Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Programm 2019

Führungen

Die Ökostation bietet interessierten Gruppen auf Anfrage Führungen über die umweltpädagogische Arbeit der Ökostation, den Biogarten, zum BUND und nach Absprache auch zu speziellen Themenbereichen wie z.B. biologisches Gärtnern, Lokale Agenda 21, Umweltbildung, Solarenergie, Bildung für nachhaltige Entwicklung an. Termine und Preise nach Absprache.


Führung Ökostation Freiburg

01.01.2011 bis 31.12.2019 

Die Ökostation bietet im fachtouristischen Bereich für Erwachsene Führungen zu den Themenfeldern umweltpädagogische Arbeit der Ökostation, Biogarten, BUND und nach Absprache auch zu speziellen Themenbereichen wie z.B. biologisches Gärtnern, Lokale Agenda 21, Umweltbildung, Solarenergie, Bildung für nachhaltige Entwicklung an...

  • Termine und Preise nach Absprache je nach Gruppengröße, Dauer und Programm
  • Preis nach Vereinbarung
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Kindergeburtstag

Der Freiburger Kindergeburtstag


Freiburger Kindergeburtstage im Biogarten

01.01.2017 bis 31.12.2019 jeweils von 14:00 bis 16:30 

Eine Party bei jedem Wetter, zu jeder Jahreszeit unter freiem Himmel. Egal ob outdoor-Spiele bei winterlichen Temperaturen am Seepark-Turm oder eine Rallye in der Sommerhitze im Seepark, diesen Kindergeburtstag vergisst man garantiert nicht so schnell. Für den besonderen Tag Ihres Kindes bietet die Ökostation ein spezielles Programm an. Natur entdecken, Spaß mit Freunden und ein Hauch von Abenteuer erwarten die kleinen Gäste im Biogarten. Am Teich und an der Blumenwiese werden wir Frösche, Libellen und Wasserläufer erforschen, Schmetterlinge und Wildbienen beobachten, selber Naturfarben herstellen und damit malen und am Schluss kann sich die verschworene Gemeinschaft rund um ein knisterndes Lagerfeuer bei geröstetem Stockbrot ausruhen.
Geburtstagstorte und Getränke können mitgebracht werden, die Ökostation stellt Geschirr, Gläser, Besteck und Wasser/Tee zur Verfügung.

  • Treffpunkt: Gartenhäuschen im Biogarten
  • Für Kinder im Alter von 6-11 Jahren
  • Gruppengröße: 6 - 11 Kinder in Begleitung mindestens eines Erwachsenen
  • 1. April bis 1. November: montags - freitags jeweils von 14 - 16:30 Uhr, nicht donnerstags
  • 1. November bis 1. April: montags - freitags jeweils von 14 - 16.30 Uhr
  • Nicht am Wochenende
  • Im Pauschalpreis sind kleinere Materialkosten enthalten.
  • 75.00 € pauschal
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Programm 2019

Einzelveranstaltungen im Jahr 2019


Mooswälder Backtag im Januar

am 09.01.2019 von 17:00 bis 20:00 

Jeden Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden.

  • Betreuung: Markus Stickling, Ökostation
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation jeweils frisch gemahlenes Getreide + Vorteig an.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Wenn's kriselt und kracht!

am 22.01.2019 von 09:00 bis 16:00   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Tagesseminar zum Umgang mit Konflikten, Widerstand und Verweigerung von Kindern und Jugendlichen in der Bildungsarbeit - Fortbildung für (Umwelt-) Pädagogen.
Konflikte sind Teil unseres Alltags und völlig normal, dennoch bedarf es einer professionellen Rolle im Kontext von Bildung und Erziehung, denn Pädagoginnen und Pädagogen müssen sich im Konfliktfall einmischen können. Regeln müssen eingefordert und durchgesetzt werden und Pädagog*innen werden somit selbst unmittelbar zur Konfliktpartei. Dennoch sollen sie stets Wertschätzung gegenüber Kindern und Jugendlichen bewahren.
Neben grundlegenden theoretischen Zusammenhängen werden vor allem konkrete praxiserprobte Handlungsstrategien für Akteure der außerschulischen Jugendbildungs- und der offenen Kinder- und Jugendarbeit vermittelt. Erfahrungsaustausch und kollegiale Beratung sind erwünscht.

