Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Aktuelle Veranstaltungen

online | Regiotreffen Gemeinschaftsgärten

am 30.11.2020 von 17:30 bis 20:30 

Urbane und andere Gemeinschaftsgärten sind im Trend. Die Engagierten wollen Gemeinschaft erleben, im Garten arbeiten, biologisch anbauen, für die eigene Ernährung sorgen, vielleicht sogar zu einer "essbaren Stadt" beitragen, in der öffentlich geerntet werden kann.
Auf dem dritten Regiotreffen tauschen sich Gemeinschaftsgärtner*innen aus über die Erfahrungen rund ums Gärtnern: Anbauformen, Sortenwahl, Gruppendynamik und was sonst noch die Gartenprojekte bewegt.
Auch wer überlegt, sich in einem Gartenprojekt zu engagieren oder gar selbst eines zu starten, ist willkommen und erhält einen Überblick über Engagementmöglichkeiten und Tipps zum Projektstart.
Zu diesem Austausch sind auch die in den Kommunen für die Gartenprojekte zuständige MitarbeiterInnen eingeladen: Wie können Kommunen Gemeinschaftsgärten mit überschaubarem Aufwand unterstützen? Welche Rahmenbedingungen müssen beachtet werden?
Das Regiotreffen richtet sich vorrangig an Gartenprojekte und kommunale Zuständige von Lörrach bis Offenburg.
Programm
17.15 Einwahl in den Konferenzraum möglich
17.30 Begrüßung und Vorstellungsrunde: Monika Borodko-Schmidt (Stadt Freiburg), Franz-Albert Heimer (Treffpunkt Freiburg) und Gemeinschaftsgärten
17.40 Gärtnern im Zeichen des Klimawandels. Wie wir "Guten Boden" im Garten selbst herstellen können. Ronny Müller (Permakultur Dreisamtal e.V.)
18.10 Was brauchen die Garten-Aktiven? Anknüpfen an das Ergebnis des letzten Regiotreffens, Erläuterung & Ergänzungen
18.30 Was wird bereits an Unterstützung geboten? (Kurzvorstellung Unterstützer, u.a. Projekt Essbare Stadt und Essbare Waldgärten)
19.15 Pause
19.30 Wer könnte die noch offenen Bedarfe decken? Vorstellung Ergebnisse aus Kleingruppen im Plenum
20.30 Ende



Beratungsnachmittag zum Freiburger BNE-Fonds

am 03.12.2020 von 16:00 bis 17:00 

Alle Institutionen, Organisationen, Projektträger und Einzelpersonen, die 2021 Initiativen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sinne des Freiburger Kleeblattes ergreifen wollen, können Anträge auf Fördergelder stellen. Für konkrete Rückfragen zur Antragstellung wird an diesem Nachmittag eine Beratung in der Ökostation angeboten. Antragsschluss für Projektanträge für 2021 ist Freitag 15.12.2020. Für Fragen steht die Ökostation jederzeit gerne auch vorab zur Verfügung. Der Förderantrag kann hier www.oekostation.de/bne-fonds heruntergeladen werden.

  • Svenja Fugmann, Ökostation Freiburg
  • Der Freiburger BNE-Fonds wird von der Stadt Freiburg, Dezernat II für Umwelt, Forst, Jugend und Bildung gefördert
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Fällt aus | Samstag: Maskentheater am Lagerfeuer „Konsum rauschen – Stille raunen"

am 05.12.2020 von 16:30 bis 18:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Geschichten von Bäumen und Menschen: Franziska Braegger erzählt und visualisiert, begleitet von Cello- Musik mit Monika Ecker. Weitere Infos und Anmeldung denmächst unter unter www.oekostation.de/stille-raunen.
Die nächsten Termine in dieser Reihe: jeweils an den Advendssonntagen ab 16.00 Uhr im Garten der Ökostation

  • In Kooperation mit dem Theater R.A.B.
  • Mit freundlicher Unterstützung durch die Elektrizitätswerk Schönau Vertriebs GmbH, EWS
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Papierausstellung von ROBIN WOOD

am 06.12.2020 von 14:00 bis 17:00 

Die Wanderausstellung von ROBIN WOOD zeigt die globalen Auswirkungen des hohen Papierkonsums in den Industrieländern. Nach Belgien/Luxemburg wird in Deutschland am meisten Papier weltweit verschwendet. Auf den Tafeln werden Zusammenhänge dargestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, was jeder Mensch mit seinem Handeln für die Menschen in den Herkunftsländern der Rohstoffe, Umwelt, Wald und Klima tun kann.



