sensibilisieren. Das Projekt beinhaltet die umweltpädagogische Betreuung von Schulklassen (Projekttage) und Kindergärten,themenbezogene Sonntagsöffnungen der Ökostation, Exkursionen zu Biolandbetrieben und die Beteiligung an Aktionstagen zum ökologischen Landbau.

Projekttage für Schulen

Die Projekttage sind so konzipiert, dass die Kinder selber praktisch-sinnliche Erfahrungen sammeln. Sie lernen Nahrungspflanzen wie z.B. verschiedene Obst- und getreidesorten kennen, die in unserer Region angebaut werden. Sie erfahren etwas über den Anbau, den Erntezeitpunkt, die Herkunft von landwirtschaftlichen Produkten. Insbesondere wurden die Grundlagen des naturnahen und des biologischen Landbaus (Bodenbearbeitung, Pflanzenschutz) vermittelt. Schließlich lernten die Schüler auch die verschiedenen Ökolabels kennen.

Sonntagsöffnungen

Jeweils am Erntedanksonntag werden Veranstaltungen mit Informationen und Unterhaltung zum Thema ökologischer Landbau organisiert. Biolandbetriebe aus der Region stellten Gemüse, Obst, Säfte, Wein, Getreide und Milchprodukte vor und informierten über den ökologischen Anbau. Kinder koennen Apfelsaft pressen und Brötchen backen. Bei einem Quiz gibt es Preise zu gewinnen. Bis zu 450 BesucherInnen kommen im Verlauf dieser Familienevents in die Oekostation und den Biogarten.

Tag des Oekologischen Landbaus

2002 beteiligte sich die Ökostation am bundesweiten "Tag des ökologischen Landbaus" mit vielen Kooperationspartnern auf dem Augustinerplatz in Freiburg. Zusammen mit MitarbeiterInnen des Mundenhofs wurden spielerische Aktionen und Angebote für Schulklassen angeboten. Die Kinder (und nachmittags die Familien) konnten sich über das Projekt informieren, Kräuter kennen lernen und sich selber Pflanzen eintopfen.

Exkursionen zur Bioland-Gärtnerei Distel, Endingen

Zur Biolandgärtnerei Distel in Endingen wurden Busexkursionen zu Hofbesichtigungen organisiert, um den biologischen Gemüseanbau vor Ort kennen zu lernen. Bei den Betriebsführung mit anschließender Verköstigung nahmen jeweis rund 50 Personen teil. Für Kinder gab es ein Programm mit Gärtnern und Traktorfahren.

Resümee und Ausblick

Das Projekt kam insgesamt sehr gut bei der Bevölkerung und bei den Freiburger Schulen an. Die Resonanz bei den SchülerInnen uns Lehrern war durchweg positiv, da die Projekttage abwechslungsreich und mit sinnlichen Erfahrungen gekoppelt waren. Die Lokalitäten der Ökostation mit Küche (Brotbackofen) und dem Biogarten (Beete mit Kartoffel- und Getreideanbau) eignen sich sehr gut dazu. Bei den Familienangeboten war das Interesse, mehr über ökologischen Landbau zu erfahren groß, das zeigten die Besucherzahlen, die vielen Fragen und positiven Rückmeldungen. Die Kinderangebote, die parallel zu den Informationsangeboten stattfanden, waren eine ideale Ergänzung. So konnten sich die Erwachsenen auf die Vorträge bzw. Führungen konzentrieren.

Ausblick 2005/2006

Die Zusammenarbeit mit dem Umweltschutzamt der Stadt Freiburg wird das Projekt aktuell forgeführt und ausgebaut. Dabei werden besonders die Kooperationen mit dem PLENUM Projekt Naturgarten Kaiserstuhl sowie mit der Stadt-Land-Partnerschaft zwischen unserem Stadtteil Freiburg-Mooswald und der Gemeinde Eichstetten neue Projektfelder eröffnen.

Tag der Regionen 2006

Am bundesweiten Tag der Regionen (jeweils der Entedank Tag) wird die Ökostation mit vielen Kooperationspartnern am 1.10.2006 eine große Sonntagsöffnung organisieren. Der Freiburger "Tag der Regionen" ist in 2006 dem Thema Ernährung gewidmet und findet in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Freiburg statt.

Weitere Infos

ausführliche Informationen zu den vergangenen Projektergebnissen stehen im Projektbericht 2001/02 und im "Projektbericht 2003/04"