Ökostation: Natur erleben - Zukunft gestalten
→ nach oben →

Projekte der Ökostation

Freiburger Tag der Artenvielfalt 2019

Am Sonntag 30. Juni 2019 sind wieder alle Naturfreunde zum Tag der Artenvielfalt aufgerufen, innerhalb von 24 Stunden in einem selbst festgelegten Gebiet möglichst viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Gesucht werden kann überall - im Schulgarten, auf der Wiese, im Feldgehölz, am Bachufer, im Wald oder in der Kiesgrube. Am vorherigen Samstag Abend werden Fledermaus- und Nachtfalterexkursionen angeboten.

Der "Freiburger Tag der Artenvielfalt" findet jährlich in einem anderen Freiburger Stadtteil statt

Nicht nur Experten sind gefragt: Jeder, der sich für die Natur und für deren Schutz interessiert, kann mitmachen - insbesondere auch Familien mit Kindern.
Unter Anleitung von Fachleuten werden die verschiedenen Biotope und Lebensräume am Wald, am Wasser und auf den Wiesen untersucht und Tier- und Pflanzenarten bestimmt. Über den ganzen Tag verteilt werden von ExpertInnen geführte Exkursionen zu verschiedenen Tier- und Pflanzengruppen angeboten.

Erdhummel Libelle Gartenlaubkäfer Schachbrettfalter

Fotos: Sabine Rennwald, www.nafoku.de
Mika Kumazaki, Ökostation, Erdhummel: BUND/Stefanie Mösch, Schachbrett: Erk Dallmeyer/BUND

Gebietskulisse 2019


Der Standort des Freiburger Tages der Artenvielfalt 2019 ist in diesem Jahr im Freiburger Westen im Dietenbach-Park im Stadtteil Weingarten

Flyer


Programm Samstag 29. und Sonntag 30.Juni 2019 in Freiburg

Hier steht die komplette Exkursionsübersicht im Exkursionsflyer


Samstagabend 29.Juni 2019

21.30 – 24.00 Uhr: Nachtfalter beobachten und bestimmen mit Georg Paulus und Dietmar Glaubitz (Schmetterling-Guides)
21.30 – 24.00 Uhr: Fledermäuse fangen und bestimmen mit Edmund Hensle und Kolleg*innen der Arbeitsgemeinschaft Fledermausschutz Ba-Wü (AGF)

Dauerangebote und Infostände am Sonntag 30.Juni

08.00 - 16.00 Uhr: Infostand und Organisationsbüro der Ökostation Freiburg
10.00 - 16.00 Uhr: Infostand des Forstamtes der Stadt Freiburg mit dem Waldhaus Freiburg und der Schutzgemeinschaft Deutsche Wald (SDW)
10.00 - 16.00 Uhr: Infostand des Umweltschutzamtes der Stadt Freiburg und des MOBIL-Projektes, Modellregion Biotopverbund Markgräfler Land"
10.00 – 16.00 Uhr: Ökomobil des Referates 56 im Regierungspräsidium, Angelika Schwarz-Marstaller
10.00 - 16.00 Uhr: Infostand des Deutschen Jugendbundes für Naturbeobachtung (DJN)
10.00 - 16.00 Uhr: Umweltmobil Wasserfloh (Förderverein Bachpaten)
10.00 - 16.00 Uhr: NABU und NaJu Infostand mit Nistkastenbau für verschiedene Lebenwesen, Ralf Schmidt (vormittags)

Exkursionen am 30.Juni vormittags

07.00 – 09.00 Uhr: Vogelexkursion rund um den Dietenbachsee Dennis Günter (Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung - DJN)
09.30 - 11.00 Uhr: Ökologie der Wiesen(pflanzen) Botanische Exkursion zu den Wiesenpflanzen im Dietenbach-Park, Peter Fräßdorf (Ökostation)
10.00 - 14.00 Uhr: Gewässertiere im Dietenbachsee Ann Zirker und Hannes Hofstetter, Förderverein Bachpatenschaften (FV und GuT)
10.00 – 15.00 Uhr: Bestimmung heimischer Gehölzarten mit Siggi Mattausch (Ökostation)
10.00 – 12.00 Uhr: Biotope im Park Auf der Suche der Artenvielfalt in den Biotopen des Dietenbach-Parks mit Berthold Vath (UwSA)
10.00 – 15.00 Uhr: "Tiere und Pflanzen der Parkwiesen" mit Angelika Schwarz-Marstaller und dem Ökomobil des Regierungspräsidiums Freiburg
10.00 – 12.00 Uhr: Beobachten, Erleben und Bestimmen mit Becherlupe, Fernglas und Spektiv Familienexkursion zur Artenvielfalt im Parkmit Gisela Friederich (NAJU)

12.00 Uhr: Grußworte von Frank Baum (Freiburger Netzwerk Artenvielfalt) und von Gerda Stuchlik, Bürgermeisterin der Stadt Freiburg für Umwelt und Bildung mit anschließender Einweihung eines Insektenhotels

Sonntagnachmittag 30.Juni 2019

12.30 - 14.00 Uhr: Prachtvolle Prachtkäfer - Artenvielfalt der Käfer im Totholz Jochen Schünemann
12.30 – 14.30 Uhr: Kleine und große Krabbeltiere Wir gehen gemeinsam auf Entdeckungstour im Dietenbach-Park und lassen uns überraschen! Mit Klaus und Sabine Rennwald (FrEAK & NaFoKu)
13.00 – 14.00 Uhr: Wildtiere in Stadt und Park mit Andreas Schäfer (Forstamt Freiburg)
13.00 - 14.30 Uhr: Radtour ins Naturschutzgebiet Rieselfeld Mit dem Rad durch den Dietenbach-Park zum NABU-Schwalbenhaus und zum Beobachtungsturm zum Beobachten der Wasserbüffel. Mit Beate Hippchen (NABU). Fahrräder bitte mitbringen.
14.00 - 15.00 Uhr: Was wächst und blüht denn da im Dietenbachpark? Auf einem gemütlichen Spaziergang kreuz und quer durch den Park erkunden wir die verschiedenen Standorte des Geländes und schauen nach, welche verschiedene Pflanzen wir entdecken können. Mit Gisela Maass und Andreas Hoffmann von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW)
14.00 - 15.30 Uhr: Fliegende Edelsteine am Ufer des Dietenbach Sees Libellenexkursion rund um den See mit Carsten Brinckmeier (Ökostation)
14.30 - 16.00 Uhr Auf der Suche nach den Tagfaltern Schmetterlingsexkursion zu den Wiesen im Dietenbachpark, Dietmar Glaubitz (Schmetterlings-Guide)

Freiburger Netzwerk Artenvielfalt

Veranstalter ist das Freiburger Netzwerk Artenvielfalt, ein Zusammenschluss von ca. 20 Naturschutzverbänden, -initiativen und -institutionen, mehreren Ämtern der Stadt Freiburg sowie dem Ökomobil des Regierungspräsidiums Freiburg.

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg fördert seit 17 Jahren den Freiburger Tag der Artenvielfalt und ist auch 2019 Partner.