Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Aktuelle Veranstaltungen

Kinder - Schnitzwerkstatt

23.-26.04.2019 jeweils von 08:30 bis 12:30   Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Ferienfreizeit zum Schnitzen. Im Biogarten werden Löffel oder Gabeln geschnitzt, Stöcke und Pfeile verziert oder eigener Holzschmuck kreiert. Am ersten Tag steht eine kleine Exkursion in den nahe gelegenen Mooswald an, um verschiedene Baum- und Straucharten, die sich für das Schnitzen gut eignen, kennen zu lernen. Nach einer Einführung zum sicheren Schnitzen können die Kinder den "Schnitzführerschein" der Ökostation erhalten. Natürlich steht auch freies Schnitzen am Lagerfeuer auf dem Programm sowie kochen, braten und grillen. Gruppenspiele in den naturnahen Außenanlagen und im Biogarten runden das Programm ab. Als Andenken kann das gute Schnitzmesser von jedem Kinder mit nach Hause genommen werden.

  • Die Kursgebühr beinhaltet die Teilnahme an allen 4 Tagen
  • Bitte Vesper mitbringen,
  • Alter: 8 - 12 Jahre
  • Leitung: Svenja Fugmann, Micha Kulse
  • 55.00 € / Teilnehmer
  • 35.00 € für Kinder mit gutem Schnitzmesser
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Kinder - raus in die Natur

am 03.05.2019 von 15:00 bis 17:30 

Am Lagerfeuer kochen, süße Erdbeeren naschen oder an frischer Minze schnuppern, wilde Bienen beobachten, das sind Naturerlebnisse, die sich in der Kindheit tief einprägen. Dieser Nachmittag in der Ökostation bietet Eltern mit ihren Kindern vielfältige Möglichkeiten der Naturerfahrung, z.B. werken und malen mit Erdfarben, Beobachtung von Wassertieren unter dem Binokular, Feuer machen u.v.m.

  • Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren
  • Referentin: Jutta Schumacher und Team
  • Anmeldung erforderlich bei der VHS über www.vhs-freiburg.de
  • Kosten: 18.00 Euro Familienbeitrag, ermäßigt: 9,- Euro mit Familiencard
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden


Das Insekt des Jahres 2019: die Mauerbiene

am 05.05.2019 von 14:00 bis 17:00 

Familiennachmittag für Groß und Klein rund um die wilden Bienen.
Wo schlafen eigentlich Wildbienen? Was brauchen Wildbienen zum Leben und wie können wir einen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt bei den Wildbienen leisten? Durch ein selbstgebautes Insektenhotel für den Garten oder den Balkon kann sich jede/r für die bedrohten Wildbienen zum Beispiel die Rostrote Mauerbiene engagieren. Mit etwas Glück kann man auch die großen schwarz schillernden Holzbienen im Biogarten bei der Nahrungssuche beobachten.

  • Team der Oekostation
  • Das Café Ökostation hat heute im Garten geöffnet.
  • Bildnachweis gehörnte Mauerbiene im Krokus: S.Mösch/naturimdetail.de



Tagfalter finden – ein Citizen Science Projekt an der Ökostation

am 10.05.2019 von 15:30 bis 17:00 

Die Ökostation ist mit ehrenamtlich Engagierten an der Erhebung der Tagfalter in Deutschland beteiligt. Bei diesem großen Projekt der Bürgerwissenschaft (Citizen Science) werden vom Frühjahr bis zum Herbst wöchentlich, entlang festgelegten Routen, alle Tagfalterarten erhoben und dokumentiert. Bei dieser Veranstaltung wird das bundesweite Tagfalter-Monitoring vorgestellt und es gibt eine Einführung in die Planung einer konkreten Route (Transekt). Beispielhaft werden die 4 Transekte an der Ökostation im Seepark begangen und Falter dokumentiert. Bei Interesse können von interessierten Bürger*innen weitere Transekte in ihrer Nähe festgelegt werden.



Weiterbildung LandArt Tagesworkshop

am 11.05.2019 von 09:30 bis 16:30 

An diesem Tag wollen wir uns von der Natur inspirieren lassen und ihr für eine kleine Weile auf einem begrenzten Raum ein neues Gesicht geben. Auf dem Gelände der Ökostation und im Seepark machen wir uns auf die Suche nach Formen, Linien, Farben und Strukturen, die wir durch vorhandene natürliche Materialien nach unseren Ideen gestalten können.
Begleitet werden wir dabei von Bernhard Maier und Anke Teichert, die als freischaffende Künstler ihren reichen Erfahrungsschatz mit einbringen.



Heilpflanze des Jahres 2019: das Johanniskraut

am 12.05.2019 von 14:00 bis 15:30 

Im Freiburger Seepark wachsen, für das ungeübte Auge ganz unbemerkt, an den Wegrändern, unter den Bäumen und auf den Wiesen, zahlreiche Wildkräuter. Gemeinsam gehen wir im Seepark auf Entdeckungsreise und lernen diese Pflanzen zu bestimmen und ihre Heilwirkung kennen. Besondere Beachtung findet das Johanniskraut die Heilpflanze des Jahres 2019 in Biogarten der Ökostation

  • Exkursionsleitung: Martine Schiller
  • Das Café Ökostation hat von 14 - 17.00 Uhr geöffnet
  • Bitte anmelden
  • Bildnachweis: Heinz Hauenstein
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Artenvielfalt in der naturpädagogischen Praxis

am 17.05.2019 von 16:00 bis 17:30 

Beratungsangebot für ehrenamtliche Kindergruppenleiter*innen.
Was haben Hummeln und Schmetterlinge gemeinsam? Welche Nektarpflanzen sind für Hummeln und Schmetterlinge besonders attraktiv? Wie können Kinder an die Vielfalt und die Zusammenhänge der Tiere und Pflanzen herangeführt werden und was können Betreuer*innen mit ihren Kindergruppen für den Erhalt dieser besonders bedrohten Arten praktisch umsetzen? Diese und weitere Fragen werden bei diesem Beratungsangebot diskutiert. Nach einer kurzen Führung durch den Biogarten mit den Wildblumenwiesen werden Spielaktionen, Materialien und Konzepte zur Umsetzung in der umweltpädgogischen Praxis vorgestellt. Im Sinne der kollegialen Beratung können auch eigene Erfahrungen ausgetauscht werden. Ein Büchertisch rundet das Programm ab.


Weiterbildung Naturfotografie an der Ökostation

am 18.05.2019 von 09:00 bis 16:00 

2-teilige Weiterbildung zur Naturfotografie für Hobbyfotografen und an der Natur Interessierte.
Am Freitag Abend von 17 - 20 Uhr stehen technische Grundkenntnisse sowie die Themen Bildgestaltung, Bildaufbau, Motivwahl, Führungslinien und Perspekive im Mittelpunkt.
Am Samstag geht es raus in die Praxis: Als Fotorevier steht das ehemalige Landesgartenschaugelände rund um den Flückiger See mit einzelnen naturnahen Biotopen zur Verfügung. Für besondere Pflanzen und Insekten und auch für Makroaufnahmen bietet der Biogarten der Ökostation mit seinen rund 100 verschiedenen bunten Heilpflanzen und Wildblumenwiesen vielfältige Gelegenheiten Blüten und Insekten zu fotografieren.

  • Leitung: Heinz Hauenstein, Hobbyfotograf
  • Kamera und Vesper bitte mitbringen
  • Ein kleines Mittagessen und Getränke sind in der Kursgebühr enthalten
  • Bildnachweis: Mohnblumen, Holger Backmeister
  • 57.00 € / Teilnehmer
  • Anmeldung unbedingt erforderlich! So können Sie sich anmelden



Forschungswerkstatt Artenvielfalt

am 22.05.2019 von 15:00 bis 16:30 

Was wäre ein Sommer ohne Schmetterlinge? Was brauchen die bunten Falter, Hummeln und Wildbienen? Wir erforschen die Blütenbesucher auf unserer Wildblumenwiese und überlegen, was wir zu ihrem Schutz tun können. Am Teich und auf den Wiesen rund um die Ökostation sind wir mit Lupe und Fernglas unterwegs und erkunden alles, was schwimmt, krabbelt oder fliegt. Wir kochen mit der Sonne und experimentieren mit Blatt und Blütenfarben. Mädchen und Jungen erforschen die Natur und sprechen über ihre Beobachtungen und Hypothesen.
6 x mittwochs: 15:00 -16:30 Uhr
Die weiteren Termine: 29.05., 5.06., 26.06., 3.07. und 10.07.2019