Sonntagsöffnung Weihnachtliches Papierschöpfen

am 06.12.2020 von 14:00 bis 17:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

An diesem Sonntag werden Weihnachtskarten geschöpft und alternative Verpackungen für Weihnachtsgeschenke aus Papier entwickelt. Dazu gibt es selbstgebackene Waffeln und Bratäpfel aus dem Kachelofen der Ökostation. Ein Angebot für Familien mit Kindern.

  • Mitarbeiter*innen der Ökostation
  • In Kooperation mit der Freiburger Abfallwirtschaft
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Fällt aus | Das Naturbewusstsein in Deutschland wächst

am 07.12.2020 von 17:30 bis 19:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

So lautet eines der Ergebnisse der aktuellen großen Naturbewusstseins Studie des Bundesamtes für Naturschutz (BfN). Das Meinungsbild der Bevölkerung belegt, dass Menschen den direkten Kontakt mit der Natur wünschen, um sich Kenntnisse über Arten anzueignen. Dieser Wunsch nach Erleben und Vermittlung über „klassische Formate“ wie Führungen in der Natur könnte durch ein zeitgemäßes Engagement von Akteuren in diesem Bildungsbereich wichtige Impulse setzen, um der Erosion von Artenkenntnis entgegenzuwirken. Doch wie verteilen sich die Ergebnisse in den verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und über die Generationen? Und wie korrespondiert das wachsende Naturbewusstsein mit dem ebenfalls steigen Artensterben? Was bedeuten diese Erkenntnisse fuer die Akteure der Umweltbildung? Nach der Präsentation der Ergebnisse der BfN Studie besteht ausführlich Zeit zur Diskussion.

  • Referent: Dr. Andreas Wilhelm Mues, BfN, Fachgebiet Naturschutz, Gesellschaft und soziale Fragen
  • In Kooperation mit dem ANU Landesverband e.V.
  • Die Veranstaltung wird im Sommer 2021 wieder angeboten
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



online | Weiterbildung "Einsteinhochzwei Qualifizierung 2020/21"

am 08.12.2020 von 14:30 bis 17:30 

Start der 4-teilige Qualifizierungsreihe Freiburger Forschungsräume.
Das zentrale Anliegen der Freiburger Forschungsräume ist es das Lernen und Lehren im Bereich der MINT-Fächer in KITAs, Schulen und außerschulischen Lernorten in Freiburg zu verbessern. Dabei steht eine dialogische und forschende Grundhaltung aller Beteiligten Akteure im Vordergrund („Auf die Haltung kommt es an!“). Die Erforschung der eigenen Praxis durch die Teilnehmenden steht im Zentrum.
Die Qualifizierung richtet sich an Pädagog*innen aus Kitas, öffentlichen Schulen, aus der Schulkindbetreuung und aus außerschulischen Bildungseinrichtungen. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden die Zugangsdaten für das zoom-meeting zugemailt.



Sonntagsöffnung: Plastikfreies Spielzeug selbst gemacht

am 13.12.2020 von 14:00 bis 17:00   Die Veranstaltung fällt leider aus!

Ein bunter Nachmittag für die ganze Familie - und das ganz ohne Plastik und versteckte Giftstoffe! Wir stellen selbst Malkreiden, Bastelkleber, Spielknete etc. her und lernen jede Menge Tipps für einen Plastikärmeren Haushalt kennen. JedeR darf mitmachen und die selbst gemachten Dinge mit nach Hause nehmen. Bitte z.B. leere Marmeladengläser für den Transport mitbringen.

  • Svenja Fugmann und Team
  • Das Café Ökostation mit verpackungsfreien Leckereien hat geöffnet
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Ausstellung "Papier - weniger ist mehr"

17.11.2020 bis 06.12.2020 jeweils von 09:00 bis 17:00 

Weltweit steigt der Papierverbrauch: Die Ausstellung von ROBIN WOOD zeigt die globalen Auswirkungen des hohen Papierkonsums in den Industrieländern. Nach Belgien/Luxemburg wird in Deutschland am meisten Papier weltweit verschwendet. Auf den Tafeln werden Zusammenhänge dargestellt und Möglichkeiten aufgezeigt, was jeder Mensch mit seinem Handeln zum weltweiten Schutz von Wäldern, Umwelt und Klima tun kann

  • In Kooperation mit der Freiburger Abfallwirtschaft und mit ROBIN WOOD
  • Ein Beitrag zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden