Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Aktuelle Veranstaltungen

Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen

am 27.06.2019 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden. Blumenwiesen aus heimischen und regionalen Sorten sind ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

  • Ulrike Hecht, Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt im Biogarten der Ökostation


Regiotreffen Freiburger Gemeinschaftsgärten 2019

am 28.06.2019 von 14:00 bis 19:00 

Urbane und andere Gemeinschaftsgärten sind auch in Freiburg und in der Region stark im Trend. Menschen, die sich in diesem Bereich engagieren, wollen Gemeinschaft erleben, im Garten arbeiten, biologisch anbauen, für die eigene Ernährung sorgen oder sogar einen Beitrag zur "essbaren Stadt" leisten, in der öffentlich geerntet werden kann. Das Regiotreffen der Gemeinschaftsgärten bietet eine Plattform und Informationen für alle, die an urbanen Gärten und anderen Formen der Gemeinschaftsgärten interessiert sind oder sich bereits aktiv betätigen. Nach einem Fachvortrag und der Vorstellung unterschiedlicher Unterstützerkreise gibt es Raum für Austausch und Diskussion zum Thema Gemeinschaftsgärten. Die Veranstaltung endet mit der Besichtigung der zwei benachbarten urbanen Gärten.
Doe Ökostation ist Partner des Programms „Von der Stadt auf den Teller“ und bietet eigene veranstaltungen zu diesem Thema an.

Ergänzt wird die Veranstaltung von einem bunten Fortbildungsprogramm „Von der Stadt auf den Teller“ zu praktischen Themen des Gärtners, angeboten von verschiedenen Gruppierungen. Die Informationen dazu https://www.treffpunkt-freiburg.de/regiotreffen_gemeinschaftsgaerten_2019

  • In Kooperation mit „Treffpunkt Freiburg“ und “Freiburg packt an“ des Garten- und Tiefbauamtes
  • Veranstaltungsort: Glashaus im Rieselfeld, Maria-von-Rudloff-Platz 2



Freiburger Tag der Artenvielfalt

am 30.06.2019 von 06:30 bis 16:00 

Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern. Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wald, am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Der Standort des Freiburger Tages der Artenvielfalt ist noch offen und wird demnächst hier bekannt gegeben. Verteilt über den ganzen Sonntag werden von Expert*innen geführte Exkursionen zu verschiedenen Tier- und Pflanzengruppen angeboten. Die Fledermaus- und Nachtfalterexkursionen finden am Samstagabend vorab statt. Alle Exkursionen stehen unter www.oekostation.de/artenvielfalt



Gesundheit und Wohlergehen

am 05.07.2019 von 14:00 bis 17:00 

Die Ökostation verwandelt sich heute in eine Malwerkstatt, denn der Malraum ist ein Ort der Ruhe, ein geschützter Raum, in dem wir Malen was uns in den Sinn kommt. Der Verein für regionale Gesundheitsförderng - Regesund e.V. informiert über seine Arbeit und das Café der Ökostation hat geöffnet.

  • In Kooperation mit Regesund e.V.
  • Ein Beitrag zum UN-Nachhaltigkeitsziel 3 „Gesundheit und Wohlergehen - ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern“
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Freiburger Hochschultage für Nachhaltigkeit

am 05.07.2019 von 15:00 bis 17:00 

Im Rahmen einer bundesweiten Initiative finden die Hochschultage für Nachhaltigkeit zum dritten Mal auch in Freiburg statt. Es geht dabei um eine Veranstaltungswoche, die mit Vorträgen, Workshops, Diskussionen und kreativen Aktionen rund um die nachhaltige Entwicklung gefüllt ist. Im diesjährigen Sommer liegt der Schwerpunkt dabei auf der nachhaltigen Stadtentwicklung und Mobilität. Ziel ist es, Studierende, interessierte Bürger*innen und Akteur*innen der Zivilgesellschaft für das Thema der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und miteinander ins Gespräch zu bringen. Die Veranstaltungen stehen allen Interessierten kostenfrei zur Verfügung. Gegen Ende der Veranstaltungswoche, welche in diesem Jahr vom 01. bis zum 06. Juli stattfindet, wird ein Markt der Möglichkeiten angeboten, bei dem sich regionale Nachhaltigkeitsinitiativen und -projekte vorstellen. Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung im Mensagarten Rempartstraße statt, bei schlechtem Wetter im Foyer der Mensa.



Schmetterling des Jahres 2019: der Schachbrettfalter

am 07.07.2019 von 14:00 bis 17:00 

Faszinierend leicht fliegen sie durch die Lüfte und ihr Anblick macht nicht nur Kinder glücklich. An diesem Sonntag werden einige der häufigsten heimischen Tagfalter ihre Raupen und Lebensbedingungen vorgestellt. Im Anschluss können sich die Teilnehmer*innen als Schmetterlings-Feldforscher*innen mit Fangnetzen, Insektendosen und Bestimmungsbüchern im Garten der Ökostation und auf den um liegenden Wiesen auf die Suche nach Tagfaltern begeben. Vielleicht kommt auch ein Schachbrettfalter vorbeigeflogen... Nach der Begehung unserer 3 Transekte im Rahmen des bundesweiten Schmetterlings-Monitoring können zum Abschluss bei Kaffee oder Tee und Kuchen noch weitere Fragen rund um die Schmetterlinge gestellt werden

  • Ulrike Hecht von der Ökostation
  • Bildnachweis: Erk Dallmeyer / BUND



Sondervorführung Film "Unsere große kleine Farm"

am 11.07.2019 von 18:30 bis 20:00 

Anlässlich des Kinostarts von "Unsere große kleine Farm" findet am 11. Juli eine Sondervorführung des Films im Kino Harmonie in Freiburg statt.

Der Film erzählt die Geschichte von Molly und John Chester, die aus der Großstadt aufs Land flüchten, dort 80 Hektar tote Erde innerhalb von 8 Jahren in ein perfekt funktionierendes Ökosystem zurück verwandeln und dabei die unerschöpfliche Kraft der Natur anstoßen. Sie bedienen sich hierbei den Prinzipien der regenerativen, natürlichen Landwirtschaft und erkennen, dass in der großen Vernetzung des Lebens alle ihren Beitrag leisten können – im Vertrauen auf die Weisheit der Natur und des Lebens selbst.

Im Anschluss zum Film findet eine Diskussion zu den im Film angesprochenen Themen mit Vertretern des BLHVs und der Ökostation statt.

  • Ein Film von John Chester
  • In Kooperation mit der Prokino Filmverleih GmbH
  • Karten können an der Kinokasse erworben werden



Klimawende schaffen - wie kann das gehen? Ein Werkstattgespräch für mehr Zukunft

am 11.07.2019 von 18:30 bis 21:30 

Die Zimmerei Grünspecht eG wird 35 Jahre alt! Zu diesem Anlass läd sie zu einer öffentlichen Diskussion unter dem Titel: "Klimawende schaffen – wie kann das gehen? - Ein Werkstattgespräch für mehr Zukunft" ein.

Das Werkstattgespräch findet mit apl. Prof. Dr. Niko Paech, Hochschullehrer für Plurale Ökonomik an der Universität Siegen und Dieter Seifried, ein Mitarbeiter der „ersten Stunde“ am Öko-Institut in Freiburg und Geschäftsführer des Beratungsbüro Ö-quadrat statt.

Wie können wir die Klimawende schaffen? Was können regionale Unternehmen und Handwerksbetriebe beitragen? Brauchen wir eine Ökonomie der Genügsamkeit, eine neue Gesellschaftsform oder eine andere Regierungspolitik?

Der freie Journalist Bernward Janzing wird das Podiumsgespräch und die anschließende Publikumsdiskussion moderieren.

  • Veranstalter: Zimmerei Grünspecht, in Kooperation mit der Ökostation Freiburg
  • Einlass ab 17.30 Uhr in der Werkstatt der Zimmerei Grünspecht eG, Hanferstrasse 11, 79108 Freiburg.



Tofuwerkstatt am Agrikulturfestival

am 20.07.2019 von 11:00 bis 15:00 

Die Ökostation zeigt im Rahmen des Projekts "Bio für Kids" mit Ihrer Tofuwerkstatt wie man zu Hause kinderleicht selbst aus Sojabohnen die Eiweißbombe Tofu zaubern kann. Mithelfen und Probieren ist erwünscht! Dabei können Interessierte an drei Stationen zwischen 11 und 15 Uhr ihr eigenes Tofu machen, zu einem Minigericht verarbeiten und dann verspeisen. Die Zubereitung des Tofus dauert nur wenige Minuten. Je nach gewünschter Konsistenz werden zusätzlich 15 bis 30 Minuten Wartezeit zum Herauspressen der Flüssigkeit benötigt.

Landwirtschaft ist Kultur und soll als solche gewertschätzt und weiterentwickelt werden. Daher setzen wir uns ein für einen Wandel in unserer Produktions- und Konsumkultur von Nahrungsmitteln, hin zu regional, ökologisch, klimafreundlich, fair und kleinbäuerlich produzierten Produkten, im ländlichen Raum, sowie in unseren Städten. Mit dem AgriKultur Festival wird auch der Austausch und die Vernetzung zwischen den vielfältigen Akteur*innen in Freiburg und Region gefördert.
Das Festival bietet ein volles Programm mit Diskussionen und Vorträgen zu relevanten Themen aus Landwirtschaft und Ernährun, künstlerische Darbietungen, Konzerten, Theater und Mitmachaktionen (z.B. Schnippeldisko und Workshops), einem Kinderprogramm sowie Essen & Getränke aus der Region

  • In Kooperation mit dem Agrikultur e.V. und mit der Stadt Freiburg
  • Das Agrikulturfestival dauert vom 19 - 21.7.2019
  • Veranstaltungsort: Freiburger Eschholzpark
  • Weitere Infos stehen unter https://agrikulturfestival.de/