Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Programm 2024


Führung Ökostation Freiburg - das Umweltbildungszentrum

01.01.2011 bis 31.12.2024 

Die Ökostation bietet im fachtouristischen Bereich für Erwachsene Führungen zu den Themenfeldern umweltpädagogische Arbeit der Ökostation, Biogarten, BUND und nach Absprache auch zu speziellen Themenbereichen wie z.B. biologisches Gärtnern, Umweltbildung, Solarenergie, Bildung für nachhaltige Entwicklung an....

  • Termine und Preise nach Absprache je nach Gruppengröße, Dauer und Programm
  • Preis nach Vereinbarung
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Saatgut Tauschbörse

am 11.02.2024 von 14:00 bis 17:00 

Du wünschst dir eine grössere Vielfalt an Kräutern und Gemüse auf deinem Balkon oder in deinem Garten? Dann bring dein Saatgut mit und tausche mit anderen auf unkommerzieller Basis. Wenn du selbst keines hast, ist hier die Gelegenheit, Saatgut zu erstehen.

  • Leitung: Haus des Engagement und Team der Ökostation
  • Das Café Ökostation hat geöffnet
  • Förderhinweis: gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds




Freiburger Baumschnittkurs Obstgehölze

am 16.02.2024 von 18:00 bis 21:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Die Obstbäume und Sträucher im Biogarten und auf der Streuobstwiese der Ökostation bieten alle Möglichkeiten, um die Grundlagen des Obstbaumschnitts praktisch zu erlernen. Vom Pflanzschnitt bis zum Erhaltungsschnitt werden Themen besprochen. Im Mittelpunkt des Kurses steht das praktische Erlernen des Obstbaumschnittes in den Außenanlagen. Da es kalt sein kann, bringen Sie bitte warme Arbeitskleidung, festes Schuhwerk und eine saubere, scharfe Rebschere mit, optional auch Ihre eigene Baumsäge. Am Freitagabend gibt es in der Ökostation theoretische Grundlagen und heißen Tee. Das Bistro Ökostation bietet den Teilnehmenden am Samstag in der Mittagspause eine warme Gemüsesuppe an.
Der Samstagstermin ist von 10 - 16.00 Uhr ist bereits ausgebucht. Am Freitag Abend sind noch Plaetze frei 15,- (Person)

  • Referent: Andreas Breisinger, Obstbaumpfleger LOGL
  • Die Kursgebühr ist für die 1,5 Tage inkl. Suppe und Getränke
  • Versorgung: heisse Gemüsesuppe und Getränke werden gestellt.
  • In Kooperation mit dem Landesverband für Obstbau Garten- und Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL).
  • 60.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Kleidertauschparty

am 18.02.2024 von 14:00 bis 17:00 

Als Zeichen gegen Überkonsum und Fast-Fashion-Mode sind Alle eingeladen, an dem Kleidertausch teilzunehmen. Die Grundidee dabei ist bis zu zehn Kleidungsstücke aus dem eigenen Kleiderschrank mitzubringen und dafür mit beliebig vielen neuen Klamotten wieder nach Hause zu gehen. Bei dem Tauschgut sollte es beachtet werden, dass es gewaschen ist und sich noch in gutem Zustand befindet.

Um Mitzumachen ist es jedoch nicht zwingend notwendig etwas mitzubringen. Auch wer mit leeren Händen kommt, kann neu ausgestattet werden. Die Hauptsache ist, dass die Teilnehmer:innen sich keine neue Kleidung kaufen und trotzdem glücklich über neue Fundstücke werden. Denn in Deutschland kaufen wir derzeit im Durchschnitt etwa 60 Kleidungsstücke pro Person im Jahr. Ein Großteil davon bleibt jedoch ungetragen im Kleiderschrank liegen. Dadurch wird auf unnötige Weise nicht nur viel CO², sondern auch viel Müll verursacht.
Wer mehr über Kleiderkonsum erfahren möchte, kann sich vor Ort informieren. Die Teilnahme ist kostenlos.

  • Artikel: Kleidung, Schuhe und Accessoires
  • Stand- und Eintrittsgebühr entfallen
  • Die Umkleide und Spiegel sind im Wintergarten
  • Leitung: Lucile Boschert und Team der Oekostation
  • Das Café Ökostation hat geöffnet
  • Förderhinweis: gefördert von dem Zukunftsfonds Klimaschutz der Stadt Freiburg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Baumschnitt-Übung Sängerruh

am 24.02.2024 von 14:00 bis 17:00 

Diese 3-stündige Übung ist für Interessierte geeignet, die ihre Kenntnisse im Baumschnitt auffrischen oder festigen möchten. Baumansprache und Schnitt von jungen, mittelalten und alten Obstbäumen auf der Sängerruh am Schönberg in St. Georgen mit aktivem Einsatz der Teilnehmenden.

  • Leitung Holger Mette-Christ
  • Treffpunkt: Grillplatz an der Sängerruh (Schönberg St. Georgen)
  • In Zusammenarbeit mit dem Umweltschutzamt der Stadt Freiburg
  • 15.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Weiterbildung Gartenpraxis mit Kindern

am 29.02.2024 von 14:00 bis 17:00 

5 Nachmittage für das Gärtnern mit Kindern im Kindergarten.
Im Garten gibt es viel zu erleben und zu entdecken. Je vielfältiger das KiTa-Gelände genutzt wird, umso leichter fällt das Wahrnehmen und Beobachten natürlicher Abläufe im Pflanzen- und Tierreich. Ein naturnaher Garten ist ein Forschungsraum, in dem die Kinder neugierig werden, auf Entdeckungsreise gehen, Fragen entwickeln und selbst aktiv werden können. Eine Vielfalt an Sinneseindrücken lädt ein zur Ruhe zu kommen oder kreativen Impulsen nachzugehen. Schon kleine Gemüse- und Kräuterbeete bieten ganzjährig abwechslungsreiche Mitmach-Aktionen rund um Aussaat, Pflege, Ernte und Verkostung von einheimischen Nahrungspflanzen. Ach, wie lustig, wenn die Karotte ganz anders aussieht als Zuhause aus dem Kühlschrank.

Themen: Gartenpraxis leicht gemacht, Kinder im Gartenalltag, Gartenpädagogik, Gartenprojekte mit Kindern, Der Garten im Jahresverlauf,

5 Termine - 4 Orte:
Start am 29.02.24 (Ökostation), 14.03. (Ökostation), 11.04. (Einrichtung), 02.05. (Einrichtung), 16.05. (Einrichtung) - Jeweils Donnerstag 14 bis 17 Uhr

Weiterlesen in der Detailbeschreibung unter
www.oekostation.de/docs/Gartenpraxis_mit_Kindern_Ausschreibung_2023_24.pdf

  • Kursleitung: Sonja Zimmermann, Erzieherin, Gärtnerin und Ernährungswissenschaftlerin
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 5 Termine, Einzeltermine können nicht gebucht werden.
  • In Kooperation mit der VHS-Freiburg.
  • Anmeldung bis 15.02.2024
  • 249.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Alice in Wonderland und die verbotenen Türen

am 22.03.2024 von 17:00 bis 19:00 

Eine interaktive Installationsperformance unter der Leitung von Theater R.A.B. in Kooperation mit der Freiburger Straßenschule e.V.

„Eine Tür – eine Schwelle – es sind Übergänge zwischen Außen & Innen, zwischen Mein & Dein & Unserem…“. Türen öffnen und schließen sich, Türen klemmen, Türen lassen sich nicht öffnen, Türen gehen nach außen und nach innen… aber…Was ist Außen? Und was ist Innen? Und… Wer hat die Schlüssel?
Wie Alice durch das Kaninchenloch werden die Zuschauenden durch eine verkehrte Welt von seltsamen Figuren geführt. Sie gehen durch seltsame Türen, begegnen verschlossenen Türen, belauschen Gedanken, erleben Wundersames.
Eine Gruppe von jungen Menschen, begleitet von Franziska Braegger und Len Shirts von Theater R.A.B. gingen von dem weiten Thema „Türen“ aus, um ihre Gedanken über die Gesellschaft, über das Menschsein… und über das Universum… zu fokusieren. Diese Gedanken haben spielerisch und bildnerische Form und Ausdruck bekommen. Das Publikum ist nun eingeladen, sich diese Welt zu erkunden.

  • Nächste Veranstaltung: 23.3. von 17 - 19.00 Uhr
  • Eintritt: Eintritt frei, Spenden beim Austritt erwünscht
  • Das Projekt ist entstanden durch ein kulturelles Bildungs Projekt von Theater R.A.B., Freiburg, in Kooperation mit der Freiburger Straßenschule e.V. Das Projekt wurde gefördert vom Kulturamt der Stadt Freiburg im Breisgau, der Wilhelm Oberle-Stiftung, der Renate und Waltraut Sick Stiftung und dem Landesverband Freier Theater aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung u. Kunst.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Freiburger Osterfreizeit Kinderland

02.-05.04.2024 jeweils von 08:30 bis 16:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

An den vier Tagen werden wir im Garten der Ökostation die Natur erforschen und das Leben auf Land und im Wasser unter die Lupe nehmen. Wir wollen mit euch die Natur entdecken und erforschen, möchten lernen, wie man Werkzeuge und Geräte wie das Mikroskop oder das Fernglas nutzt. Wir üben uns im Basteln und auch wie man kreativ und künstlerisch mit Naturmaterialien umgehen kann (Landart). Wir lernen Nützliches über Kräuter und wie man sie verwenden kann.
Am Mittwoch erkunden wir den nahegelegenen Mooswald und lernen, wie man mit Kletterausrüstung in Bäumen klettern kann. Außerdem suchen wir mit dem Förster eine Fläche, auf der die Kinder ihre "Familienbäume" pflanzen können.
Und natürlich kommt das gemeinsame Spielen auch nicht zu kurz!

  • ReferentInnen: Lucile Boschert, Claudio Hufnagel, Paul Specht und Team der Ökostation und "Team Wipfelpfade"
  • Für Kinder von 7 - 11 Jahren.
  • Die anteiligen Bewirtungskosten (27,-) gelten für alle 4 Tage gemeinsam.
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • Die Anmeldung gilt fuer alle 4 Tage, Einzeltage koennen nicht gebucht werden.
  • Förderhinweis: die Freizeit ist ein Angebot des Projektes StadtWaldGarten und wird von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg gefördert.
  • Fotonachweis: NAJU_Selbermachen_Wiese_Sonstiges_Bänderschnecke_Landart_Pixabay_JanTemmel
  • 27.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Auftaktveranstaltung „Freiburg blüht auf“

am 11.04.2024 von 16:00 bis 17:00 

Zusammen mit dem Garten und Tiefbauanmt starten wir mit einem Auftakt am Donnerstag, 11. April um 16:00 Uhr am Heinrich-Rosenfeld -Platz in der Jacobistraße in Herdern.
Dazu laden wir Sie hiermit herzlich ein.

Es gibt Pflanzmaterial, bei Bedarf Beratung und Austausch. Eine neue Baumscheibe wird angelegt und das Baumschieben- Mobil vorgestellt. Hier wollen wir Sie bei der Anlage oder Auf-Frischung Ihrer Baumscheiben ganz praktisch unterstützen. Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Unterstützung brauchen. Dazu bieten wir das Pflanzmaterial von der Ökostation, können aber keine Erde für Baumscheiben liefern. Siehe Anhang.

Außerdem wird die Aktion „Baumscheibe der Vielfalt“ angekündigt. Im Rahmen der Forschungsarbeit von Kelly Baldwin Heid von der Universität Freiburg, die bereits einige Umfragen zu Baumpatenschaften durchgeführt hatte, werden besonders artenreiche Baumbeete mit einer informativen Plakette ausgezeichnet.
Sie können sich gerne bei uns melden, wenn Sie mitmachen wollen und Ihre Baumscheibe mit besonders vielen, möglichst einheimischen Arten gefüllt ist.

  • Veranstaltungsort: Heinrich-Rosenfeld -Platz in der Jacobistraße in Herdern.
  • In Kooperation mit dem Garten- und Tiefbauamt / „Freiburg packt an“, und dem Forschungsprojekt von Kelly Baldwin Heid (Uni Freiburg)



Weiterbildung: Wildpflanze des Monats 2024 - 1

am 11.04.2024 von 18:00 bis 19:30 

Wildpflanzen sind die Vorfahren aller Kulturpflanzen und begleiten uns schon seit Menschengedenken. Ihr Formenreichtum erstreckt sich von kleinen, unscheinbaren Pflänzchen bis hin zu stattlichen Bäumen. Wildpflanzen bilden die Lebensgrundlage für viele Tiere und sind bis heute Teil der Volksheilkunde sowie in der modernen Phytotherapie.
Auch kulinarisch gesehen stehen die Wildpflanzen den Kulturpflanzen in nichts nach. An den jeweiligen Abenden werden all diese Themen behandelt und Pflanzen zubereitet, immer spezifisch auf die jeweilige „Wildpflanze des Monats“ gemünzt.
Die Wildpflanze des Monats April ist Bärlauch.

  • Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Kursterminen. Einzelne Kurstermine können nicht gebucht werden.
  • Termine: 11.04. Bärlauch (Allium ursinum), 25.04 Gänseblümchen (Bellis perennis), 16.05 Spitzwegerich (Plantago lanceolata), 06.06 Holunder (Sambucus nigra)
  • Referentin: Marlene Gänsbauer, Phytopraktikerin
  • Bildnachweis: https://pixabay.com/de/photos/b%C3%A4rlauch-blume-pflanze-4182131/
  • 53.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Maria Sibylla Merians Reise zu den Insekten

am 12.04.2024 von 20:30 bis 21:30 

Wie sähe die Welt aus, wenn wir alle ein wenig schmetterlingshafter wären? Wenn wir auch Bäume, Insekten und Flüsse als eigenständige und gleichberechtigte Erdbewohner*innen verstehen? Das Leben der Malerin und Pionierin der Biodiversität aus dem 17. Jhdt. Maria Sibylla Merian ist Ausgangspunkt der interdisziplinären Theaterperformance „Die Schmetterlingsfrau“. Die Tier- und Pflanzenwelt, die die Insekten-Forscherin in ihrem Werk beschreibt, droht von der Erde zu verschwinden. Wie viele der 20.000 Schmetterlingsarten wird es in Zukunft noch geben?

Auf der Bühne hinterfragen die Performer*innen unsere Verantwortung für die gefährdeten Arten und nähern sich spielerisch der Frage an: Wie kann ein Zusammenleben aller heutigen Lebensformen gelingen? Und was können wir in dieser Frage von den Insekten lernen?

  • Mitwirkende: Andrea Lagos, Carla Wierer, Marie Dolderer, Margit Wierer und Helena Steurer
  • Veranstaltungsort: E-Werk in Freiburg
  • Kooperationspartner: Cargotheater
  • Weitere Termine: 13.4., 26.4., 27.4.
  • Gefördert durch: Kulturamt der Stadt Freiburg, Fonds Darstellende Künste, Laft Baden-Württemberg aus Mitteln des MWK Baden-Württemberg
  • 13.00 € für über Reservix



Sonntagsöffnung Gartentreff im Frühjahr

am 14.04.2024 von 14:00 bis 17:00 

Starten Sie mit uns in die neue Gartensaison! Grundlage eines erfolgreichen Gartenjahres ist der Boden. Dazu erläutert Gärtner Andreas Kuhlmann, warum die Kompostherstellung nicht schwierig und mit das Wertvollste ist, was wir für den Garten tun können. Machen Sie sich also startklar für den Garten im Frühjahr und holen Sie sich Ideen, Setzlinge, Pflanzbeispiele, fachliche Beratung und viele Praxistipps durch den Gärtner der Ökostation ein!

  • Leitung: Andreas Kuhlmann
  • Das Café Ökostation hat geöffnet und bietet Heißgetränke und Kuchen an
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg




Klimakochkurs: von der Wiese in den Mund

am 19.04.2024 von 14:30 bis 17:30 

Von der Wiese in den Mund - ein Klimakochkurs in drei Gängen
Eine Möglichkeit sich klimaschonend zu ernähren ist, dass man das was auf dem Teller landet, selbst anbaut oder regional bezieht und es mit Wildpflanzen aus nächster Umgebung ergänzt.
Wir ernten an diesem Nachmittag drei Pflanzen aus dem Garten der Ökostation, die sich im Frühling dazu sehr gut eignen und zaubern ein besonderes Drei-Gänge -Menü, welches im Anschluss gemeinsam verkostet wird. Bon appétit.

  • Leitung: Astrid Lehmann und Team der Ökostation
  • Die Kursgebühr beinhaltet Materialkosten und Lebensmittel
  • Förderhinweis: Der Kochkurs wird im Rahmen des Klimaschutzfonds der Stadt Freiburg gefördert
  • 17.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sonntagsöffnung Wildkräuter-Exkursion im Seepark

am 21.04.2024 von 14:00 bis 15:30 

Im Freiburger Seepark wachsen, für das ungeübte Auge ganz unbemerkt, an den Wegrändern, unter den Bäumen und auf den Wiesen, zahlreiche Wildkräuter. Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise und lernen bei der Kurzwanderung durch den Seepark diese Pflanzen zu bestimmen und ihre Heilwirkung kennen.

  • Start und Ende des Spaziergangs ist an der Ökostation
  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 - 16.00 Uhr geöffnet
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Wissenstauschbörse BNE

am 22.04.2024 von 18:00 bis 20:00 

Du bietest schon Bildungsangebote zum sozial ökologischen Wandel an oder du bist gerade dabei, ein*e Bildungsreferent*in zu werden? Du hast gerade ein neues Workshopkonzept erstellt und würdest dazu gerne ein Feedback bekommen? Du möchtest gerne mehr in den Austausch über deine Angebote im Bereich BNE, Globales Lernen oder politische Bildung gehen und dich darüber mit anderen vernetzen?

Dann komme gerne zur Wissenstauschbörse!

Hier habt ihr zwei Stunden Zeit, um eure Erfahrungen und Fähigkeiten zu teilen und voneinander zu lernen: Ihr könnt euch Feedback zu Angeboten und Konzepten geben oder euch durch neue Methoden und Ansätze inspirieren.

  • Anmeldung ueber bildung[at]ewf-freiburg.de und bringe gerne ein Angebot mit, über das du mit anderen sprechen willst.
  • Geleitet wird die Wissenstauschbörse von Rosa Bumm, MA Bildungswissenschaft.
  • Das Angebot findet in Kooperation mit dem Eine Welt Forum Freiburg e.V. statt.
  • Svenja Fugmann, Geschäftsführung Ökostation



Samstags | Kindergruppe "Seepark-Kids"

am 27.04.2024 von 10:00 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Ein Angebot für Stadtkinder, die Lust haben, draußen zu sein und bei Spiel und Spaß neue Dinge über die Natur zu lernen. Jeweils einmal am Samstag im Monat wird ein spannender Vormittag mit und für Kinder in den naturnahen Außenanlagen der Ökostation geboten. Treffpunkt ist das Gartenhäuschen im Biogarten der Ökostation.
Natur erforschen und entdecken, in der Natur lernen und Spiele stehen auf dem Programm.
Hier einige Bespiele für die Themen im Verlauf des Jahres: Leckereien am Lagerfeuer zubereiten, Wasserwelten im Seepark entdecken, Kescher selber basteln und Teichtiere bestimmen, Kräuter sammeln und verarbeiten. Das konkrete Programm der Termine wird jeweils gemeinsam mit den Kindern abgestimmt.

  • Betreuung: Leonie Kremser und Lene Frick
  • weitere Termine: 4.05, 29.06, 13.07.
  • Die Termine können nur gemeinsam gebucht werden.
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren
  • Die Teilnahme ist kostenlos
  • Die Ökostation ist anerkannter Träger der außerschulischen Jugendbildung und der freien Jugendhilfe im Sinne des § 75 SGB VIII tätig.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Schmetterlings-Sonntag

am 05.05.2024 von 14:00 bis 17:00 

Faszinierend leicht fliegen sie durch die Lüfte und ihr Anblick macht nicht nur Kinder glücklich.
An diesem Sonntag lernen wir gemeinsam heimische Tagfalter und ihre Besonderheiten kennen. Die Teilnehmenden können sich mit Fangnetzen, Insektendosen und Bestimmungsbüchern im Garten der Ökostation und auf den umliegenden Wiesen auf die Suche nach Tagfaltern begeben. Weitere Bastelangebote und Infomaterial rund um das Thema Schmetterlinge werden im Garten der Ökostation geboten.

  • Sonntagsöffnung für Familien mit Kindern und weitere Interessent:innen
  • Referentin: Anna Lehmann und Team der Ökostation
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet



Sensen-Tageskurs an der Sängerruh

am 11.05.2024 von 09:00 bis 16:00 

Der Tageskurs richtet sich an Interessierte, die das Mähen mit der Sense für den privaten Einsatz in Garten und Obstwiese erlernen wollen. Schwerpunkt ist das eigentliche Mähen, samt individueller Einstellung der Handsense und spezieller Mähtechniken. Unter professioneller Begleitung kann ausgiebig geübt werden. Eigenes Material ist nicht notwendig, kann aber zur Begutachtung mitgebracht werden.
Inhalte: Materialkunde, Wetzen/ Schärfen, Ergonomie und Bewegungsablauf, Mähtechniken, Dengeln (Demonstration der gängigen Verfahren), Schnittgutverwendung u. ökologische Wiesenbewirtschaftung (u.a.)
Mitzubringen: Brotzeit, Trinken, Sonnenschutz, wetterfeste Arbeitskleidung, ggf. Sporthandschuhe, die komplette Mähausrüstung wird gestellt

  • Kursort: Streuobstwiese am Freiburger Schönberg (Sängerruh)
  • Der Kurs findet bei auch bei leichtem Regen statt (Absage am Vortag per Email bei Starkwetterereignissen)
  • Leitung: Philipp Köder
  • Maximal 8 TeilnehmerInnen
  • 75.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Zero Waste im Putzschrank

am 12.05.2024 von 14:00 bis 17:00 

An dieser Sonntagsöffnung wollen wir gemeinsam verpackungsarme Haus- und Reinigungsmittel herstellen. Dazu brauchen wir lediglich natürliche Zutaten, keine Vorerfahrung und wenig Zeit. Durch Rezepte für u.a. Waschmittel, WC Reiniger und Allzweckreiniger lernen wir, wie wir Plastik in unserem Alltag einsparen und die Umwelt schonen können.

  • Leitung: Marlene Gänsbauer und Team der Ökostation
  • Bitte Marmeladengläser, alte Reinigungsbehältnisse oder Ähnliches für die selbstgemachten Reinigungsmittel mitbringen
  • Um eine Materialspende wird gebeten
  • Gefördert aus dem Zukunftsfonds Klimaschutz der Stadt Freiburg
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet
  • Bildnachweis: Lena Bucher



TMD - Tagfalter finden, ein Citizen Science Projekt an der Ökostation

am 17.05.2024 von 15:00 bis 16:30 

Die Ökostation ist mit ehrenamtlich Engagierten an der Erhebung der Tagfalter in Deutschland beteiligt. Bei diesem großen Projekt der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) werden wöchentlich im Sommerhalbjahr entlang festgelegter Routen alle Tagfalterarten erhoben und dokumentiert. Bei dieser Veranstaltung wird das bundesweite Tagfalter-Monitoring (TMD) vorgestellt und es gibt eine Einführung in die Planung einer konkreten Route (Transekt). Beispielhaft werden die 3 Transekte an der Ökostation im Seepark begangen und Falter dokumentiert.
Hier können Sie einen Vidoclip der Aktion sehen: www.oekostation.de/docs/tagfalter_monitoring_final_cut.mp4




Klimafreizeit

21.-24.05.2024 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Wetter, Klima und Klimaveränderung – spielerisch und mit Experimenten gehen wir an das Thema heran. Wie hängen unser Boden und unsere Nahrung mit dem Klima zusammen?
Woher kommt unsere Energie? Wir kochen mit der Sonne und experimentieren und basteln mit Solarzellen. Wir erarbeiten eigene Handlungsoptionen zum klimaschonenden Leben. Außerdem entdecken wir das CO2-neutrale Umweltbildungszentrum mit Zeit für Fragen und zum Forschen.

  • Für Kinder im Alter von 7-11 Jahren.
  • Referent*innen: Cordula Heusler und Friederike Geck und Team der Ökostation
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage und ist inkl. Materialkosten: Solarzelle, Motor etc.)
  • Am Mo 20.5. isr findet kein Angebot statt.
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • Förderhinweis: gefördert vom "Zukunftsfonds Klimaschutz" der Stadt Freiburg
  • 5.00 € für Geschwisterkind
  • 11.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Workshop „Wandel gestalten mit WandelGestalten“

am 26.05.2024 von 14:00 bis 17:00 

An diesem Sonntag widmen wir uns dem Thema Klimaschutz und Klimagerechtigkeit. Mit Solarzellen und Motor entstehen sogenannte WandelGestalten - jeweils mit einer Wandel-Botschaft oder einem Wandelwunsch. Dabei suchen wir kleine und große Lösungen und Ideen, die uns helfen, den Klimawandel einzudämmen und eine gute Zukunft für Alle zu gestalten. Die WandelGestalten überbringen jeweils eine Botschaft mit Ideen, Wünschen oder Forderungen von Kindern und Jugendlichen.
Die Wandelgestalten und deren Botschaften stellt die Ökostation auf ihrer Webseite aus.

  • Leitung: Myriam Winter und Team der Ökostation
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet
  • Bild: Solare Zukunft e.V.
  • Geförder aus dem "Zukunftsfonds Klimaschutz" der Stadt Freiburg




Freiburger Pfingstfreizeit Ökostation

27.-31.05.2024 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Im Garten der Ökostation gibt es viel zu erleben und zu entdecken! Wir laden euch ein, mit uns Tiere und Pflanzen und ihre Lebensräume zu erforschen und Spannendes über verschiedene Ökosysteme wie den Teich oder die Wiese zu lernen. Wir werden gemeinsam kreativ sein und durch unterschiedliche Handarbeitstechniken tolle und nützliche Dinge herstellen, wir lernen Werkzeuge und Geräte wie das Mikroskop oder das Fernglas richtig zu verwenden, um Insekten und Pflanzen ganz nah zu kommen z.B. auf der Wildblumenwiese der Ökostation und natürlich wird genügend Raum für spannende Gemeinschaftsspiele sein.

  • ReferentInnen: Lucile Boschert und Team der Ökostation
  • Für Kinder von 7 - 11 Jahren.
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage (am 30.5. ist kein Angebot)
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • 28.00 € / TeilnehmerIn
  • 24.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sensen-Halbtageskurs an der Ökostation

am 06.06.2024 von 14:00 bis 18:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Der Halbtageskurs richtet sich an Interessierte, die das Mähen mit der Sense für den privaten Einsatz in Garten und Obstwiese erlernen wollen. Der Kurs vermittelt die wesentlichen Inhalte, samt dem Wetzen (Schärfen) der Sense. Das (notwendige) Dengeln wird nur in aller Kürze erklärt. Unter professioneller Begleitung kann selbst gemäht und geübt werden. Eigenes Material ist nicht notwendig, kann aber zur Begutachtung mitgebracht werden.
Inhalte: Materialkunde, Wetzen/ Schärfen, Ergonomie und Bewegungsablauf, Mähtechniken, Schnittgutverwendung u. ökologische Wiesenbewirtschaftung (u.a.)
Mitzubringen: Brotzeit, Trinken, Sonnenschutz, wetterfeste Arbeitskleidung, ggf. Sporthandschuhe, die komplette Mähausrüstung wird gestellt

  • Kursort: Streuobstwiese direkt an der Ökostation
  • Der Kurs findet bei auch bei leichtem Regen statt (Absage am Vortag per Email bei Starkwetterereignissen)
  • Leitung: Philipp Köder
  • Maximal 8 TeilnehmerInnen
  • 50.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Botanischer Streifzug durch die Stadt- #krautschau

am 08.06.2024 von 14:00 bis 16:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Eine Entdeckungsreise vor unserer Haustür für Kinder und Kindgebliebene.
Gemeinsam schauen wir uns die Pflanzen in unserer Umgebung an und lernen sie kennen. Wie heißen sie? wie wachsen sie? und welche Geheimnisse bringen sie mit?
Viele Pflanzen kann man essen oder tragen zur Heilung bei. Lasst Sie uns gemeinsam entdecken, weiterverarbeiten und auf sie aufmerksam machen.

  • Leitung Svenja Fugmann, Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt: wird per Mail vorab bekannt gegeben.
  • Gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds Baden- Württemberg.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



"Leuchtkäfer" - Exkursion

am 15.06.2024 von 21:45 bis 23:00 

Glühwürmchen (Leuchtkäfer) - Exkursion am Zähringer Berg im Rahmen des Freiburger Tages der Artenvielfalt.

Wir laufen gemeinsam den Weg durch die Schlucht am Altbach entlang (ca. 30 min). Die Tour führt uns auf ca. die Hälfte des Zähriger Bergs. Bei guter Witterung erwarten uns etliche Glühwürmchen (Leuchtkäfer) am Wald- und Gewässerrand. Auf dem Weg gibt es Informationen rund um die Leuchtkäfer und praktische Tipps, wie diese im eigenen Garten gefördert werden können.

Die Exkursion endet wieder am Bahnhof Zähringen. Wer möchte, kann sich aber ausklinken und anschließend noch ganz nach oben auf den Zähringer Berg laufen (+ ca. 30 min) und den nächtlichen Ausblick auf die Lichter von Freiburg genießen.




Freiburger Tag der Artenvielfalt

am 16.06.2024 von 11:00 bis 16:00 

Am Sonntag den 16. Juni 2024 sind wieder alle Naturfreund:innen zum Tag der Artenvielfalt aufgerufen, innerhalb von 24 Stunden in einem selbst festgelegten Gebiet möglichst viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Gesucht werden kann überall - auf der Wiese, im Feldgehölz, am Bachufer, im Wald oder in der Kiesgrube.
Der "Freiburger Tag der Artenvielfalt" findet 2024 im Seepark an der Ökostation statt.