Inhalte: Trotzreaktionen, Umgang mit Störungen, professionelle Haltung, Umgang mit Konflikten, Widerstand und Verweigerung, Wahrung der inneren Unabhängigkeit

  • Referent: Bernhard Bender, AGJ-Fachverband
  • In Kooperation mit dem Fachverband für Prävention und Rehabilitation in der Erzdiözese Freiburg e.V. (AGJ-Freiburg)
  • Teilnahmegebühr inkl. kleinem Mittagessen und 2 Kaffee-/ Teepausen und den Getränken.
  • 53.00 € / TeilnehmerIn
  • 33.00 € für ANU-Mitglieder
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Baumschnittkurs 1 Obstgehölze

am 02.02.2019 von 11:00 bis 16:00 

Die Obstbäume und Sträucher im Biogarten bieten alle Möglichkeiten, um die Grundlagen des Obstbaumschnitts praktisch zu erlernen, vom Pflanzschnitt bis zum Erhaltungsschnitt. Da es kalt sein kann, bringen Sie bitte warme Arbeitskleidung mit. Zwischendurch gibt es in der Ökostation etwas Theorie und heißen Tee.


Umweltbildung: ganz einfach interkulturell

am 06.02.2019 von 10:30 bis 15:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Wie können wir mit einer neuen Form der Umweltkommunikation neue Zielgruppen in der Umweltbildung erreichen?
Im Rahmen des Projekts ub:ikul - Umweltbildung: ganz einfach interkulturell findet in Kooperation mit der ANU Baden-Württemberg und mit finep dieser Konzept-Workshop statt. Der Workshop richtet sich an UmweltbildnerInnen aus Bildungseinrichtungen und Freelancer, die Interesse an Casual Learning als neue Art der Umweltkommunikation haben. Im Verlauf des Projekts soll Casual Learning genutzt werden, um mehr Menschen mit Migrationsgeschichte zu lokalen Umweltfragen zu erreichen. Dafür setzt finep, zusammen mit lokalen UmweltakteurInnen, sechs Casual Learning-Maßnahmen in drei Partnerregionen um. Die Erkenntnisse aus den Beispielregionen sollen auf bundesweiten Fortbildungen mit UmweltakteurInnen geteilt werden, um Anregungen zu geben, wie Umweltarbeit mit einfach umsetzbaren Möglichkeiten zielgruppenspezifischer gestaltet werden kann.

Inhalt dieses Workshops:
Nach einer kurzen Einführung in Casual Learning (siehe auch unter http://labor-entwicklungspolitik.de/methode), werden gemeinsam mit den Teilnehmenden der Rahmen erarbeitetn, in welchem Casual Learning in der Umweltbildung erfolgreich angewandt und als Methode weitergegeben werden kann. Insbesondere soll es um die Fragen gehen:
* In welchem Kontext ist Casual Learning in der Umweltbildung interessant?
* Welche Anforderungen haben UmweltbildnerInnen an Casual Learning
* Worauf müssen wir bei der Umsetzung der Casual Learning Maßnahmen in den Beispielregionen achten, damit sie bundesweit ein interessantes Kommunikationsmittel für UmweltbildnerInnen sind?
* Welche Fragen werden UmweltbildnerInnen in einer Fortbildung an Casual Learning haben?/Wie muss der Fokus der Fortbildung gestaltet sein, damit sie dem Bedarf von UmweltbildnerInnen entspricht?

  • Als Aufwandsentschädigung erhalten die Teilnehmenden für ihre Expertise ein Honorar in Höhe von 75,- Euro sowie die Fahrtkosten erstattet. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.
  • Es wird eine kostenlose Verpflegung angeboten.
  • Weitere Infos zum Projekt: www.oekostation.de/docs/ub.ikul_Rundbrief_1_19.pdf
  • Das Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Mooswälder Backtag im Februar

am 13.02.2019 von 17:00 bis 20:00 

Jeden zweiten Mittwoch im Monat ist Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden.

