Aktuell Veranstaltungen Projekte Grünes Klassenzimmer Themen Tipps Kontakt Über uns Links

Projekte der Ökostation

Freiburger GEO-Tag der Artenvielfalt 2013

B-Day Logo: GEO

Der 15. GEO-Tag der Artenvielfalt

Am 15. Juni 2013 sind wieder alle Naturfreunde in Deutschland und den Nachbarländern zum GEO-Tag der Artenvielfalt aufgerufen, innerhalb von 24 Stunden in einem selbst festgelegten Gebiet möglichst viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Gesucht werden kann überall - im Schulgarten, auf der Wiese, im Feldgehölz, am Flussufer, im Wald oder in der Kiesgrube.

Der GEO - Tag der Artenvielfalt 2013 am Freiburger Waldsee

Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern.
Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wald, am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Der Standort des Freiburger Tages der Artenvielfalt ist in diesem Jahr das Gebiet rund um den Waldsee bis zum Deichelweiher im Stadtteil Waldsee. Verteilt über den ganzen Tag werden von ExpertInnen geführte Exkursionen zu verschiedenen Tier- und Pflanzengruppen angeboten.

Rotkehlchen Libelle Gartenlaubkäfer Landkaertchen

Fotos: Sabine Jelinek, www.nafoku.de
Mika Kumazaki, Ökostation

Programm Freitag 14.Juni 2013 in Freiburg

  • 21:00-23:00h Fledermausexkursion Mit zwei Infrarotkameras werden die Flattermänner über einen Beamer auf eine große Leinwand projiziert, Treffpunkt ist am Waldsee um 21.00 Uhr. Im Anschluss geht es zur 2. Station am Deichelweiher, an der die Fledermäuse mit Netzen gefangen werden. Edmund Hensle und Friedrich Kretzschmar (AGF)
  • 22:00-24:00h Nachtfalter-Lichtfang: Nachtfalter und andere Insekten werden mit Hilfe einer künstlichen Lichtquelle angelockt. Große und kleine Naturforscher sind hier eingeladen. Bitte nach Möglichkeit Taschenlampe und, wenn vorhanden, ein Lupenglas mitbringen. Klaus Rennwald (FREAK)


Der diesjährige Standort ist das Gebiet rund um den Waldsee im Freiburger Osten im gleichnamigen Stadtteil:


Lageplan Waldsee

Programm Samstag 15.Juni 2013 in Freiburg

  • 7:00 - 8:30 Uhr: Vogelexkursion: Wir wollen erkunden, welche Vielfalt an Vögeln im Gebiet Waldsee zu hören und zu sehen ist, Josef Ruf, Vogelexperte des NABU
  • 09:00 - 12:00 Uhr: Artenerfassung mit verschiedenen Methoden: Zu dieser Aktion sind sowohl Laien als auch Experten herzlich eingeladen. Wir nehmen uns den Vormittag über Zeit, uns im Gelände rund um den Waldsee umzusehen und jeder mit seinen Mitteln Artenvielfalt zu erfassen. Alle gefundenen Lebewesen werden sorgfältig notiert. Klaus Rennwald und Sabine Jelinek (NAFOKU)
  • 09:30 - 11:00 Uhr: Botanik unter der Lupe: Anpassungen von Pflanzen an ihre Lebensräume Wasser, Erde, Luft und Bestäuber und ihre Bestimmung, Peter Fräßdorf (Ökostation Freiburg)
  • 10:00 - 16:00 Uhr: Natur entdecken und bestimmen mit dem Ökomobil. Den ganzen Tag steht das rollende Naturlabor zur Bestimmung der gefundenen Arten zur Verfügung. Angelika Schwarz-Marstaller (Ökomobil des RP Freiburg)
  • 10:00 - 11:30 Uhr: Familienexkursion, Junge Forscherinnen und Forscher auf Entdeckungstour im Waldseegebiet. Wir suchen, beobachten und bestimmen verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Gisela Friederich (NAJU)
  • 10:00 - 12:00 Uhr: Artenreicher Möslepark: Erhebung der Artenvielfalt im Möslepark, der als einer der ältesten Freiburger Parks ein lebendes Denkmal darstellt. Patrick Pauli u. Nicolai Trefzger (Gewässerführer)>/li>
  • 10:00 - 15:00 Uhr: Heimische Gehölze - Bestimmung heimischer Gehölze und Sträucher am Stand neben dem Ökomobil, Sigi Mattausch (BUND)
  • 10:00 - 17:00 Uhr: Lebensraum Gewässer: Wir untersuchen den Bach im Mösle nach Kleinlebewesen, die gemeinsam mit Fachleuten am Bachpatenmobil "Wasserfloh" beobachtet und selber bestimmt werden. Die Bachpatenschaften Freiburg und die Jugendgruppe des ASV.
  • 11:00 - 12:30 Uhr: Libellenexkursion - fliegende Juwelen: Auf der Spur der Klein- und Großlibellen an den Gewässern im Waldseegebiet. Wir beobachten, fangen und bestimmen Libellen und lassen sie anschließend wieder fliegen. Holger Hunger, Kerstin Geigenbauer (SGL)
  • 12:30 - 14:00 Uhr: Artenvielfalt in der Kleingartenanlage Deicheleweiher: Wir laden zu einem gemeinsamen Spaziergang durch die Kleingartenanlage ein, auf dem wir erkunden möchten, was da kreucht und fleucht. Unser Ziel ist eine Bestandsaufnahme der gefundenen Arten. Klaus Hemmann und Peter Schach (Umweltschutzamt)
  • 12:45 - 14:15 Uhr: Fahrradexkursion im Stadtwald: Mit dem Förster des Forstreviers Waldsee wird die Artenvielfalt im Freiburger Stadtwald entdeckt und dokumentiert. Bitte Fahrrad und Fahrradhelm mitbringen (ca. 8 – 10 km bei ca. 200 Höhenmetern), Bernhard Friedmann (Forstamt Freiburg)
  • 14:15-14:30 Uhr: Grussworte zum Freiburger GEO-Tag der Artenvielfalt: Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch eine Vertreterin / einen Vertreter des Freiburger Netzwerkes Artenvielfalt und durch Bürgermeisterin Gerda Stuchlik, Umweltbürgermeisterin der Stadt Freiburg
  • 14:30-16:00 Uhr: Käfersuche: Auf der Wanderung mit Fachleuten vom FREAK werden wir in Freiburger Stadtwald rund um den Waldsee Käfer und andere Krabbeltiere suchen und Näheres über ihre Artzugehörigkeit und Lebensweise erfahren, Frank Baum, Wolfgang Pankow (FREAK)
  • 14:30 - 16:00 Uhr: Artenvielfalt in der Kleingartenanlage Deicheleweiher: Wir laden zu einem gemeinsamen Spaziergang durch die Kleingartenanlage ein, auf dem wir erkunden möchten, was da kreucht und fleucht. Unser Ziel ist eine Bestandsaufnahme der gefundenen Arten. Klaus Hemmann und Peter Schach (Umweltschutzamt)
  • 14:30 - 16:30 Uhr: Artenreicher Möslepark: Erhebung der Artenvielfalt im Möslepark, der als einer der ältesten Freiburger Parks ein lebendes Denkmal darstellt. Patrick Pauli u. Nicolai Trefzger (Freiburger Gewässerführer)
  • 14:30-17:30 Uhr: Wiesenexkursion zum Kunzenhof: Auf einem Spaziergang zum Kunzenhof erkunden wir die Wiesen und Weiden und entdecken gemeinsam den Reichtum und die Vielfalt der Gräser und Kräuter vor unserer Haustüre. Die Exkursion beginnt am Waldsee und hat die Wiesen rund um den Kunzenhof zum Ziel. Gabriele Plappert (Kunzenhof) und Kerstin Geigenbauer (Bauernhoftiere für Stadtkinder e.V.).
  • 15:00-16:30 Uhr: Douglasie & Co. - Baumartenvielfalt im Freiburger Stadtwald: Bestandsaufnahme der heimischen und fremdländischen Arten im Stadtwald im Gebiet Waldsee. Christopher Traiser und Andreas Hoffmann (SDW)
  • Infostände von 10 - 17.00 Uhr : Gewässerführer Freiburg, Jägervereinigung Freiburg e.V., NABU Freiburg, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, WaldHaus Freiburg, Forstamt Freiburg, Ökostation, Ökomobil des Regierungspräsidiums

Freiburger Netzwerk Artenvielfalt

Veranstalter ist das Freiburger Netzwerk Artenvielfalt, ein Zusammenschluss von etlichen Naturschutzverbänden, -initiativen und -institutionen, mehreren Ämtern der Stadt Freiburg sowie dem Ökomobil.

Link zur AG Fledermausschutz Baden-Wuerttemberg e.V. Link zur BLNN - Arbeitsgruppe Naturschutz Link zum Angelsportverein Freiburg i.Br. Link: Freiburger Entomologischer Arbeitskreis Link zum Bund fuer Umwelt und Naturschutz Deutschland Link zur Stadt Freiburg im Breisgau Link: Botanische Arbeitsgemeinschaft Suedwestdeutschland e.V. Link zu Nafoku Natur- und Fotokunst Link: Gewaesserfuehrer Freiburg Link zum NABU Gruppe Freiburg Link zum Foerderverein Bachpatenschaften Freiburg e.V. Link zur Schutzgemeinschaft Libellen Link zur Schutzgemeinschaft Freiburger Mooswald e.V. Link zum Regierungspraesidium Freiburg Link zum WaldHaus Freiburg Link zur Oekostation Freiburg Link zum Badischen Landesverein für Naturkunde und Naturschutz e.V. Link zum GEO-Tag der Artenvielfalt bei GEO

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg fördert seit 11 Jahren den Freiburger GEO-Tag der Artenvielfalt und ist auch 2013 Partner.

Träger des bundesweiten GEO-Tages der Artenvielfalt

Der bundesweite Veranstalter des GEO-Tages der Artenvielfalt ist die GEO Redaktion mit dem GEO-Tag Chef Tom Müller. Die GEO-Redaktion ist Teil des Verlags Gruner und Jahr in Hamburg.

Bildautor:C_Ziegler B-Day Logo: GEO Bildautor: GEO

Informationen zum bundesweiten GEO-Tag stehen unter GEO, über die Karte kommt man zum Aktionsportal, um eigene Einzelveranstaltungen in anderen Orten einzutragen (Bilder: GEO)