Nicht nur Expert:innen sind gefragt: Alle, die sich für die Natur und für deren Schutz interessieren, können mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern.
Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Insbesondere Libellenarten (mit Holger Hunger vom Buero INULA), Schmetterlinge (mit Schmetterlings-Guíde André Grabs), Wildbienen mit Cordula Heusler (Oekostation) und die Insekten der Wiesen (mit Klaus und Sabine Rennwald) werden erkundet und bestimmt (und wieder freigelassen).
Von 14 - 15. Uhr bieten Lukas Rothfuß und Kilian Dorbath (vom Umweltschutzamt Freiburg) eine Exkursion mit dem Titel „Einführung in die Artenvielfalt des Magerrasens im Seepark“ an.

  • Leitung: Ulrike Hecht
  • In Kooperation mit dem LNV Baden-Württemberg und dem Umweltschutzamt der Stadt Freiburg
  • Weitere Infos unter LNV: https://tag-der-artenvielfalt-bw.de
  • Bewirtung und Getränke gibt es im Café Ökostation.



Sonntagsöffnung Wasservögel am Flückiger See

am 23.06.2024 von 14:00 bis 17:00 

Gemeinsam werden wir erkunden, welche Wasservögel bei uns im Seepark leben und lernen, diese zu bestimmen.
Treffpunkt ist der Garten der Ökostation, in welchem es weitere Informationen und Angebote geben wird.

  • Leitung: Verena Völz und Team der Ökostation
  • Wer hat, kann gerne ein Fernglas mitbringen!
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet
  • Bildnachweis: Josef Engemann




"Netzwerk Nachhaltigkeit Lernen" Finanzierung von Bildungsprojekten

am 25.06.2024 von 14:00 bis 17:30 

Netzwerktreffen „Netzwerk Nachhaltigkeit Lernen“ Finanzierung von Bildungsprojekten am 25. Juni 2024 14-17.30 Uhr.
Welche Projekt-Fördertöpfe gibt es in Freiburg? Welcher Topf passt zu meiner Idee? Wer ist wo antragsberechtigt? Wen kann ich ansprechen? Diese Veranstaltung gibt es einen Überblick und Zeit sich dazu auszutauschen.



Baumscheibe der Vielfalt

am 28.06.2024 von 13:00 bis 13:45 

Baumscheiben sind die Grünflächen um die Straßenbäume. Hunderte von Baumpatinnen und Baumpaten kümmern sich um die artenreiche Bepflanzung und die Sauberkeit der Flächen. Sie werden dabei im Rahmen von Programm „Freiburg packt an“ von der Stadtverwaltung und der Ökostation Freiburg unterstützt. Es gibt Beratung, Baumschilder und kostenloses Pflanzmaterial.

Seit 2022 begleitet die Kelly Baldwin Heid von der Universität Freiburg die Baumpatenschaften wissenschaftlich und untersucht die Zusammenhänge zwischen den engagierten Menschen und den Auswirkungen auf Ihre Gesundheit und die Natur in der Stadt. Konkret untersucht sie in ihrem Dissertationsprojekt die biologische Vielfalt und die soziokulturellen Auswirkungen der Pflege von Baumscheiben. Anhand von Umfragen und Interviews erforscht sie die Motivation sowie die wahrgenommenen soziokulturellen, ökologischen und gesundheitlichen Auswirkungen Baumpatenschaften.
Bei der Auszeichnung am 28. Juni wird stellvertretend für andere Baumpatenschaften eine besonders artenreiche Fläche gewürdigt. Außerdem werden das einzigartige Pilotprogramm „Naturrezept. Für sich und den Planeten“ sowie die Ergebnisse der Biodiversitätsstudie Studie von über 300 Baumscheiben in 2023 von Kelly Baldwin Heid vorgestellt.

Die aktiven Baumpatinnen und Baumpaten werden aufgerufen, ihre Baumscheiben unter die Lupe zu nehmen und sich bei „Freiburg packt an“ fpa@stadt.freiburg.de zu melden, wenn sie mehr als 19 Pflanzenarten in ihrem Beet finden.

  • Ort: Baumscheibe, Merzhauserstr. 19
  • Veranstaltung: „Freiburg packt an“ in Kooperation mit Universität Freiburg, Uniklinik Freiburg, Ökostation Freiburg



Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen

am 28.06.2024 von 15:30 bis 17:00 

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden. Blumenwiesen aus heimischen und regionalen Sorten sind ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

  • Fritz Haberzettel, Gärtnermeister der Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt im Biogarten der Ökostation
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sonntagsöffnung "Farbspiel"

am 07.07.2024 von 14:00 bis 17:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Sonntagsöffnung für Familen mit Kindern zu Naturfarben.
Der Sommer zeigt sich in seiner Farbenpracht. Wir wollen an diesem Tag mit dieser Fülle spielend experimentieren. Aus Pflanzenteilen, wie Blütenblätter und Früchten, stellen wir farbenfrohe Tinte her, die wir auf Papier und Stoffen ausprobieren. Farbvariationen entstehen durch Einflüsse von Zusätzen, wie z.B. Zitronensäure. Es entstehen vergängliche Kunstwerke, die sich mit der Zeit verändern. Wir probieren aus und lassen uns von manchen Ergebnissen verblüffen.
Der Kurs ist für Familien mit Kindern und alle geeignet, die gerne auf Forschungsreise gehen.

  • Treffpunkt ist im Garten der Oekostation.
  • Leitung: Jutta Schumacher, Mia Motzki und Team der Ökostation
  • Das Café Ökostation hat geöffnet
  • Förderhinweis: Die Veranstaltung ist Teil des Projektes StadtWaldGarten und wird von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg gefördert.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




AgriKultur Festival 2024

19.-21.07.2024 jeweils von 10:00 bis 17:00 

Wo Landwirtschaft auf Kultur trifft – für eine Zukunft die allen schmeckt.
Von Freitag 19.Juli bis Sonntag 21.Juli 2024 wollen wir uns diesem Motto wieder mit vielfältigem Programm widmen – der Eschholzpark und die Edith-Stein-Schule in Freiburg sind gebucht!

Diskussionen, Vorträge, Workshops, Infoständen, Ausstellungen, Musik-Acts und vieles mehr rund um den Schwerpunkt zukunftsfähige regionale Landwirtschaft und Versorgung.

Auf dem AgriKultur Markt am Samstag 20.7. ist auch die Ökostation wieder mit einem Stand vertreten.

  • Das Festival findet vom 19.Juli bis Sonntag 21.Juli 2024 im Eschholzpark in Freiburg statt
  • Weitere Infos und das gesamte Programm unter www.agrikulturfestival.de
  • Standleitung: Cordula Heusler und Team der Ökostation



Workshop Artenvielfalt in der naturpädagogischen Praxis

am 19.07.2024 von 14:30 bis 16:30 

Beratungsangebot für ehrenamtliche Kindergruppenleiter*innen.
Was haben Hummeln und Schmetterlinge gemeinsam? Welche Nektarpflanzen sind für Hummeln und Schmetterlinge besonders attraktiv? Wie können Kinder an die Vielfalt und die Zusammenhänge der Tiere und Pflanzen herangeführt werden und was können Betreuer*innen mit ihren Kindergruppen für den Erhalt dieser besonders bedrohten Arten praktisch umsetzen? Diese und weitere Fragen werden bei diesem Beratungsangebot diskutiert. Nach einer kurzen Führung durch den Biogarten mit den Wildblumenwiesen werden Spielaktionen, Materialien und Konzepte zur Umsetzung in der umweltpädagogischen Praxis vorgestellt. Im Sinne der kollegialen Beratung können auch eigene Erfahrungen ausgetauscht werden. Ein Büchertisch rundet das Programm ab.



Wildbienen-Sonntag

am 21.07.2024 von 14:00 bis 17:00 

Viele Wildbienenarten sind heute durch Umweltgifte, fehlende Nistgelegenheiten sowie den Verlust an Nahrungsräumen gefährdet. An diesem Sonntag können Sie in die faszinierende Welt der heimischen Wildbienen eintauchen. Entdecken Sie, woran wir Arten unterscheiden können, welche spannenden Eigenschaften sie ausmacht und was wir zu ihrem Schutz unternehmen können. Mithilfe verschiedener Stationen und Materialien können Groß und Klein sich hier beteiligen.
Eine Sonntagsöffnung für Familien und Interessierte, mit und ohne Vorkenntnis.

  • Leitung: Jutta Schumacher und Team der Ökostation
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet



Ausstellung "Verlust der Nacht"

29.07.2024 bis 30.08.2024 

Menschen lieben das Licht. Wir fühlen uns im Hellen viel wohler als im Dunklen und beleuchten unsere Gebäude, Straßen und Wege, Werbeflächen, Fassaden und sogar den Garten oder Balkon. An vielen Orten der Welt wird es deshalb nicht mehr richtig dunkel und Licht hat auch Schattenseiten: Nächtliche Beleuchtung kann Ökosysteme und ihre Lebewesen stören, die menschliche Gesundheit beeinträchtigen und Energie und Ressourcen verschwenden. Zu viel Licht zur falschen Zeit am falschen Ort nennen wir Lichtverschmutzung und sie nimmt stetig zu.
Die Ausstellung widmet sich der Bedeutung der natürlichen Dunkelheit und ihrer Bedrohung. Sie zeigt auf, was der Verlust dieses Naturguts für Mensch und Umwelt bedeutet und wie wir etwas verändern können – von der kulturellen Bedeutung der Sterne, über die Orientierung von Zugvögeln bis zur Gestaltung unserer Städte mit umweltverträglichem Licht.

  • Wanderausstellung des IGB zum Thema Lichtverschmutzung
  • Jeweils Montag bis Freitag von 9:00 bis 17 Uhr
  • Der Eintritt ist kostenlos




Wald-Wasser-Wiese Ferienfreizeit 1

31.07.2024 bis 02.08.2024 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Wir wollen die drei Vormittage im August gemeinsam im Garten der Ökostation verbringen. Dabei stehen viele tolle Sachen auf dem Programm, wie das Erforschen der Pflanzen und Tiere im Garten, Untersuchen von Wiese und Teich, gemeinsames Basteln und Bauen. Wir untersuchen, wie man Farben aus Naturmaterialien herstellen kann oder welche Kräuter essbar sind. Natürlich gibt es auch Zeit für gemeinsame Spiele und alle können sich richtig auspowern.

  • Betreuung: Paul Specht, Lucile Boschert und Team der Ökostation
  • Ort: Gartenhaus der Ökostation, Falkenbergerstraße 21 B in Freiburg
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 11 Jahren
  • Die Anmeldung gilt für alle 3 Tage (Einzeltage können nicht gebucht werden)
  • 25.00 € / TeilnehmerIn
  • 19.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sonntagsöffnung zur Wanderausstellung "Verlust der Nacht"

am 04.08.2024 von 14:00 bis 17:00 

An dieser Sonntagsöffnung kann die Wanderausstellung des IGB zum Thema Lichtverschmutzung in den Räumlichkeiten der Ökostation besucht werden.
Nach dieser Veranstaltung kann die Ausstellung noch bis zum 30.08.2024 täglich während der Öffnungszeiten bei uns besucht werden.

  • Leitung: Jutta Schumacher und Team der Ökostation
  • Das Café der Ökostation bietet Kuchen und Heissgetränke an
  • Der Eintritt ist kostenlos



Wald-Wasser-Wiese Ferienfreizeit 2

14.-16.08.2024 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Als Naturforscher*innen werden wir die Artenvielfalt im Garten der Ökostation entdecken. Wir können Teich- und Komposttiere mit Hilfe von Binokularen beobachten, Pflanzenfarben herstellen und Wasservögel, Frösche und viele andere Tiere kennenlernen. Es wird gemütliche Momente geben, aber auch spannende Spiele - kurz: freut euch auf viele tolle Aktivitäten rund um den Garten der Ökostation und die Natur!

  • Betreuung: Marlene Gänsbauer, Friederike Geck und Team der Ökostation
  • Treffpunkt: Gartenhaus der Ökostation, Falkenbergerstraße 21 B in Freiburg
  • Bitte der Witterung angepasste Kleidung und ein Vesper mitbringen
  • Alter: Kinder zwischen 7 und 11 Jahren
  • Die Anmeldung gilt für alle 3 Tage (Einzeltage können nicht gebucht werden)
  • Es gelten die aktuellen Coronaverordnungen.
  • 26.00 € / TeilnehmerIn
  • 20.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Klimafreizeit 2

26.-29.08.2024 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

„Wetter, Klima und Klimaveränderung – spielerisch und mit Experimenten gehen wir an das Thema heran. Wie hängen unser Boden und unsere Nahrung mit dem Klima zusammen?
Woher kommt unsere Energie? Wir kochen mit der Sonne und experimentieren und basteln mit Solarzellen. Wir erarbeiten eigene Handlungsoptionen zum klimaschonenden Leben. Außerdem entdecken wir das CO2-neutrale Umweltbildungszentrum mit Zeit für Fragen und zum Forschen.

  • Für Kinder im Alter von 7-11 Jahren.
  • Referent*innen: Cordula Heusler und Friederike Geck und Team der Ökostation
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage und ist inkl. Materialkosten: Solarzelle, Motor etc.)
  • Am Fr 30.8. findet kein Angebot statt.
  • Bitte Vesper und wetterfeste Kleidung mitbringen.
  • Förderhinweis: gefördert durch den "Zukunftsfonds Klimaschutz" der Stadt Freiburg
  • 11.00 € / TeilnehmerIn
  • 5.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Zweiteiliger Morgentau-Sensenkurs

am 30.08.2024 von 18:00 bis 20:30 

Der zweiteilige Sensenkurs richtet sich an Interessierte, die das Mähen mit der Sense für den privaten Einsatz in Garten und Obstwiese erlernen wollen. Die Aufteilung in einen Theorieabend, samt Dengelpraxis, und einen Mähmorgen mit gute Chancen auf eine taufeuchte Wiese, ergibt besonders Sinn! Eigenes Material ist nicht notwendig, kann aber zur Begutachtung mitgebracht werden.
A) Freitag: 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr, Streuobstwiese direkt an der Ökostation
B) Samstag: 7:00 Uhr bis 11:00 Uhr, Streuobstwiese am Freiburger Schönberg (Sängerruh)

  • Inhalte: Mähen im Morgentau, Mähtechniken, Schnittgutverwendung u. ökologische Wiesenbewirtschaftung
  • Mitzubringen: Brotzeit, Trinken, Sonnenschutz, wetterfeste Arbeitskleidung, ggf. Sporthandschuhe, die komplette Mähausrüstung wird gestellt
  • Der Kurs findet bei auch bei leichtem Regen statt (Absage am Vortag per Email bei Starkwetterereignissen)
  • Leitung:Philipp Köder
  • Maximal 8 TeilnehmerInnen
  • 85.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Sonntagsöffnung Baum Exkursion am Seepark

am 15.09.2024 von 14:00 bis 15:30 

Rund um den Freiburger Seepark wachsen eine Vielzahl hiesiger Laubbaum-Arten. Bei einem lockeren Spaziergang um den See lernen Sie diese anhand ihrer interessanten Botanik zu bestimmen. Welche Baumteile wurden früher in der Volksheilkunde genutzt und welche sind noch heute, in Tüten verpackt oder in Fläschchen abgefüllt, in den Apotheken zu finden? Welche Baum-Blätter sind genießbar und lassen sich in der Küche verarbeiten?
Diesen und weiteren Fragen gehen wir gemeinsam auf den Grund.

  • Falls vorhanden gerne Lupen und Ferngläser mitbringen
  • Start und Ende des Spaziergangs ist an der Ökostation
  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 - 16.00 Uhr geöffnet
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Weiterbildung: Wildpflanze des Monats 2024 - 2

am 19.09.2024 von 18:00 bis 19:30 

Wildpflanzen sind die Vorfahren aller Kulturpflanzen und begleiten uns schon seit Menschengedenken. Ihr Formenreichtum erstreckt sich von kleinen, unscheinbaren Pflänzchen bis hin zu stattlichen Bäumen. Wildpflanzen bilden die Lebensgrundlage für viele Tiere und sind bis heute Teil der Volksheilkunde sowie in der modernen Phytotherapie.
Auch kulinarisch gesehen stehen die Wildpflanzen den Kulturpflanzen in nichts nach. An den jeweiligen Abenden werden all diese Themen behandelt und Pflanzen zubereitet, immer spezifisch auf die jeweilige „Wildpflanze des Monats“ gemünzt.
Die Wildpflanze des Monats September ist Lavendel.

  • Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Kursterminen. Einzelne Kurstermine können nicht gebucht werden.
  • Termine: 19.09 Echter Lavendel (Lavandula angustifolia), 24.10 Thymian (Thymus vulgaris), 14.11 Kümmel (Carum carvi), 05.12 Küchenzwiebel (Allium cepa)
  • Referentin: Marlene Gänsbauer, Phytopraktikerin
  • 53.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Halbtages Sensenkurs an der Ökostation

am 20.09.2024 von 14:00 bis 18:00 

Der Halbtageskurs richtet sich an Interessierte, die das Mähen mit der Sense für den privaten Einsatz in Garten und Obstwiese erlernen wollen. Der Kurs vermittelt die wesentlichen Inhalte, samt dem Wetzen (Schärfen) der Sense. Das (notwendige) Dengeln wird nur in aller Kürze erklärt. Unter professioneller Begleitung kann selbst gemäht und geübt werden. Eigenes Material ist nicht notwendig, kann aber zur Begutachtung mitgebracht werden.Mitzubringen: Brotzeit, Trinken, Sonnenschutz, wetterfeste Arbeitskleidung, ggf. Sporthandschuhe, die komplette Mähausrüstung wird gestellt
Materialkunde, Wetzen/ Schärfen, Ergonomie und Bewegungsablauf, Mähtechniken, Schnittgutverwendung u. ökologische Wiesenbewirtschaftung (u.a.)

  • Kursort: Streuobstwiese direkt an der Ökostation. Der Kurs findet bei auch bei leichtem
  • Regen, statt (Absage am Vortag per Email bei Starkwetterereignissen)
  • Leitung: Philipp Köder
  • Maximal 8 TeilnehmerInnen
  • 50.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Freiburger Weltkindertag 2024

am 22.09.2024 von 14:00 bis 17:00 

Auch dieses Jahr wollen wir wieder zusammen mit allen Interessierten, Groß und Klein, Alt und Jung den Weltkindertag feiern – ganz nach dem diesjährigen Motto „Mit Kinderrechten in die Zukunft“ machen wir Öffentlichkeitsarbeit für die Kinderrechte.

Dazu wird am Bürgerhaus im Seepark von 14 bis 18 Uhr ein buntes Kinderrechte-Fest veranstaltet, mit vielen tollen Aktionen, Spielen und Mitmach-Ideen. Zahlreiche Vereine engagieren sich an diesem Tag für einen spannenden Nachmittag für die Kleinen, aber auch ein informatives Programm für die Großen. Das Rahmenprogramm findet an der Seeparkbühne statt.

Im farbenfrohen Biogarten der Ökostation beteiligen auch wir uns natürlich wieder mit einem vielfältigen Angebot bei dem Spiel, Spaß und Mitspracherecht im Vordergrund stehen. Gemeinsam werden wir Stockbrot am Feuer rösten, Wassertiere untersuchen und die Artenvielfalt im Garten erforschen.

  • Leitung: Mia Motzki und Team der Ökostation
  • Das Café der Ökostation ist an diesem Tag geöffnet
  • Bildnachweis: UNICEF, Luis Filella



„zusammen erzählen“ interkulturelles und mehrsprachiges Erzählcafé

am 03.10.2024 von 18:30 bis 21:00 

Erzähle Geschichten aus deinem Leben in kleinen Kreisen und lausche unglaublichen Geschichten aus dem Leben Anderer.
Begleitet und unterstützt wird der Abend von den Erzählerinnen Ami Kal und Kathinka Marcks.
Im zweiten Teil erzählen Malcolm und Joshua Green auf Englisch „Gone Cuckoo“ ein verwobenes Stück aus Geschichten, Lieder, Wissenschenschaft, Mythos und Magie, darüber was der geheimnisvolle Kuckuck uns zu sagen hat.

They weave together, song, story, myth, science and magic, inviting us to discover what this mysterious bird has to tell us.

  • Der Eintritt ist frei
  • Ein Teil der Veranstaltung wird in englischer Sprache gehalten.
  • Förderhinweis: gefördert vom Kulturamt der Stadt Freiburg
  • Mehr Info: www.nomadische-erzaehlkunst.de




Sonntagsöffnung "Tag der Regionen"

am 06.10.2024 von 14:00 bis 17:00 

Der Tag der Regionen setzt sich bundesweit dafür ein, die Stärken der Regionen und von regionalen Wirtschaftskreisläufen in den Vordergrund zu bringen. Jedes Jahr wird in einem mehrwöchigen Aktionszeitraum durch hunderte Aktionen mit Spiel und Spaß ein Bewusstsein bei Verbraucher*innen geschaffen, wie nachhaltig es ist, mit bewussten (Kauf-)Entscheidungen Regionalkultur zu unterstützen.

Auch die Ökostation beteiligt sich in diesem Jahr wieder des Tags der Regionen. Im Biogarten der Ökostation begrüßt Sie Referentin Monika Witte mit verschiedenen Aktionen und Anschauungsmaterialien zu regionaler und saisonaler Ernährung. Für alle Interessierte, Groß und Klein, Familien und Neugierige.
Weitere Infos zum Programm folgen.

  • Leitung: Monika Witte und Team der Ökostation
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet und bietet Heißgetränke und Gebäck an
  • Mehr Infos zum Tag der Regionen unter www.tag-der-regionen.de



Gartenberatung im Herbst

am 20.10.2024 von 14:00 bis 17:00 

Die Ökostation lädt zu diesem Gartensonntag in den Biogarten ein. Sie erhalten Tipps und Anregungen für das Gärtnern im Herbst: Wie kann man Laub und Gartenabfälle richtig kompostieren? Wie legt man den Garten für den Winter an? Wann werden Stauden und Gehölze am Besten gepflanzt? Wie schafft man mit guter Bodenpflege bereits jetzt die Grundlage für das nächste Jahr? Alle Fragen zum naturnahen Gärtnern und zum richtigen Kompostieren werden von unserem Gärtner Andreas Kuhlmann beantwortet.

  • Leitung: Andreas Kuhlmann
  • Das Café Ökostation hat geöffnet und bietet Heißgetränke und Kuchen an
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg




Umwelttheater-Woche mit dem Puppentheater Lari-Fari

am 22.10.2024 von 09:00 bis 10:00 

Das Puppentheater Lari-Fari spielt Johnny und das Müllmonster

Eine Umweltgeschichte zu den aktuellen Themen „Müllvermeidung“ und „Lebensmittelverschwendung“.
Spielerisch werden die Kinder motiviert, sich aktiv mit der Thematik auseinanderzusetzen. Durch das Puppenspiel werden die Kinder im Umgang mit Ressourcen sensibilisiert. Gemeinsam mit den Marionetten Johnny und Ronja erfahren sie, wie sie auch im Kleinen schon dazu beitragen können, die Umwelt zu schützen und verantwortungsvoll mit ihr umzugehen.

Im Anschluss an das Theaterstück findet im Garten der Ökostation eine kleine Aktion für alle Kinder statt.

  • Weitere Veranstaltungen am 22.10., 23.10., 24.10. und am 25.10. jew. um 9 Uhr und 11:00 Uhr
  • Das Theaterstück richtet sich an Vorschulkinder und Schüler*innen der Klassenstufen 1 - 4 und dauert ca. 45 Minuten.
  • Anmeldung für Kindergruppen und Schulklassen obligatorisch bei Frau Graf (ASF GmbH), Tel.: 0761/76707-723, Mail: graf@abfallwirtschaft-freiburg.de
  • Der Eigenbetrieb Abfallwitschaft und die ASF GmbH unterstützen dieses Gastspiel.
  • 3.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Freiburger Herbst Ferienfreizeit 2024

28.-31.10.2024 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Eine erlebnisreiche Ferienfreizeit mit vielen Aktionen zum Erleben und Entdecken der Natur: im Garten der Ökostation, im Seepark und an den Streuobstwiesen der Ökostation. Die Kinder werden spielerisch mit vielen Outdoor-Aktivitäten zu echten Naturforscher*innen ausgebildet und können sich auch in die Programmgestaltung aktiv mit einbringen (z.B. ein Ferienfreizeit-TageBuch gestalten und ein Natur-Quiz planen). Zum Abschluss erhalten die Kinder ein "Naturforscher*innen-Zertifikat".

  • Leitung: Paul Specht und Team der Ökostation
  • Die Kursgebuehr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Tagen, Einzeltage können nicht gebucht werden
  • Teilhabescheine vom Freiburger Bildungspaket werden akzeptiert
  • Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 6 - 10 Jahren
  • 45.00 € / TeilnehmerIn
  • 35.00 € für ein Geschwisterkind oder mit Familiencard
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Beratung zum Freiburger BNE-Fonds

am 05.11.2024 von 15:00 bis 17:30 

Alle Institutionen, Organisationen, Projektträger und Einzelpersonen, die 2025 Initiativen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung im Sinne des Freiburger Kleeblattes ergreifen wollen, können Anträge auf Fördergelder stellen. Für konkrete Rückfragen zur Antragstellung wird an diesem Nachmittag eine Beratung in der Ökostation angeboten. Antragsschluss für Projektanträge für 2025 ist Montag 04.11.2024. Für Fragen steht die Ökostation jederzeit gerne auch vorab zur Verfügung. Der Förderantrag kann hier www.oekostation.de/bne-fonds heruntergeladen werden.

  • Svenja Fugmann, Ökostation Freiburg
  • Der Freiburger BNE-Fonds wird von der Stadt Freiburg, Dezernat II für Umwelt, Forst, Jugend und Bildung gefördert
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Workshop-Ankündigung "Die extreme Rechte und Menschenfeindlichkeit in der Umweltbildung"

am 20.11.2024 von 10:30 bis 16:00 

Extrem rechte Akteur*innen engagieren sich in verschiedenen Formen auch aus ideologischen Gründen im Umwelt- und Naturschutz. Gleichzeitig gibt es auch in einer an demokratischen Werten orientierten Umweltbildung immer wieder Anknüpfungspunkte für menschenfeindliche Inhalte sowie rechte Ideologien. Um diese Gefahren erkennen und vermeiden zu können, werden Umwelt-, Natur-, Wildnis- und Erlebnispädagog*innen mit diesem Workshop zur Diskussion und Reflexion eingeladen.
In der Gruppe und anhand von eigenen Fallbeispielen aus der Praxis werden Anschlussfähigkeiten nach rechts und entsprechende Abgrenzungsmöglichkeiten in der Umweltbildung beleuchtet. Dabei werden beispielsweise koloniale Kontinuitäten und diskriminierende Natürlichkeitsvorstellungen in den Blick genommen.
Es werden darüber hinaus Wege erarbeitet, Umweltbildungsangebote bewusst verantwortungsvoll, vielfaltsorientiert und demokratisch zu gestalten.




ANU-Mitgliederversammlung

am 20.11.2024 von 17:00 bis 19:30 

Die diesjährige Mitgliederversammlung des ANU Landesverbandes findet in der Ökostation Freiburg statt.
Nach einem moderierten informellen Austausch der Teilnehmenden untereinander und dem Bericht des Vorstandes, dem Kurzbericht des Schatzmeisters findet in diesem Jahr wieder die Wahl des Vorstandes (Teamvorstand und Beisitzer*innen) und Wahl der Kassenprüfer*innen statt.

  • In Kooperation mit dem ANU-Landesverband Baden-Württemberg e.V.



Sonntagsöffnung für Familien "Tür- und Adventskränze binden"

am 24.11.2024 von 10:00 bis 16:00 

Aus Weiden und Efeuranken, Tannenzweigen, Buchs die wir u. a. beim gemeinsamen Streifzug durch den Garten sammeln sowie mit getrockneten Kräutern und bunten Blüten werden phantasievolle, individuelle Tür- und Adventskränze unter Anleitung hergestellt. Die Ökostation stellt die Basismaterialien bereit.
Weitere Naturmaterialien können zum individuellen Gestalten mitgebracht, getauscht und verarbeitet werden.
Das Café Ökostation hat geöffnet.

  • Leitung: Jutta Schumacher, Mia Motzki und Team der Ökostation
  • Materialkostenspende je nach Verbrauch erbeten
  • Gefördert von der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Weihnachtliches Papierschöpfen

am 15.12.2024 von 14:00 bis 17:00 

Diese Sonntagsöffnung lädt ein, um sich mit der Thematik Papier näher auseinanderzusetzen und sich dabei kreativ einzubringen. Während wir aus altem Zeitungspapier mit Hilfe von Wasser und Schöpfrahmen neues Papier herstellen, stellen wir uns der Frage, was Papier mit dem Klimaschutz zu tun hat. Was sind die Unterschiede zwischen Frischfaser- und Altpapier? Woher kommt das Holz im Frischfaserpapier? Woran erkenne ich Produkte aus Altpapier und wie finde ich mich im Siegel-Dschungel zurecht?

Das dabei entstehende handgeschöpfte Papier kann direkt weihnachtlich dekoriert und gestaltet werden oder als Weihnachtskarte zuhause verziert werden.

  • Leitung: Monika Witte und Team der Ökostation
  • Das Café der Ökostation hat geöffnet und bietet Heißgetränke und Gebäck an
  • Förderhinweis: gefördert duch den "Zukunftsfonds Klimaschutz" der Stadt Freiburg.
  • Foto: Deutsche Nationalbibliothek, Isabell Sickert, CC BY-SA 3.0 DE