  • Betreuung: Markus Stickling, Ökostation
  • Geeignet für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation jeweils frisch gemahlenes Getreide + Vorteig an.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Baumschnittkurs 2 Obstgehölze

am 23.02.2019 ab 11:00 

Die Obstbäume und Sträucher im Biogarten bieten alle Möglichkeiten, um die Grundlagen des Obstbaumschnitts praktisch zu erlernen, vom Pflanzschnitt bis zum Erhaltungsschnitt. Da es kalt sein kann, bringen Sie bitte warme Arbeitskleidung mit. Zwischendurch gibt es in der Ökostation etwas Theorie und heißen Tee.



Freiburger Kurs zur Imkerei

am 26.02.2019 von 19:00 bis 21:30 

Die BienenCoop Freiburg bietet dieses Jahr wieder einen Einführungskurs zur Imkerei an. Die Kurstermine gliedern sich in einen Theorieteil und in mehrere Praxisworkshops:
Der Theorieteil "gestatten, Biene" findet am 26. Februar, 19:00 - 21:30 Uhr statt. Vorgestellt werden Wild- und Honigbiene, ihre Biologie und Lebensweise.
Der Praxisteil besteht aud 3 Einzelworkshops von denen 2 Termine schon fix sind:
Imkerliche Praxis 1: 12. März 2019, 19:00 - 21:30
Imkerliche Praxis 2: 26. März 2019, 19:00 - 21:30
Imkerliche Praxis 3: wird noch festgelegt.

  • Eine Veranstaltung in KOoperation mit der Bienen Coop e.V.
  • Wir bitten um eine schriftliche und verbindliche Anmeldung via: bienencoop@posteo.de
  • 50.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Mooswälder Backtag im März

am 13.03.2019 von 17:00 bis 20:00 

Jeden Monat ist am 2. Mittwoch Backtag im Stadtteil Mooswald! Die Ökostation Freiburg heizt den Holzofen im Haus kräftig ein und zwischen 17 und 20 Uhr kann der eigene mitgebrachte Brotteig verfeinert, geknetet und gebacken werden.

Wer liebt ihn nicht, den Duft nach Frischgebackenem? Oder noch besser, der erste Biss in die noch warme Kruste des selbst gemachten Brotes? Wie zu Großmutters Zeiten kann man bei uns sein eigenes Brot im Holzofen in der Ökostation backen - aus mitgebrachtem Teig. Nach dem Einschießen des Brotes bleibt genug Zeit, um die Backhausstimmung zu erleben, mit anderen "Bäckern" zu tratschen und Rezepte austauschen, sich mit Ernährungs- Souveränität zu beschäftigen oder über "das gute Leben" zu philosophieren und es zu teilen.

  • Betreuung: Markus stickling und Team der Ökostation
  • Für Teilnehmende ohne eigenen Brotteig bietet die Ökostation jeweils frisch gemahlenes Getreide + Vorteig an.
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Beratungsangebot für Bildungsinitiativen für nachhaltige Entwicklung

am 02.04.2019 von 15:00 bis 17:00 

2019 zeichnen das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) bereits zum vierten Mal Initiativen aus, die Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich umsetzen. Bis zum 30. April 2019 können sich Netzwerke, Lernorte und Kommunen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung ins Zentrum ihrer Arbeit stellen, bewerben. Die Auszeichnung richtet sich an Kitas, Schulen, Unternehmen und Betriebe, Vereine und Universitäten, Netzwerke, Lernregionen und Bildungslandschaften mit innovativen und langfristigen Konzepten für mehr Nachhaltigkeit in ihrer Bildungsarbeit.

Eine Expertenjury, bestehend aus Mitgliedern der Nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung, vergibt die Auszeichnungen.

Ausgezeichnete Bildungsinitiativen werden als offizieller Beitrag zum Weltaktionsprogramm Bildung für nachhaltige Entwicklung auf der Internetseite www.bne-portal.de/akteure dargestellt. Sie erhalten das Logo des Weltaktionsprogramms zur Verwendung für ihre Arbeit und profitieren von dem Austausch mit anderen hochwertigen Bildungsinitiativen zur nachhaltigen Entwicklung.

Die Ökostation Freiburg ist bereits 2 mal ausgezeichnet worden und bietet am 2.April einen Beratungsnachmittag an. Zur online-Bewerbung geht es hier: https://www.bne-portal.de/de/auszeichnungen/fragen-und-beratung#bewerbung2019



Heilpflanze des Monats 2019 -1

am 11.04.2019 von 18:00 bis 19:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Lassen Sie sich von der Heilkraft verschiedener Pflanzen verzaubern. Lernen Sie Mythologie, Wirkstoffe, Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung der jeweiligen Pflanze kennen. Am Starttermin steht der Bärlauch im Mittelpunkt.

  • Weitere Heilpflanzen und Termine: 9. Mai: Waldmeister, 6. Juni: Zitronenmelisse und am 11. Juli: Alant
  • Referentin: Astrid Fiebich
  • 44.00 € / TeilnehmerIn
  • 8,- € Materialkosten
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Gartentreff im Frühjahr

am 14.04.2019 von 14:00 bis 17:00 

Starten Sie mit uns in die neue Gartensaison! Grundlage eines erfolgreichen Gartenjahrs ist der Boden. Dazu erläutert Gärtnermeister Robert Schönfeld, dass die Kompostherstellung nicht schwierig ist und mit das Wertvollste was ein Gärtner für seinen Garten tun kann. Machen Sie sich also startklar für den Garten im Frühjahr und holen Sie sich Ideen, Setzlinge, Pflanzbeispiele, fachliche Beratung und viele Praxistipps ein!

  • Robert Schönfeld und die Gartengruppe
  • Das Kaffee "Ökostation" hat geöffnet
  • In Kooperation mit der Abfallwirtschaft Freiburg


Kinder - Schnitzwerkstatt

23.-26.04.2019 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Ferienfreizeit zum Schnitzen. Im Biogarten werden Löffel oder Gabeln geschnitzt, Stöcke und Pfeile verziert oder eigener Holzschmuck kreiert. Am ersten Tag steht eine kleine Exkursion in den nahe gelegenen Mooswald an, um verschiedene Baum- und Straucharten, die sich für das Schnitzen gut eignen, kennen zu lernen. Nach einer Einführung zum sicheren Schnitzen können die Kinder den "Schnitzführerschein" der Ökostation erhalten. Natürlich steht auch freies Schnitzen am Lagerfeuer auf dem Programm sowie kochen, braten und grillen. Gruppenspiele in den naturnahen Außenanlagen und im Biogarten runden das Programm ab. Als Andenken kann das gute Schnitzmesser von jedem Kinder mit nach Hause genommen werden.

  • Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Tagen
  • Bitte Vesper mitbringen,
  • Alter: 8 - 12 Jahre
  • Leitung: Svenja Fugmann, Micha Kulse
  • 55.00 € / TeilnehmerIn
  • 35.00 € für Kinder mit gutem Schnitzmesser
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Tagfalter finden – ein Citizen Science Projekt an der Ökostation

am 10.05.2019 von 15:30 bis 17:00 

Die Ökostation ist mit ehrenamtlich Engagierten an der Erhebung der Tagfalter in Deutschland beteiligt. Bei diesem großen Projekt der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) werden vom Frühjahr bis zum Herbst wöchentlich entlang festgelegten Routen alle Tagfalterarten erhoben und dokumentiert. Bei dieser Veranstaltung wird das bundesweite Tagfalter-Monitoring vorgestellt und es gibt eine Einführung in die Planung einer konkreten Route (Transekt). Beispielhaft werden die 4 Transekte an der Ökostation im Seepark begangen und Falter dokumentiert. Bei Interesse können von interessierten Bürger*innen weitere Transekte in ihrer Nähe festgelegt werden.


LandArt Workshop

am 11.05.2019 von 09:30 bis 16:30 

An diesem Tag wollen wir uns von der Natur inspirieren lassen und ihr für eine kleine Weile auf einem begrenzten Raum ein neues Gesicht geben. Auf dem Gelände der Ökostation und im Seepark machen wir uns auf die Suche nach Formen, Linien, Farben und Strukturen, die wir durch vorhandene natürliche Materialien nach unseren Ideen gestalten können.
Begleitet werden wir dabei von Bernhard Maier und Anke Teichert, die als freischaffende Künstler ihren reichen Erfahrungsschatz mit einbringen.




Artenvielfalt in der naturpädagogischen Praxis

am 17.05.2019 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsangebot für ehrenamtliche Kindergruppenleiter*innen.
Was haben Hummeln und Schmetterlinge gemeinsam? Welche Nektarpflanzen sind für Hummeln und Schmetterlinge besonders attraktiv? Wie können Kinder an die Vielfalt und die Zusammenhänge der Tiere und Pflanzen herangeführt werden und was können Betreuer*innen mit ihren Kindergruppen für den Erhalt dieser besonders bedrohten Arten praktisch umsetzen? Diese und weitere Fragen werden bei diesem Beratungsangebot diskutiert. Nach einer kurzen Führung durch den Biogarten mit den Wildblumenwiesen werden Spielaktionen, Materialien und Konzepte zur Umsetzung in der umweltpädgogischen Praxis vorgestellt. Im Sinne der kollegialen Beratung können auch eigene Erfahrungen ausgetauscht werden. Ein Büchertisch rundet das Programm ab.


Naturfotografie an der Ökostation

am 18.05.2019 von 09:00 bis 16:00 

Vorankündigung Kurs "Naturfotografie an der Ökostation"
Am Freitag Abend von 17 - 20 Uhr stehen technische Grundkenntnisse sowie die Themen Bildgestaltung, Bildaufbau, Motivwahl, Führungslinien und Perspekive im Mittelpunkt.
Am Samstag geht es in die Praxis



Forschungswerkstatt Artenvielfalt

am 22.05.2019 von 15:00 bis 16:30 

Was wäre ein Sommer ohne Schmetterlinge? Was brauchen die bunten Falter, Hummeln und Wildbienen? Wir erforschen die Blütenbesucher auf unserer Wildblumenwiese und überlegen, was wir zu ihrem Schutz tun können. Am Teich und auf den Wiesen rund um die Ökostation sind wir mit Lupe und Fernglas unterwegs und erkunden alles, was schwimmt, krabbelt oder fliegt. Wir suchen essbare Wildkräuter, verwenden sie für Kräutersalz und grüne Smoothies und lernen ihre Heilwirkung kennen.
6 x mittwochs: 15:00 -16:30 Uhr
Die weiteren Termine: 29.05., 5.06., 26.06., 3.07. und 10.07.2019


Tiere und Pflanzen des Jahres: der Weissdorn

am 26.05.2019 von 14:00 bis 15:30 

Der Weissdorn ist die Arzneipflanze des Jahres 2019. Im ehemaligen Landesgartenschau-Gelände stehen viele interessante zum Teil alte Bäume, die sich geradezu dazu anbieten, näher betrachtet zu werden. Bei dieser Baumführung imm Seepark steht insbesondere die Artenvielfalt der heimischen Bäume im Mittelpunkt. Lernen Sie diese Bäume im Detail zu bestimmen, erfahren Sie von deren spezifischen Heilkraft und wie sie früher und auch noch teilweise heute genutzt werden. Zum Abschluss führt die kleine Exkursion zum Heilkräutergarten der Ökostation in dem der blühende Weissdorn vorgestellt wird. Die Pflanze aus der Familie der Rosengewächse wird seit vielen Jahrhunderten vor allem gegen Herz- und Kreislaufschwäche eingesetzt und hat kaum Nebenwirkungen und keine bekannten Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.
Die Exkursion startet und endet an der Ökostation

  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 – 17.00 Uhr geöffnet.
  • Kinder können mitgenommen werden
  • Anmeldung ist erwünscht!
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Teich, Tümpel, Tiere - Weiterbildung Gewässerökologie

am 03.06.2019 von 13:00 bis 17:00 

Crashkurs Methodenworkshop Gewässerökologie
Der Kurs bietet Multiplikator*innen, die Kinder-, Jugend- und Schülergruppen zu gewässerökolgischen Themen betreuen, praktisches Handwerkszeug für ihre Angebote an Stillgewässern. Im ersten Kursteil wird nach einer kurzen Einführung zur Gewässerökologie aus dem Flückiger See das Phyto- und Zooplankton Plankton gefischt, untersucht und bestimmt. Im zweiten Kursteil werden Tiergruppen des Makrozoobenthos (z.B. Libellenlarve, Wasserkäfer...) aus den Teichen der Ökostation gekeschert und mit Binokularen untersucht, Makrophyten der Ufervegetation bestimmt sowie Methoden der Umweltbildung angesprochen.
Erwünscht ist auch der kollegiale Austausch unter den Teilnehmenden.

  • Leitung: Eberhard Hoehn und Erika Sewing, Limnologie-Büro Hoehn (LBH)
  • 27.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Führung durch den Heilkräutergarten

am 06.06.2019 von 15:30 bis 17:30 

Sommer im Garten der Ökostation heißt Eintauchen in die Welt der Heilkräuter. Von Aromen duftender Pflanzen empfangen, finden Sie hier heilkräftige Arznei und Teepflanzen. Ein Bauerngarten, ein kleiner Teich, Wiesen, Wildbienenwand und Kleinbiotope komplettieren diesen Garten.

  • Referentin: Ursel Bühring
  • In Kooperation mit Ursel Bühring, Gründerin der ersten Heilpflanzenschule Deutschlands, Dozentin und Autorin in Sachen Heilpflanzen.
  • Phytotherapie - Heilpflanzen kompetent anwenden „ www.ursel-buehring.de
  • 11.00 € / TeilnehmerIn
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden




Freiburger Pfingst Ferienfreizeit 2019

11.-14.06.2019 jeweils von 08:30 bis 12:30 

An diesen vier Tagen im Juni wollen wir im Garten der Ökostation die Tiere der Wiese und des Wassers erforschen, wollen spielen, klettern und auf dem Parabolspiegel mit der Sonne kochen! Im Biogarten und rund um die Ökostation wollen wir Vögel, Frösche und weitere kleine Lebewesen beobachten und kennen lernen. Außerdem werden wir Blumenkränze flechten, Pfeil und Bogen bauen, Kräuter kennen lernen und damit den Stockbrotteig fürs Lagerfeuer würzen. Natur entdecken, Spiele und Ferienspaß im Seepark sind garantiert. Bitte Vesper und passende Kleidung mitbringen

  • Alter 7-10 Jahre
  • Betreuerinnen: Nathalie Gaukel und Teamer
  • Die Teilnahmegebühr beinhaltet alle 4 Tage
  • 30.00 € / TeilnehmerIn
  • 20.00 € für Geschwisterkind
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Ausstellung: "Hummeln - Bienen im Pelz"

am 23.06.2019 von 14:00 bis 17:00 

Heimische Hummeln sind unverzichtbare Bestäuber von Kulturpflanzen und spielen daher in heimischen Biotopen eine wesentliche Rolle. Als staatenbildende Insekten stellen sie hohe Ansprüche an Nistplätze. Nur in Kulturlandschaften mit Verstecken und passendem Blütenangebot kann eine breite Palette an Hummelarten existieren. Von den über 40 Hummelarten in Deutschland gilt weniger als die Hälfte noch als ungefährdet.

Wichtigs Ziel der der 10 grossen Rollups ist es, die Akzeptanz von Hummeln im besiedelten Bereich zu steigern und Ängste vor den stechenden Tieren abzubauen. Obwohl die meisten Hummeln stechen können, tun dies die friedfertigen Nützlinge nur bei massiven Angriffen. Menschen sollen deshalb zum Aufstellen spezieller Hummelnistkästen animiert werden. Fachlich erstklassige Produkte aus Holz und Leichtbeton werden vorgestellt. Eine detaillierte Einführung in die Lebensweise und in die Bedürfnisse der Tiere ermöglicht eine erfolgreiche Umsetzung durch Privatpersonen. Neben Ausstellungstafeln zu Lebensweise, Bedrohung und Schutz der wichtigsten heimischen Arten stellt eine Vielzahl anderer Materialien Hummeln und Hummelstaaten in ihrer Vielfalt dar. Dabei richtet sich das Präsentationsniveau an ganz unterschiedliche Nutzergruppen.
Interessierte Erwachsene finden detaillierte Informationen auch zu den wichtigsten Hummelarten und ihren Lebensraumansprüchen. Diverse Schaukästen und Nistkästen dienen hier als Anschauungsmaterial. Bastelbögen sollen Kinder ansprechen.

  • Die Ausstellung ist täglich bis zum Sonntag 30.6. zu sehen (nicht sm Samstag). Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "17 lokale Veranstaltungen - 17 globale Nachhaltigkeitsziele"(SDGs) Ziel 15: "Leben an Land" siehe auch www.oekostation.de/sdg
  • In Kooperation mit dem BUND Naturschutz Bayern, Kreisgruppe Nürnberg




Bunte Blumenwiesen statt Einheitsrasen

am 27.06.2019 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsnachmittag zur Anlage von Blumenwiesen. Wildblumenwiesen sind wichtige Lebensräume für Schmetterlinge, Wildbienen, Heuschrecken & Co. Wir zeigen Ihnen am Beispiel unterschiedlicher Wiesen der Ökostation wie langfristig Einheitsrasen in artenreiche Wildblumenwiesen umgestaltet werden können. Tipps zur Pflege, zu regionalen Sorten runden das Programm ab. Einzelne Setzlinge können gegen Spende mitgenommen werden. Blumenwiesen aus heimischen und regionalen Sorten sind ein aktiver Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

  • Ulrike Hecht, Ökostation Freiburg
  • Treffpunkt im Biogarten der Ökostation


Tag der offenen Gärten

am 30.06.2019 von 11:00 bis 17:00 

Wenn Städte wachsen, gewinnen Gärten und Grünflächen an Bedeutung. Sie verbessern die Stadtluft und somit die Lebensqualität. Ob Hausgärten, Schrebergärten, öffentliche Parks, Nachbarschaftsprojekte oder urbane Gärten - die grünen Oasen in der Stadt sind Orte an denen die Seele auftankt, die Naturspürbar ist und auch eigenes Obst angebaut werden kann. In Freiburg gibt es eine bunte Vielfalt solcher Gärten zu entdecken. An diesem Sonntag sind Sie eingeladen, einen Blick in Freiburger Gärten zu werfen: öffentliche und Privatgärten sowie der Biogarten der Ökostation öffnen ihre Tore und bieten für Besucher*innen Führungen, Fachinformationen.
Den Flyer mit der Übersicht aller 13 geöffneten Gärten steht demnächst hier online
Im Biogarten wird das Projekt "Freiburg blüht auf" vorgestellt. Samen und Setzlinge werden zum Begrünen von Baumscheiben abgegeben.

  • Ute Unteregger und Robert Schönfeld und Team der Ökostation
  • In Zusammenarbeit mit den "Freiburger Gärten", einer Kooperation mit der Architektenkammer Freiburg. Das Café Ökostation hat geöffnet.



Tofuwerkstatt am Agrikulturfestival

am 20.07.2019 von 11:00 bis 15:00 

Die Ökostation zeigt im Rahmen des Projekts "Bio für Kids" mit Ihrer Tofuwerkstatt wie man zu Hause kinderleicht selbst aus Sojabohnen die Eiweißbombe Tofu zaubern kann. Mithelfen und Probieren ist erwünscht! Dabei können Interessierte an drei Stationen zwischen 11 und 15 Uhr ihr eigenes Tofu machen, zu einem Minigericht verarbeiten und dann verspeisen. Die Zubereitung des Tofus dauert nur wenige Minuten. Je nach gewünschter Konsistenz werden zusätzlich 15 bis 30 Minuten Wartezeit zum Herauspressen der Flüssigkeit benötigt.

Landwirtschaft ist Kultur und soll als solche gewertschätzt und weiterentwickelt werden. Daher setzen wir uns ein für einen Wandel in unserer Produktions- und Konsumkultur von Nahrungsmitteln, hin zu regional, ökologisch, klimafreundlich, fair und kleinbäuerlich produzierten Produkten, im ländlichen Raum, sowie in unseren Städten. Mit dem AgriKultur Festival wird auch der Austausch und die Vernetzung zwischen den vielfältigen Akteur*innen in Freiburg und Region gefördert.
Das Festival bietet ein volles Programm mit Diskussionen und Vorträgen zu relevanten Themen aus Landwirtschaft und Ernährun, künstlerische Darbietungen, Konzerten, Theater und Mitmachaktionen (z.B. Schnippeldisko und Workshops), einem Kinderprogramm sowie Essen & Getränke aus der Region

  • In Kooperation mit dem Agrikultur e.V. und mit der Stadt Freiburg
  • Das Agrikulturfestival dauert vom 19 - 21.7.2019
  • Der genaue Veranstaltungsort wir demnächst beknnt gegeben
  • Weitere Infos stehen unter https://agrikulturfestival.de/



"Freiburger Sommerschule 2019" - summer's cool

02.-06.09.2019 jeweils von 09:00 bis 16:00 

Das Angebot "Freiburger Sommerschule 2019" richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit und ohne Migrationsgeschichte die im nächsten Schuljahr 2019/20 in die Klassenstufe 8 oder 9 der Werkrealschulen/Hauptschulen/Gemeinschaftsschulen versetzt werden. Die Schüler werden in der letzten Woche der Sommerferien ganztägig von einer Umweltpädagogin und von 3 Lehrerinnen betreut. Die praxisorientierten Thementage haben verschiedene Schwerpunkte wie z.B. Solarenergie, Wald, Ernährung und werden mit mehreren Exkursionen verknüpft.

Der integrative Ansatz der Sommerschule beinhaltet auch die Stärkung der Schülerinnen und Schüler in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik eine Woche bevor die Schule wieder startet. Die Teilnahme ist kostenlos, Getränke und Mittagessen sind inklusive, Fahrtkosten werden nach Absprache erstattet.

  • Das Detailprogramm der Freiburger Sommerschule steht demnächst hier:
  • Infos zur Anmeldung stehen auf dem Schuelerflyer demnächst hier
  • In Kooperation mit Staatlichen Schulamt Freiburg
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Heilpflanze des Monats Kurs 2019-2

am 19.09.2019 von 18:00 bis 19:30 

Vorankündigung: Lassen Sie sich von der Heilkraft verschiedener Pflanzen verzaubern. Lernen Sie Mythologie, Wirkstoffe, Anwendungsmöglichkeiten und Verarbeitung der jeweiligen Pflanze kennen. Die 4 Kursabende sind immer donnerstags.
Start ist am 19.9. (N.N.), die weiteren Termine: 17. Oktober (N.N.), 14. November (N.N.) und am 12.Dezember (N.N.)


"Forschungswerkstatt Artenvielfalt" im Herbst

am 02.10.2019 von 15:00 bis 16:30 

Auf Spurensuche im Herbst: Wie überwintern eigentlich Molche und was machen Hummeln und andere Wildbienen bis zum nächsten Frühling? Rund um die Ökostation gehen wir auf Entdeckungsreise: wir erforschen Tiere und Pflanzen am Teich und im Garten, und überlegen gemeinsam, was wir zu ihrem Schutz tun können. Wir sammeln die essbaren Früchte und Samen heimischer Sträucher und probieren am Lagerfeuer Rezepte aus der Wiesenkräuterküche aus.

  • Alter: 7-11 Jahre
  • 3 weitere Termine immer mittwochs: 9., 16. und 23. Oktober
  • Leitung: Ulrike Hecht
  • Treffpunkt ist immer der Biogarten
  • 18.00 € / TeilnehmerIn
  • 2,- Materialkosten
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Freiburger Herbst Ferienfreizeit 2019

28.-31.10.2019 jeweils von 08:30 bis 12:30 

Eine erlebnisreiche Ferienfreizeit mit vielen Aktionen zum Natur erleben und entdecken im Garten der Ökostation, im Seepark sowie mit einer Exkursion in den nahe gelegenen Mooswald. Die Kinder werden spielerisch mit vielen Outdoor-Aktivitäten zu echten NaturforscherInnen ausgebildet. An einem Tag findet eine Geo-Caching-Aktion im Seepark statt. Die Kinder können sich auch in die Programmgestaltung aktiv mit einbringen und z.B. ein Ferienfreizeit-TageBuch gestalten und ein Natur-Quiz planen. Zum Abschluss erhalten die Kinder ein "Naturforscher*innen-Zertifikat".

  • Leitung: Teamer*innen der Ökostation
  • Die Kursgebuehr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Tagen
  • Am Feiertag 1.11. findet keine Betreuung statt.
  • Das Angebot richtet sich an Kinder im Alter von 8 - 10 Jahren
  • 25.00 € / TeilnehmerIn
  • 20.00 € für Geschwisterkinder
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden